Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Peaky Blinders - Gangs of Birmingham
  4. News
  5. Netflix schmeißt selbst seine Originals raus: Sind auch „Peaky Blinders“ und Co. in Gefahr?

Netflix schmeißt selbst seine Originals raus: Sind auch „Peaky Blinders“ und Co. in Gefahr?

Netflix schmeißt selbst seine Originals raus: Sind auch „Peaky Blinders“ und Co. in Gefahr?
© Netflix

Zahlreiche Formate bewirbt Netflix als Originals, was aber offensichtlich nicht heißen muss, dass diese für immer und ewig beim Streaming-Dienst bleiben.

Poster Peaky Blinders – Gangs of Birmingham Staffel 3

Streaming bei:

Poster Peaky Blinders – Gangs of Birmingham Staffel 4

Streaming bei:

Poster Peaky Blinders – Gangs of Birmingham Staffel 5

Streaming bei:

Jede Woche kommen zahlreiche neue Serien und Filme bei Netflix ins Programm, auf der anderen Seite verlassen aber auch einige Formate den Streaming-Dienst. In all diesem Trubel könnte man denken, dass wenigstens die Netflix-Originals sicher wären. Das ist aber offensichtlich nicht der Fall.


Wie unter anderem comicbook.com berichtet, wird in den USA und anderen Ländern die Krimi-Serie „Happy Valley“ den Streaming-Dienst komplett verlassen. Dasselbe Schicksal erwartet zudem die Drama-Serie „River“. Der Knackpunkt ist vermutlich, dass diese Serien von der britischen Rundfunkanstalt BBC stammen. Netflix verkauft sie dennoch als Originals des Streaming-Dienstes, da sie außerhalb Großbritanniens die exklusiven Vertriebsrechte an den Formaten besitzen. Das lässt natürlich die Frage zu: Wie steht es mit anderen Netflix-Originals, die eigentlich von der BBC stammen?

Auch wenn ihr sie noch sehen könnt, hat es auch diese Netflix-Serien jüngst erwischt:

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Abgesetzt auf Netflix (2020): Diese Serien gehen nicht weiter

„Peaky Blinders“, „Bodyguard“ und Co. sind wohl (vorerst) bei Netflix sicher

In diese Kategorien fallen beliebte Serien wie „Peaky Blinders – Gangs of Birmingham“, „Bodyguard“ und „The Last Kingdom“. Offensichtlich sind diese Titel nicht so sicher, wie viel Netflix-Nutzer*Innen dachten, denn der Zusatz „Original“ schützt letztlich nicht davor, dass die Formate aus dem Angebot fliegen. Beispielsweise erwischte es in Deutschland auch die Serie „The Killing“, obwohl Netflix hier Staffel 4 komplett alleine produziert hat und schon vorher beteiligt war.

Dennoch müssen bei „Peaky Blinders“-Fans nicht direkt die Alarm-Glocken schrillen. Netflix hat in der Vergangenheit schon öfter bewiesen, dass beliebte Serien dem Streaming-Dienst viel Geld wert sind (siehe „Friends“). Zumal es nicht so scheint, als wäre die Beziehung zwischen Netflix und der BBC im Argen. Schließlich startete mit „Dracula“ erst jüngst ein weiteres Netflix-Original aus Großbritannien. Es könnte vielmehr der Fall sein, dass „Happy Valley“ und „River“ international nicht auf viel Gegenliebe stieß, weswegen sich Netflix die Vertriebsrechte nicht länger leisten möchte.

Das bedeutet aber eben auch: Sollte das Interesse an „Peaky Blinders“, „Bodyguard“ und Co. stark genug sinken, könnte es die Originals erwischen. Das gilt theoretisch auch für andere Co-Produktionen, bei „Better Call Saul“ arbeitet Netflix beispielsweise mit US-Sender AMC zusammen. Schätzt eure Lieblingsserien bei Netflix also – solange sie noch da sind…