Bilderstrecke starten(328 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ulrike Kriener

Leben & Werk

Ihr Aussehen ist eher unauffällig, ihre Figuren sind Alltagspersonen wie Lehrerinnen oder Witwen, dafür kultiviert sie häufig jene ironisch herablassende Haltung, deren Spott jedes Gegenüber im Nu vernichtet. Ulrike Kriener verbirgt ihre innere Spannung und Dramatik hinter lässigen Abwehrhaltungen und gilt als Charakterdarstellerin mit Tiefgang, die vor allem im Fernsehen reüssiert. Die meisten Kinofilme Krieners entstanden unter der Regie von Doris Dörrie, die die damals 31-jährige Bühnenschauspielerin 1985 mit dem großen Kinoerfolg „Männer“ auf einen Schlag bekannt machte: Da wurde Kriener von Uwe Ochsenknecht und Heiner Lauterbach umworben und von Lauterbach unvergesslich mit Gorillamaske auf dem Kopf umtanzt. Seither gibt sie in fast allen Dörrie-Filmen Gastauftritte: In „Paradies“ ist sie Prostituierte, in „Geld“ Kosmetikberaterin“ und in „Der Fischer und seine Frau“ (2005) die ewige Hippie- und Indien-Selbsterfahrungs-Mutter des Titelhelden.

Nachdem 1987 das Drama „Der Flieger“, wo sie sich als Reporterin in einen jungen Träumer und Drachenflieger aus Coburg verliebt, und 1989 die Familienkomödie „Bodo“ (mit Lauterbach) floppten, war Kriener im Kino selten zu sehen, zuletzt 2003 als Mutter von Polizeischüler Matthias Schweighöfer in „Klasse von ’99“.

Das Fernsehen wurde Krieners Domäne, so als Frau des Täters in „Der Hammermörder“ (1990), der ihr den Adolf-Grimme-Preis einbrachte. Die Galerie ihrer desillusionierten, selbstquälerischen und problembeladenen Frauen ist beachtlich, reicht von der Witwe in „Einer geht noch“ (1999) bis zur Lehrerin in „Die Konferenz“ (2005) die von einem Afrika-Aufenthalt zehrt und gleichzeitig unter dem damit verbundenen Trauma einer Vergewaltigung leidet. Krieners zweite Domäne sind Krimi-Frauen: In „Der Alte„, „Eurocops“ und „Tatort“-Folgen ist sie präsent und ermittelt seit 2002 als „Kommissarin Lucas“ in München und Regensburg.

Kriener wurde 2005 mit dem Ensemble von „Die Konferenz“ mit dem Hessischen Filmpreis geehrt.

Sie lebt in München.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • ZDF dreht "Schneewittchen muss sterben" mit Felicitas Woll

    An Originalschauplätzen im Taunus und in Frankfurt am Main haben kürzlich die Dreharbeiten für den Krimi „Schneewittchen muss sterben“ nach Motiven des gleichnamigen Romans von Bestsellerautorin Nele Neuhaus begonnen. In den Hauptrollen sind Felicitas Woll und Tim Bergmann zu sehen. Auch die Nebenrollen sind prominent besetzt - unter anderen mit Ulrike Kriener und Michael Schenk. In „Schneewittchen muss sterben“ haben...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • ZDF: Ulrike Kriener ermittelt wieder als "Kommissarin Lucas"

    Für die ZDF-Krimireihe „Kommissarin Lucas“ haben die Dreharbeiten für zwei weitere Folgen in Regensburg, München und Umgebung begonnen. Neben Hauptdarstellerin Ulrike Kriener spielen als Stammbesetzung Michael Roll, Alexander Lutz, Tilo Prückner und Anke Engelke mit. In weiteren Rollen sind Oliver Stokowski, Alexander Held, Maren Kroymann und Jasmin Tabatabai zu sehen. In den Folgen „Bombenstimmung“ und „Die sieben...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Die Gewinner des "Deutschen Fernsehpreises 2010"

    Am Sonntagabend, 10. Oktober 2010, wurde im Ersten der „Deutsche Fernsehpreis 2010“ vergeben. Doch auch diesmal war die Veranstaltung sehr langweilig und dümpelte nur so vor sich hin. Die Macher sollten sich deshalb schnellstmöglichst etwas einfallen lassen, um die Gala wieder etwas in Schwung zu bringen. Ein Grund dafür war wohl auch, dass einige Regisseure und Filmschaffende der Verleihung fern blieben, da die Enttäuschung...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Die Nominierten des "Deutschen Fernsehpreis 2010"

    Am Mittwoch, 22. September 2010, wurden die Nominierten für den „Deutschen Fernsehpreis 2010“ bekannt gegeben. Dieser wird am Samstag, 9. Oktober 2010, im Kölner Coloneum verliehen. Das Erste strahlt die Veranstaltung einen Tag später um 21.45 Uhr aus.In der Kategorie „Bester Fernsehfilm“ nominierte die Jury fünf Produktionen: „Barfuß bis zum Hals“ (SAT.1), „Die letzten 30 Jahre“ (ARD), „Mörder auf Amrum“ (ZDF)...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare