Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. Zu groß für „The Walking Dead“: MCU-Star durfte nicht mal für lau mitspielen

Zu groß für „The Walking Dead“: MCU-Star durfte nicht mal für lau mitspielen

Hy Quan Quach |

© Netflix

Kaum zu glauben, dass die Macher von „The Walking Dead“ einen der beliebtesten MCU-Stars abgelehnt haben. Warum, das erfahrt ihr hier.

Die Hitserie „The Walking Dead“ gilt noch immer als das Nonplusultra in Sachen Zombie-TV-Serie. Seit 2010 begeistert und fesselt die Comic-Adaption ein weltweites Publikum. Und zu den Fans gehören auch jede Menge prominente Persönlichkeiten. So etwa Dave Bautista. Der 52-jährige Ex-Profiwrestler wurde durch seine Rolle als Drax im Marvel Cinematic Univers (MCU) bekannt.

Ein weiterer Zombie-Klassiker ist „Die Nacht der Creeps“, den ihr als Director’s Cut über Amazon kaufen könnt

Mittlerweile ist der griechisch-philippinische Hüne ein gefragter Mann in Hollywood, er wird demnächst in Denis VilleneuvesDune“, James GunnsGuardians of the Galaxy Vol. 3“ sowie in Zack Snyders Netflix-Film „Army of the Dead“ zu sehen sein. Damit erfüllt sich Bautista einen großen Traum, denn wie er gegenüber Empire wissen ließ, wollte er schon immer mal in einer Zombie-Produktion mit von der Partie sein. Und so wie es sich gehörte, war „The Walking Dead“ seine erste Wahl. Aber geklappt hat es leider nicht:

„Ich bin ein Zombie-Fan. Ich habe jahrelang versucht, in ‚The Walking Dead‘ reinzukommen. Ich sagte, ich komme und spiele einen Zombie für lau. Aber sie sagten, ‚Du bist zu groß!‘. Für mich muss an einem Zombie-Film etwas Besonderes dabei sein, damit ich unterschreibe. Was uns hervorhebt, ist der Raub. Aber es gibt noch einen ganzen Haufen mehr Facetten an diesem Film.“

Schade, dass die Macher von „The Walking Dead“ Bautista nicht einmal Platz für einen netten Cameo-Auftritt einräumen konnten. Aber mit „Army of the Dead“ dürfte er den geeigneten Film für seine Statur gefunden haben.

Ihr habt Lust auf weitere Zombie-Filme? Dann schaut mal hier rein:

„Army of the Dead“: Zombie-Spektakel von Zack Snyder wird ein Netflix-Highlight

Für „Army of the Dead“ hatte Bautista sogar Gunn eine Abfuhr verpasst, der ihm eigentlich eine Rolle in seinem DC-Antiheld*innenstreifen „The Suicide Squad“ angeboten hatte. Denn der Netflix-Film bot ihm nicht nur die Gelegenheit, endlich in einem Zombiefilm mitzuwirken, sondern auch mit Regisseur Snyder zusammenzuarbeiten.

Für Snyder selbst stellt der Film die Rückkehr zu seinen filmischen Anfängen dar: Mit dem freien Remake zu „Dawn of the Dead“ – das Drehbuch verfasste James Gunn – feierte er gleich mit seinem Filmdebüt einen großen Erfolg und seinen Durchbruch. Die Idee zum Zombie-Heist-Film „Army of the Dead“ hatte er auch recht zeitnah, das Projekt fand nur bis dato kein williges Studio. Bis dann eben Netflix um die Ecke kam.

Neben Bautista spielen in „Army of the Dead“ noch Matthias Schweighöfer, Hiroyuki Sanada, Ella Purnell und Garret Dillahunt mit. Die geplante Veröffentlichung über Netflix soll noch im Mai 2021 sein. Wann genau, ist derzeit unbekannt.

Ihr wollt die Zombie-Apokalypse überleben? Dann testet mit diesem Quiz, ob euch das gelingt:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories