The Nanny Poster

Noch dieses Jahr? Fran Drescher stellt Rückkehr von „Die Nanny“ in Aussicht

Marek Bang  

Vor 19 Jahren verabschiedete sich Fran Drescher von ihrer erfolgreichsten Rolle als „Die Nanny“. Jetzt hat die Schauspielerin eine Ansage gemacht, die Fans auf ein Revival der beliebten Serie hoffen lässt. Ein großes Projekt soll in Planung sein. 

Zwischen 1993 und 1999 verdrehte Fran Drescher als „Die Nanny“ ihrem Arbeitgeber Maxwell Sheffield (Charles Shaughnessy) den Kopf und verzauberte ein Millionenpublikum vor den Bildschirmen. Pünktlich zum 25. Jubiläum der Serienpremiere überrascht die mittlerweile 60 Jahre alte Schauspielerin ihre Fans mit einer Ankündigung, die auf eine Reunion der Sitcom hindeutet.

Den Kollegen von Entertainment Tonight verriet Fran Drescher am Rande eines Benefizkonzerts in New York City, dass sie mit ihrem Ex-Mann und Showrunner Peter Marc Jacob über eine Neuauflage der Serie spreche. Damit könnte sich „Die Nanny“ also tatsächlich in den aktuellen Trend der allgegenwärtigen Serien-Revivals einfügen. Eine einhundertprozentige Bestätigung gab die Schauspielerin zwar nicht, verwies aber auf ein großes Projekt, das sich in den Startlöchern befände. Aktuell dürfe sie noch nichts verraten, die Fans können sich aber laut Fran Drescher auf etwas sehr Großes freuen, an dem aktuell im Hintergrund gearbeitet werde.

Neuer Ansatz für Serien-Revival schon gefunden?

Im Anschluss wurde Fran Drescher dann doch noch konkreter und äußerte sich über einige Details eines möglichen Revivals. So sollte die Story nicht einfach an das Ende der Original-Serie anknüpfen, sondern eine veränderte Fran Fine präsentieren. Diese soll sich viel mehr um gesellschaftspolitische Themen wie Umweltschutz und Bürgerrechte kümmern, die auch der echten Fran Drescher am Herzen liegen. Das würde der Serie einen frischen Anstrich verpassen.

19 Jahre später: So sehen die Stars aus „Die Nanny“ heute aus

Auch wenn aktuell noch nichts in trockenen Tüchern ist, so wäre eine Neuauflage von „Die Nanny“ sicher ein hervorragender Ersatz für das nach einem rassistischen Tweet der Hauptdarstellerin eingestampfte Comeback von „Roseanne“.

News und Stories

Kommentare