Irgendwann muss Schluss sein, das gilt auch für Penny und ihre Nerds von „The Big Bang Theory“. In den USA lief nun die allerletzte Folge der finalen 12. Staffel und bot den Fans einen emotionalen Abschied. Wir verraten euch, was am Ende genau passiert ist. Bitte beachtet entsprechend unsere Spoiler-Warnung!

In Zeiten der Aufregung über Spoiler aller Art möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass sich dieser Text mit den Ereignissen des Finales von „The Big Bang Theory“ beschäftigt. Wer die Folge noch nicht gesehen hat und sich nicht spoilern lassen möchte, der liest ab hier nicht weiter.

In den USA wurde am Donnerstag, dem 16. Mai 2019 die allerletzte Folge der Comedy-Serie, „The Stockholm Syndrome“, ausgestrahlt, damit endet einer der langlebigsten Sitcoms der letzten Jahre für immer. Wie es sich für solch ein Ereignis gehört, wurde an emotionalen Momenten und finalen Enthüllungen nicht gegeizt. Im Mittelpunkt stand einmal mehr Dr. Sheldon Cooper, der sich aber selbst überraschend stark zurücknahm.

Doch der Reihe nach: Sheldon und Amy bekommen tatsächlich für ihre Forschung zur Superasymmetrie den Nobelpreis verliehen. Damit ist Sheldon am Ziel seiner Träume angekommen und hat eine Dankesrede vorbereitet, die sich ausschließlich um ihn selbst dreht. Doch zum Erstaunen seiner Freunde legt er das Manuskript zur Seite und bedankt sich bei jedem einzelnen von ihnen für die gemeinsamen Jahre. Er entschuldigt sich gar dafür, wie grob er sie bisweilen behandelt hat. Besonderen Grund zur Rührung haben Penny und Leonard, die Sheldon vor versammeltem Publikum als seine allerbesten Freunde bezeichnet. Außerdem verrät er, dass die beiden Nachwuchs erwarten. Das freut auch Buffy alias Sarah Michelle Gellar, die als Gaststar neben Raj im Festsaal der Nobelpreisverleihung Platz genommen hat.

Aktuell sind bis auf „Young Sheldon“ keine weiteren Ableger von „The Big Bang Theory“ geplant. Vielleicht ändert sich das ja noch. Hier sind schon einmal unsere Vorschläge:

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Nach dem Ende von „The Big Bang Theory“: Diese Serien-Ableger wünschen wir uns als Nachfolger

Das endgültige Ende von „The Big Bang Theory“ entspricht den Wünschen von Kunal Nayyar

Kunal Nayyar alias Raj hat sich bereits vor einiger Zeit ein schlichtes Ende für „The Big Bang Theory“ gewünscht. So sollten seiner Meinung nach alle Charaktere einfach nur in Leonards und Pennys Wohnzimmer beim obligatorischen chinesischen Essen zusammensitzen. Genau das ist auch eingetreten, denn nach dem emotionalen Höhepunkt der Serie ist es genau diese Szene, die „The Big Bang Theory“ für immer beendet.

In Deutschland läuft „The Big Bang Theory“ im Free-TV auf ProSieben. Aktuell findet allerdings die Sommerpause statt, sodass wir mit den neuen und letzten Folgen erst ab Herbst 2019 rechnen können. Wer bis dahin nicht warten kann, kann die Episoden der zwölften Season bei , im maxdome Store oder bei  käuflich erwerben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare