Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. 1917
  4. Im TV verpasst: Der für viele beste Film aus 2019 sorgt für 2 Stunden Non-Stop-Spannung

Im TV verpasst: Der für viele beste Film aus 2019 sorgt für 2 Stunden Non-Stop-Spannung

Im TV verpasst: Der für viele beste Film aus 2019 sorgt für 2 Stunden Non-Stop-Spannung
© IMAGO / Everett Collection

Kriegsfilme gibt es wie Sand am Meer und nur wenige schaffen es da aus der Masse hervorzustechen. Dieser Blockbuster aus dem Jahr 2019 gelang genau das mit unverkennbarem Stil und raffinierter Kamera-Technik.

Regisseur Sam Mendes ist vor allem bekannt für Filme wie „Skyfall“, der für viele beste „James Bond“-Film mit Daniel Craig und das Drama „Zeiten des Aufruhrs“ mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in den Hauptrollen. 2019 traute er sich dann mit „1917“ an seinen ersten Kriegsfilm ran. Gespickt mit Stars wie George MacKay, Benedict Cumberbatch und Colin Firth wurde der Film ein voller Erfolg und konnte drei Oscars gewinnen. Grund für den Erfolg war unter anderem der One-Cut-Look, was heißt, dass der Film keine sichtbaren Schnitte hatte und wie eine einzige lange Kamerafahrt erscheint.

Zu sehen war „1917“ am 16. Februar 2024 im Free-TV auf RTL II. Für alle, die es nicht rechtzeitig vor den Fernseher geschafft haben und den Film dennoch sehen wollen, gibt es einen Wehrmutstropfen: Das Kriegsdrama lässt sich auch bei Amazon Prime Video kaufen, beziehungsweise leihen.

Anzeige

Auch die Action kommt in „1917“ nicht zu kurz. Weitere actionreiche Filme findet ihr in unserem Video.

Darum geht es in „1917“

Die Handlung von „1917“ folgt den beiden jungen britischen Soldaten Schofield (George MacKay) und Blake (Dean-Charles Chapman), die den Befehl erhalten, eine dringende Nachricht an eine andere Einheit zu überbringen, um einen bevorstehenden Angriff zu verhindern. Diese Nachricht muss durch feindliches Gebiet überbracht werden und das bedeutet, dass die beiden Soldaten sich durch Schützengräben, Minenfelder und feindliche Linien kämpfen müssen. Unterwegs treffen sie auf Kameraden und Feinde, die ihre Reise beeinflussen.

Was macht „1917“ so sehenswert?

„1917“ erzählt eine spannende und mitreißende Geschichte. Diese ist grundsätzlich aber auch nichts sonderlich Neues. Was den Film so besonders macht, ist die großartige Kameraarbeit im One-Cut-Look, für die Kameramann Roger Deakins auch mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, sowie die großartig inszenierten Actionsequenzen und generell das ganze Set Design. Nicht umsonst ist der Film auf IMDb auf Platz 122 der am besten bewerteten Filme überhaupt. Die volle Wirkung kann der Film mit seinem brachialen Sound und den großen Bildern vermutlich aber nur im Kino entfalten. Trotzdem lohnt es sich auch im Free-TV einzuschalten

Anzeige

Echte Actionfilm-Fans können ihr Wissen in unserem Quiz testen:

Das große Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Anzeige