Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Vikings: Valhalla
  4. News
  5. „Vikings: Valhalla“ Staffel 2 ab jetzt im Stream auf Netflix

„Vikings: Valhalla“ Staffel 2 ab jetzt im Stream auf Netflix

„Vikings: Valhalla“ Staffel 2 ab jetzt im Stream auf Netflix
© BERNARD WALSH/NETFLIX

„Vikings: Valhalla“ geht nach weniger als einem Jahr wieder auf Netflix an den Start. Acht neue Episoden jetzt im Stream.

Vikings: Valhalla

Poster Vikings: Valhalla

Streaming bei:

Poster Vikings: Valhalla

Streaming bei:

Seit Februar 2022 stehen die ersten acht Folgen der neuen Spin-off-Serie zu „Vikings“ auf Netflix zur Verfügung. Die zweite Staffel ist seit dem 12. Januar 2023 online. Den Trailer seht ihr hier und die dritte Staffel „Vikings: Valhalla“ vermutlich im Januar oder Februar 2024.

Der Trailer verrät einiges über das kommende Schicksal der Protagonist*innen, die sich einander treu zugewandt zu bleiben scheinen, aber alle ihre eigenen Ziele verfolgen.

Wer waren die Hauptfiguren der Serie eigentlich wirklich? Mehr Infos zu Leif Eriksson, Sven Gabelbart, Knut dem Großen, Emma von der Normandie und weiteren Held*innen aus „Vikings: Valhalla“ gibt es in dieser Bildergalerie:

Mit Sky Q und Netflix gibt es hochwertige Serien bis Ende des Monats im absoluten Sparpaket – auch nur über WLAN

Das Spin-off ist um einiges zügiger erzählt als die Mutterserie. Wenn ihr nicht mehr genau wisst, was alles in der ersten Staffel passierte, solltet ihr euch den kurzen Rückblick anschauen, den Netflix für euch vorbereitet hat oder einen Blick in diese Zusammenfassung werfen:

Wie soll es weitergehen in „Vikings: Valhalla“ Staffel 2 und 3?

In einem Interview mit Entertainment Weekly hat Jeb Stuart, der Showrunner der neuen Serie, immerhin ein wenig seine Pläne ausgebreitet und bestätigt, dass die dritte Staffel schon in Vorbereitung ist. Dabei erzählt er auch, dass er die Serie von Anfang an als Mehr-Staffel-Projekt gepitcht hat, damit es eine Gelegenheit gibt, die Charaktere in längeren Handlungsverläufen zu entwickeln und dabei auch einen größeren historischen Bogen zu zeichnen.

Die erste Staffel zentriert sich vorwiegend um drei Wikinger: Freydis Eriksdotter (Frida Gustavsson), ihren berühmten Entdecker-Bruder Leif Eriksson (Sam Corlett) und den nordischen Prinzen Harald Sigurdsson (Leo Suter). Ihr Schicksal verbindet sich miteinander nach dem Massaker am St. Brice’s Day, als König Aethelred II. von England (Bosco Hogan) den Befehl erteilt, alle Dänen auf seinem Land zu ermorden. Die Menschen aus dem Norden sinnen auf Rache, aber sie sind inzwischen zerrissen in christliche und heidnische Gemeinschaften.

Auch wenn es im Vorfeld hieß, dass „Vikings: Valhalla“ historischer werden soll, ist es das nicht. Höchstens insofern, als dass uns diesmal mit Leif Eriksson und seiner Schwester Freydis Eriksdotter und Harald III. historisch gut belegte Personen aus der Realität präsentiert werden. Was aber die Daten und Fakten aus deren wirklichen Leben angeht, ist auch das Spin-off eher lose orientiert und bietet extrem komprimierte Zeitgeschichte als Drama inszeniert, mit vielen kreativen Freiheiten und einigen wahren Kernen.

In Staffel 1 entdeckten wir zumindest noch nicht Neufundland, konnten aber dafür Leifs beginnende Christianisierung beobachten und wie sich die nordischen Stämme anhand der Religion entzweien. Es lässt sich schwer absehen, ob die zweite Staffel doch noch auf Entdeckertour geht und welche der Nebenfiguren lange überleben dürfen, aber einige Dinge sind definitiv gewiss: Den Ausgang des Konflikts zwischen Christen und Heiden wird sicherlich auch die Serie nicht verändern, daher ist schwer zu vermuten, dass sich in den kommenden Staffeln diese Probleme auch in der Beziehung von Leif zu seiner (Halb-)Schwester niederschlagen werden. Und Freydis wiederum dürfte es nach den jüngsten Ereignissen in Kattegat nicht einfacher haben, Odins Orden und den nordischen Götterglauben zu verteidigen.

Habt ihr „Vikings“ gesehen? Für das Spin-off ist das, laut Michael Hirst, dem Schöpfer der Mutterserie, nicht wichtig, aber für dieses Quiz wäre es von großem Vorteil:

Quiz: Wie gut kennst du „Vikings“?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.