Burt Lancaster

Schauspieler • Producer • Regisseur • Drehbuchautor
Bilderstrecke starten(51 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Burt Lancaster

Leben & Werk

Das breite Lachen mit dem herrlichen Gebiss, die athletische Eleganz seiner Bewegungen und das dominierende Auftreten in jeder Szene machten Burt Lancaster (1913 - 1994) zu einem außerordentlichen Sympathieträger beim Publikum. Der tatsächlich in Wanderbühnen und im Zirkus ausgebildete Artist wurde gleich mit seiner ersten Rolle als von zwei Killern ermordeter „Schwede“ und Liebhaber von Ava Gardner in „Rächer der Unterwelt“ (1947) bekannt. Über mehrere Films noirs („14 Jahre Sing Sing“, „Zelle R 17„) und Abenteuerfilme, von denen „Der rote Korsar“ (1952) das Genre des Piratenfilms formte, sowie Western wie „Vera Cruz“ oder „Zwei rechnen ab“ (als Wyatt Earp), gelangte Lancaster schnell zu Charakterrollen, die ihn als vielseitigen Schauspieler forderten. Sein Sergeant in „Verdammt in alle Ewigkeit„, der Glücksjäger in „Der Regenmacher“, der alternde Artist in „Trapez“ oder der Wanderprediger „Elmer Gentry“ (der ihm einen „Oscar“ einbrachte) gehören zu den prägenden Figuren des US-Kinos der 50er Jahre. Lancaster gehörte zu den ersten Stars, die als unabhängige Produzenten auftraten und sich von den Festkontrakten der Studios lösten. Für den Regisseur John Frankenheimer war er der einsitzende Ornithologe in „Der Gefangene von Alcatraz“, der General in dem Polit-Thriller „Sieben Tage im Mai„, der Résistance-Kämpfer in „Der Zug“ und der alternde Fallschirmspringer in „Die den Hals riskieren.“ In späteren Jahren entwickelte er eine Galerie von prächtigen Patriarchen, so den Großgrundbesitzer in „1900“, den Ölbaron in „Local Hero“ oder den alten Gangster Lou in „Atlantic City“, der sich vergeblich in Susan Sarandon verliebt. Seine definitiv größte, epochale Rolle war der aufgeklärt denkende sizilianische Fürst Salina in Luchino Viscontis Meisterwerk „Der Leopard„.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Der legendäre Tony Curtis ist tot

    Der legendäre Tony Curtis ist tot

    Tony Curtis ist tot. Der Hollywoodstar, der mit Filmen wie "Manche mögen's heiß'" Kinogeschichte geschrieben hat, ist im Alter von 85 Jahren gestorben.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Raues Piratenleben

    Raues Piratenleben

    Totgesagte leben länger. Der Piratenfilm wurde bereits in den 90ern für nicht reanimierbar gehalten. Doch dann kam "Fluch der Karibik" und ein gewisser Captain Jack Sparrow.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Depp möchte Jack Sparrow bleiben

    Depp möchte Jack Sparrow bleiben

    Nach zwei abgedrehten Abenteuern von "Fluch der Karibik" will Johnny Depp sein Piratenleben noch lange nicht aufgeben.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Burt Lancaster