Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Tom Cruise
  4. News
  5. Termin für Weltraum-Dreh steht fest: Tom Cruise fliegt ins All

Termin für Weltraum-Dreh steht fest: Tom Cruise fliegt ins All

Hy Quan Quach |

© Paramount Pictures

Es ist sein wohl größtes Projekt: Tom Cruise wird im Weltall drehen. Und nun steht fest, wann er und Regisseur Doug Liman ihren Flug antreten werden.

Ein irres Unterfangen, das nur Superstar Tom Cruise einfallen kann: Inmitten der Coronakrise wurde im Mai 2020 bekannt, dass der 58-Jährige echte Dreharbeiten im Weltraum plant. Nein, ein stinknormaler Greenscreen und selbst die bahnbrechende StageCraft-Technologie von Lucasfilm und Industrial Light and Magic (ILM) sind ihm nicht genug. Und nun steht auch fest, wann genau Cruise seine wohl größte Reise antreten wird:

„Es ist bestätigt, dass Commander Michael Lopez-Alegria die Crew-Dragon auf der touristischen Mission mit Regisseur Doug Liman und Tom Cruise steuern wird. Ein Sitz ist noch frei. Sie werden im Oktober 2021 starten.“

Unklar ist bei diesem Datum, ob das bereits der Flug für die Dreharbeiten sein wird. Es ist durchaus auch möglich, dass Cruise und Doug Liman zunächst einmal einen reinen Probeflug antreten werden, um zu prüfen, inwieweit sich ein solcher Weltraum-Dreh bewerkstelligen lässt. Immerhin soll das gesamte Projekt mindestens 200 Millionen US-Dollar an Budget verschlingen. Da wird sich das produzierende Studio Universal Pictures sicher nicht ohne eine gewisse Absicherung an das Projekt wagen. Andererseits muss man wissen, dass pro Sitz und Passagier bereits 55 Millionen US-Dollar anfallen. Bei drei Personen (Cruise, Liman und ein eventueller Kameramann) wäre fast das gesamte Budget ausgeschöpft. Einen Probeflug wird man sich angesichts dessen wohl kaum leisten können. Der noch freie Platz dürfte also mit aller Wahrscheinlichkeit für einen noch zu findenden Kameramann reserviert sein.

Tom Cruise dürfte mit Sicherheit nicht aus seinem Weltraum-Film geschnitten werden. Diese Stars hatten diese Erfahrung dagegen bereits machen müssen:

Tom Cruise und Elon Musk: Zwei Visionäre für ein großes Projekt

Wenn es jemandem gelingt, ein solch irres Unterfangen zu bewerkstelligen, dann Tom Cruise. Er ist der wohl einzig verbliebene Superstar der alten Schule, der sich noch immer erfolgreich gegen die Übermacht der Superhelden-Filme im Kino zu stemmen vermag. Für sein Weltraum-Projekt hat er sich mit einem ebenso großen Visionär zusammengetan: Elon Musk. Dessen Unternehmen SpaceX wird den Hollywoodstar gemeinsam mit der NASA dabei unterstützen, den ersten Film mit echten Weltraum-Dreharbeiten zu realisieren. Gedreht werden soll dabei an Bord der Internationalen Raumstation ISS.

Mit Regisseur Doug Liman hat Cruise zudem einen Partner an seiner Seite, der dieselbe Bildsprache beherrscht. Die beiden haben bereits 2014 an „Edge of Tomorrow – Live.Die.Repeat“ und 2017 an „Barry Seal: Only in America“ zusammengearbeitet. Stellt sich hier nur die Frage, ob die geplante Fortsetzung „Live Die Repeat and Repeat“ noch vor dem unbetitelten Weltraum-Film gedreht wird.

Aktuell steht Cruise in Norwegen vor der Kamera für „Mission: Impossible 7“. Die Fortsetzung seiner Agenten-Reihe soll am 18. November 2021 in die Kinos kommen.

Ein Tom-Cruise-Film ohne rennenden Cruise ist kein Tom-Cruise-Film: Könnt ihr diese Laufszenen den entsprechenden Filmen zuordnen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare