Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Game of Thrones
  4. News
  5. „Game of Thrones“-Star verrät Geheimnis um seinen Serientod nach 8 Jahren

„Game of Thrones“-Star verrät Geheimnis um seinen Serientod nach 8 Jahren

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Game of Thrones Poster
© HBO / Warner

Die schockierenden Serientode bei „Game of Thrones“ sind bei Fans gleichermaßen geliebt wie gefürchtet. Immer wieder sind im Laufe der Staffeln einige wichtige Charaktere meist brutal ums Leben gekommen. Staffel eins endete beispielsweise mit so einem überraschenden Tod und zu diesem löste der betroffene Darsteller jetzt ein Geheimnis auf, das Fans seitdem beschäftigt hat.

ACHTUNG: Der Artikel enthält SPOILER für die erste Staffel „Game of Thrones“

Wer die Bücher von George R. R. Martin nicht gelesen hatte, dürfte in der vorletzten Folge der ersten Staffel von „Game of Thrones“ nicht schlecht geguckt haben. Dem vermeintlichen Hauptcharakter Ned Stark (Sean Bean) wurde hier immerhin kurzerhand der Kopf abgehackt.

In seinen letzten Momenten sehen wir allerdings, dass der damalige Herr von Winterfell einige unverständliche Worte murmelt. Über die Bedeutung dessen hat sich so mancher Fan seither den Kopf zerbrochen. Wie es sich für „Game of Thrones“-Verhältnisse gehört, kamen dabei die verrücktesten Theorien heraus.

So soll Ned den berühmten Spruch „valar morghulis“ gestammelt haben, sprich alle Menschen müssen sterben. Laut anderen hat er gemurmelt, dass er sein Versprechen gehalten habe, da er niemandem von Jon Snows (Kit Harrington) waren Eltern erzählte.

Wieder andere drifteten völlig ab. Ihren Vermutungen nach habe Ned Starks Geist kurz vor dem Tod seinen Körper verlassen, so mancher vermutete gar, er sei in das Schwert des Henkers gefahren. Oder er habe etwas für Bran (Isaac Hempstead-Wright) geflüstert, der durch die Zeit reisen kann. Woher Ned das damals gewusst haben soll, ist allerdings eine andere Frage.

„Game of Thrones“-Quiz: Wie sind diese 45 Charaktere gestorben? (Spoiler!)

Ned Stark hat in seinen letzten Momenten gebetet

Gegenüber der Huffington Post räumte Ned-Darsteller Sean Bean mit all diesen Theorien auf und erklärte, er habe lediglich ein Gebet gesprochen. So viel zu all den ausgetüftelten Erklärungen.

Für Bean war dies ein logischer letzter Schritt, kurz bevor einen der sichere Tod erwartet. Der Schauspieler konnte laut eigener Darstellung aber keine genauen Worte formulieren. Mit der Religion zu dieser Zeit in Westeros kannte er sich nicht gut aus und wusste deswegen nicht, was die Bewohner für Gebete äußern.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
„Game of Thrones“: 11 Dinge, die viele Zuschauer falsch verstanden haben

Deswegen habe er lediglich etwas Undefiniertes gemurmelt, was für ihn aber auch Sinn ergab. In solch einer Situation würde man seine letzten Worte vermutlich nah bei sich behalten wollen, wie Sean Bean anmerkte und sie deswegen einfach leise mehr zu sich selbst sprechen.

Theorien, dass Ned Stark zu „Game of Thrones“ zurückkehren könnte, wies Sean Bean im Interview ebenfalls zurück. Der verantwortliche Sender HBO habe ihn nicht kontaktiert und für ihn selbst wäre ein zweiter Auftritt bei der Serie merkwürdig. Er habe seine Zeit dort gehabt und einen guten Charakter erschaffen. Dabei sollte es bleiben.

News und Stories