Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Jack Black
  4. News
  5. „Jumanji 2: The Next Level“ als letzter Film? Jack Black kündigt Karriere-Ende an

„Jumanji 2: The Next Level“ als letzter Film? Jack Black kündigt Karriere-Ende an

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Sony Pictures

Der zweite „Jumanji“-Film der neuen Generation könnte tatsächlich der letzte Film von Jack Black sein. Denn der Hollywood-Star kündigt sein Karriereende an.

Jack Black dürfte sicherlich zu den bekannteren Gesichtern der Traumschmiede Hollywoods zählen. Schließlich wirkte er in Werken wie „School of Rock“, „King Kong“, einer schier endlosen Zahl an Komödien und eben den neuen „Jumanji“-Filmen mit. Sein aktueller Streich, „Jumanji: The Next Level“, startet am 12. Dezember 2019 – und könnte der allerletzte Film in der Schauspielkarriere von Jack Black werden.

Das verriet der Hollywood-Star selbst im Interview mit Balance: „Ich sage seit langer Zeit, dass das der letzte Film wird“, verkündete Jack Black. „Ich mag irgendwie die Idee eines frühen Ruhestandes“, begründet er seine Überlegung, um nach kurzer Pause hinzufügen: „Ganz so früh wird es nicht. Ich bin 50.“ Black würde gerne mehr Zeit mit seiner Frau Tanya und den beiden gemeinsamen Söhnen verbringen, weswegen er über ein Karriereende nachdenkt.

Jack Black will beim finalen Film von Quentin Tarantino mitspielen

In Stein gemeißelt ist sein Aus als Schauspieler allerdings nicht. „Vielleicht einen weiteren Film“, schob Jack Black hinterher, um zudem hinzuzufügen: „Ich habe ein paar Asse im Ärmel. Aber nicht zu viele. Ich will alles ziemlich bald abschließen. Und dann in den Sonnenuntergang reiten.“ Zudem könne er sich eine Rolle in einer TV-Serie vorstellen, sofern er diese nah bei seiner Familie drehen kann.

Außerdem gibt es ja noch seine Karriere als Musiker in der Band Tenacious D. Ein weiteres Album möchte er noch aufnehmen und zudem erneut auf Tour gehen, die ihn mindestens bis nach Großbritannien führen soll.

Einen klaren Ablauf für seinen Ausstieg hat sich Jack Black also nicht ausgemalt, aber das würde auch nicht zu ihm passen: „Ich bin nicht der Typ, der Fünf-Jahres-Pläne erstellt. Ich plane wirklich nicht voraus. Ich lebe eher von Tag zu Tag.“ Obwohl ihn das Karriereende anlacht, würde er diesen Wunsch für das richtige Filmprojekt sausen lassen. „[Wenn] Tarantino anklopft, dann mache ich diesen Film!“

Wie die Kinder aus Jack Blacks Kino-Hit „School of Rock“ heute aussehen, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Was wurde aus den Kindern von „School of Rock“? Das machen sie heute

Kult-Regisseur Quentin Tarantino kündigte schon vor Jahren groß an, dass er nach zehn Filmen seine Karriere als Regisseur beenden will. In Anlehnung daran fügte Jack Black scherzhaft hinzu: „Ich werde im letzten Quentin-Tarantino-Film mitspielen und dann reite ich in den Sonnenuntergang. Quentin und ich reiten zusammen weg! Quentin hat mir die Rolle noch nicht angeboten, aber ich bin ziemlich sicher, dass das passiert.“ In diesem Sinne können wir als egoistische Zuschauer nur hoffen, dass uns Jack Black noch wenigstens einen weiteren Film erhalten bleibt. Auch wenn wir ihm natürlich die gemeinsame Zeit mit der Familie im Ruhestand gönnen.

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare