Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Tatort
  4. News
  5. „Tatort“ in ausgedünnter Sommerpause 2024: So lange müssen wir auf neue Krimis warten

„Tatort“ in ausgedünnter Sommerpause 2024: So lange müssen wir auf neue Krimis warten

„Tatort“ in ausgedünnter Sommerpause 2024: So lange müssen wir auf neue Krimis warten
© WDR / Bavaria Fiction GmbH / Martin Valentin Menke

Wie jedes Jahr legt Deutschlands beliebteste Krimi-Reihe im Sommer eine Pause ein, diesmal gestaltet sie sich allerdings ein wenig anders als in jüngerer Vergangenheit. Grund sind die Fußballeuropameisterschaft sowie die Olympischen Spiele, von denen große Teile in der ARD übertragen werden.

Mit der bislang besten Schwarzwälder Episode „Letzter Ausflug Schauinsland“ startete der „Tatort“ bereits im Mai in die Sommerpause und auch vom „Polizeiruf 110“ werden aktuell keine neuen Folgen ausgestrahlt. Stattdessen erwarten uns im Ersten gleich zwei große Sportereignisse, die in den nächsten Monaten das Programm dominieren werden. Entsprechend länger wird die Sommerpause des „Tatorts“ dauern.

Frische Krimis werden ab Sonntag, dem 18. August 2024 ausgestrahlt. Somit beläuft sich die Auszeit in diesem Jahr auf insgesamt 11 Wochen. Wer die nächste Krimisaison eröffnen darf, steht noch nicht fest. Die besten „Tatort“-Teams findet ihr im Video.

„Tatort“ in der Sommerpause 2024: Diese Folgen werden wiederholt

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr läuft 2024 nicht an jedem Sonntagabend der Sommerpause eine Wiederholung eines älteren „Tatorts“. Grund dafür sind Übertragungen von Fußballspielen der Europameisterschaft (14. Juni bis 14. Juli 2024) sowie eine ausführliche Berichterstattung von den Olympischen Spielen (26. Juli bis 11. August 2024).

Anzeige

Auf ein paar Highlights müssen Fans aber nicht verzichten. Folgende Krimis trotzen König Fußball:

Eine ausführliche Kritik zum sehenswerten Auftakt „Wunder gibt es immer wieder“ findet ihr hier:

Schwacher Beginn, starke zweite Hälfte: So war die Krimi-Saison 2023 / 2024

Nach Lena Odenthals launigem Einstieg „Gold“ erlebte der „Tatort“ im vergangenen Herbst eine ungewohnt lange Schwächephase, in der selbst die sonst so zuverlässigen Münchner Kommissare Batic und Leitmayr nicht zu gewohnter Form fanden. Tiefpunkte waren der Frankfurter Kunstquark „Erbarmen. Zu Spät.“ sowie die fast schon an eine Zumutung grenzende Nabelschau von Felix Murot im „Tatort: Murot und das Paradies“.

Anzeige

Mit dem Jahreswechsel wurde es dann deutlich besser. Kein einziger Totalausfall war mehr zu verzeichnen, stattdessen lieferte Axel Milberg in seinem vorletzten Auftritt als Klaus Borowski einen der besten „Tatorte“ überhaupt ab und auch die Münchner konnten mit dem Thriller „Schau mich an“ wieder vollends überzeugen. Bleibt also zu hoffen, dass der „Tatort“ im Herbst an den starken Frühing anknüpfen kann.

Wie gut ihr euch mit dem „Tatort“ auskennt, erfahrt ihr im Quiz.

„Tatort“-Quiz: Testet euer Wissen über Thiel, Boerne und Co.!

Hat dir "„Tatort“ in ausgedünnter Sommerpause 2024: So lange müssen wir auf neue Krimis warten" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige