Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. „Tales of the Walking Dead": Neue Serie könnte sogar tote Figuren zurückbringen

„Tales of the Walking Dead": Neue Serie könnte sogar tote Figuren zurückbringen

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© eOne / WVG

Das Universum von „The Walking Dead“ bietet viel Spielraum. Eventuell könnten nun auch altbekannte Charaktere wieder auftauchen, die sich schon längst verabschiedet haben.

The Walking Dead“ zählt zu den erfolgreichsten Serien, die es derzeit gibt. Aktuell warten wir noch auf die letzten Episoden der zehnten Staffeln. Am 5. Oktober 2020 geht es endlich mit Folge 16 weiter. Bis es soweit ist, müssen wir uns also noch ein wenig gedulden.

Die letzte Folge könnt ihr hierzulande im Stream dank Magenta TV und des Sky Entertainment Tickets sehen.

Mittlerweile wurde bekannt gegeben, dass die Hauptserie nach Staffel 11 enden wird. Eine Ära geht damit zu Ende, jedoch werden diverse neue Serien das Zombie-Universum weiterhin aufrechterhalten. Eine Übersicht zu allen Spin-off-Serien von „The Walking Dead“ findet ihr hier. Laut Comicbook wurde nun das Spin-off „Tales of the Walking Dead“ bestätigt, in dem Produzent und Schreiber Scott Gimple involviert ist.

Das Spin-off soll eine Anthologieserie werden, die aus jeweils abgeschlossenen Episoden bestehen wird. Bereits existierende Figuren, aber auch neue Charaktere werden im Zentrum der Handlungen stehen. Vor nicht allzu langer Zeit äußerte sich Gimple auf der virtuellen Comic-Con über zukünftige Projekte, wie Comicbook damals berichtete: „Ich sage es mal so, wir arbeiten an Sachen, wo wir auf alte Charaktere zurückblicken“.

Hier sind einige Kandidat*innen, die eventuell zurückkehren könnten:

Lieblingscharaktere könnten vor einer Rückkehr stehen

Gimple holt also definitiv Charaktere zurück, die in der regulären Serie von „The Walking Dead“ verstorben sind. Allerdings sollen diese nicht jeweils eine eigene Serie erhalten, sondern feiern in abgeschlossenen Episoden ihr jeweiliges Comeback. Zuvor gab es bereits kleine Web-Serien, die verschiedene Randfiguren aus dem „The Walking Dead“-Universum behandelt haben. Möglicherweise orientiert sich „Tales of the Walking Dead“ daran. Somit könnte man Figuren wie der Governor und/oder Abraham (Michael Cudlitz) zurückbringen. Letzterer brachte sich für potenzielle Filme selbst ins Spiel.

Auch Antagonist Negan wird eventuell mehr Inhalte bekommen, da kaum etwas über seine Vergangenheit in der Hauptserie gezeigt wurde. Auf die Frage hin, welche Charaktere sich Gimple in einem Spin-off-Setting vor dem Ausbruch des Zombievirus vorstellen könnte, nannte er als Antwort Glenn (Steven Yeun): „Ich vermisse es, mit Steven zu arbeiten und es wäre spaßig. Und ich mag Spaß“. Ob wir Glenn tatsächlich wieder in der Zombieapokalypse sehen werden, bleibt abzuwarten. Der Schauspieler wollte ursprünglich nach seinem Ausscheiden aus der siebten Staffel mit der Serie nichts mehr zu tun haben. Nun könnte es doch zu einem Comeback kommen.

Bis „Tales of the Walking Dead“ erscheint, müssen wir uns noch in Geduld üben. Immerhin ist die zehnte Staffel von „The Walking Dead“ noch nicht beendet und Staffel 11 wird insgesamt 24 Episoden beinhalten, die wohl auch allesamt vor den neuen Serien erscheinen werden.

Wie gut ihr euch wirklich mit „The Walking Dead“ auskennt, könnt ihr in unserem Quiz testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare