Game of Thrones Poster

Game of Thrones Staffel 7: Sendetermine, Stream & erste Infos

Helena Ceredov |

Endlich ist es so weit. Die  7. Staffel von “Game of Thrones” läuft auf Sky und im Stream. Hier findet ihr die Sendetermine und einen Episodenguide mit unseren Reviews. Weiter unten findet ihr eine Übersicht über die wichtigsten News, erste Trailer und Bilder.

Der Trailer zur 7. Staffel von “Game of Thrones” lässt keinen Zweifel daran, dass der Krieg begonnen hat. Während sich Cersei, Daenerys und Sansa zur Schlacht rüsten, braut sich tief hinter der Großen Mauer eine viel größere Bedrohung zusammen. Hier könnt ihr euch zur Einstimmung die wichtigsten Ereignisse aus Staffel 6 anschauen.

Game of Thrones Staffel 7 auf Sky und im Stream sehen

In Deutschland läuft “Game of Thrones” auf Sky. Dabei bieten sie zunächst parallel zur US-Premiere einen Live-Stream über Sky Go, Sky On Demand und an, wo ihr die erste Folge durch die Zeitverschiebung etwa ab 3.00 Uhr in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 2017 sehen könnt. Dabei habt ihr die Wahl zwischen der deutschen und englischen Sprachoption. Am Montagabend folgt dann die TV-Ausstrahlung auf Sky Atlantic, den ihr über das empfangen könnt. Ab 25, 7 2016 bieten Amazon und iTunes die Serie im Video-on-Demand an. Alle weiteren Infos zu “Game of Thrones” im Stream bekommt ihr im velinkten Artikel. Hier findet ihr einen Episodenguide mit den deutschen Sendeterminen.

Datum Folge Sendetermin
Montag, 17. Juli 2017 7.1 Drachenstein 20.15 Uhr, Sky Atlantic
Montag, 24. Juli 2017 7.2 Sturmtochter 20.15 Uhr, Sky Atlantic
Montag, 31. Juli 2017 7.3 Die Gerechtigkeit der Königin 20.15 Uhr, Sky Atlantic
Montag, 7. August 2017 7.4 Titel unbekannt 20.15 Uhr, Sky Atlantic
Montag, 14. August 2017 7.5 Titel unbekannt 20.15 Uhr, Sky Atlantic
Montag, 21 August 2017 7.6 Titel unbekannt 20.15 Uhr, Sky Atlantic
Montag, 28. August 2017 7.7 Titel unbekannt 20.15 Uhr, Sky Atlantic

Die Titel der ersten drei Folgen deuten an, was uns in den ersten Stunden erwartet. (Achtung, kleine Spoiler folgen!)

Episode 7.1 “Drachenstein”: Jon Snow (Kit Harrington) organisiert die Verteidigung des Nordens. Cersei (Lena Heady) versucht, ihre Chancen im kommenden Krieg zu verbessern und Daenerys (Emilia Clarke) kommt Heim.

Episode 7.2 “Sturmtochter”: Daenerys bekommt einen unerwarteten Besucher, Jon wird mit einer Revolte konfrontiert und Tyrion plant die Eroberung von Westeros.

Episode 7.3 “Die Gerechtigkeit der Königin: Daenerys ruft ihren Hof zusammen. Cersei gibt ein Geschenk zurück und Jaime (Nikolaj Coster-Waldau) lernt aus seinen alten Fehlern.

Außerdem könnt ihr hier unsere Reviews zu den einzelnen Folgen nachlesen:

Episodenguide

Folge 1 “Drachenstein” Review

Game of Thrones: Wer hat die besten Chancen auf den Eisernen Thron?

Im 2. offiziellen Trailer herrscht Mord und Totschlag auch in den Köpfen

Nachdem der erste Trailer uns nur vage Einblicke in die kommenden Ereignisse gegeben hat, bereiten sich Jon, Daenerys, Cersei und Co. im dramatischen zweiten Trailer auf den Kampf vor. Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen, präsentieren wir Trailer #2. Weiter unten findet ihr eine detaillierte Analyse.

  • Littlefinger scheint Sansa manipulieren zu wollen. Wird sie etwa ihren eigenen Bruder verraten?
  • Bran kehrt wahrscheinlich nach Winterfell zurück, doch dabei könnte er seinen Bruder Jon knapp verpassen. Welche Rolle wird er mit seinen Kräften im Kampf gegen die Weißen Wanderer spielen?
  • Jon bricht mit Tormund zu einer gefährlichen Mission im eisigen Norden auf. Versucht er etwa im Alleingang, den Nachtkönig zu erschlagen?
  • Cersei und Daenerys machen sich zum Kampf gegeneinander bereit – Drachen- und Dothrakiangriffe inklusive.
  • Daenerys könnte den Lannister Stammsitz Casterly Rock angreifen, der von Jamie verteidigt wird.
  • Euron Greyjoy ist in Kingslanding angekommen, wird sich wahrscheinlich Cersei anschließen und in einer epischen Seeschlacht gegen Neffe/Nichte Asha und Theon antreten.

Was es sonst noch so gab?

Missandei und Grauer Wurm geben endlich ihren Gefühlen nach. Arya, Brienne und Sandor Clegane kommen im Norden an. Jon Snow trifft auf Sir Davos und wahrscheinlich Daenerys. Beric Dondarrion ist wieder da! Zur Erinnerung: Er ist ein Mitglied der Bruderschaft ohne Banner und der einzige neben Jon Snow, der in der Serie von den Toten wiedererweckt wurde. In dem kurzen Ausschnitt schwingt er ein flammendes Schwert und begleitet Jon zusammen mit Tormund hinter die große Mauer. Ist diese Nebenfigur vielleicht wichtiger, als man denkt? Währenddessen schleicht Tyrion mit besorgtem Blick hinter Daenerys hinterher. Fürchtet er etwa ihre rücksichtslose Eroberungslust?

Am Ende des Trailer sagt Sansa einen Spruch auf: “Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, aber das Rudel überlebt.” Was genau bedeuten diese Worte? Meint sie mit dem einsamen Wolf etwa ihren Bruder Jon Snow oder kommentiert sie den Irrsinn der Schlacht um den Thron, der die wahre Gefahr verkennt? Ihr Burder kommentiert das Geschehen ähnlich: “Jahrhundertelang haben unsere Familien zusammen gekämpft, gegen den gemeinsamen Feind, trotz ihrer Unterschiede. Wir müssen dasselbe tun, wenn wir überleben wollen.” An wen diese Bitten gerichtet sind, wird nicht gezeigt. Man kann aber davon ausgehen, dass sie erfolglos bleiben, da er alleine Richtung Norden aufbricht.

Trailer #1 Der Krieg kann beginnen

Der erste offizielle Trailer ist raus! : Hier könnt ihr einen Blick auf die actionreichen Ereignisse werfen. In einem kürzlichen Interview haben die Serienmacher  verraten, dass die 7. Season mit einem noch höheren Tempo erzählt wird, als wir es bisher von “Game of Thrones” gewohnt sind. Und wenn man nach dem Trailer geht, wird gemetztelt, gestorben und abgefackelt was das Zeug hält. Weiter unten findet ihr einen detaillierten Breakdown.

Game of Thrones Staffel 7: Es darf gespoilert werden

Die Trailer haben uns schon einiges über die kommenden Ereignisse verraten. Viele Fans spinnen schon jetzt die wildesten Theorien. Die interessantesten Spoiler haben wir hier für euch zusammengestellt.

Sehen wir in Brans Visionen was wirklich in Westeros vorgefallen ist?

In der 6. Staffel haben wir erfahren, wo Jon Snow wirklich herkommt. Dabei ist deutlich geworden, dass der angebliche Bastard ein Kind von Starks Schwester Lyanna und dem Prinzen der Targaryens Rhaegar ist. Die angebliche Entführung und Vergewaltigung von Lyanna durch Rhaeger hat den unsäglichen Kampf um den Tron durch Roberts Rebellion und den Untergang der Targaryens überhaupt ausgelöst. Vielleicht werden wir in der 7. Season erfahren, was wirklich zwischen Lyanna und Rhager ablief. Fragt sich nur noch, ob auch Jon endlich erfahren wird, von wem er wirklich abstammt, und dass er prinzipiell einen Anspruch auf den “Eisernen Tron” hat.

Hat Bran die Mauer erbaut?

Eine der verrücktesten Theorien hängt mit Brans Kräften zusammen. In Staffel 6 Folge 5 “Das Tor” haben wir erfahren, dass Brand nicht nur Visionen von der Vergangenheit hat, sondern die Ereignisse beeinflussen kann. Das ganze hat aber eine bittere Note, denn der Theorie nach, ist die Geschichte von Westeros komplett vorbestimmt. Am Ende wird Bran daher, laut Theorie, in die Vergangenheit reisen und die große Mauer erbauen.

Was wollen die Weißen Wanderer eigentlich?

Dass mit den Weißen Wanderern nicht zu Spaßen ist, ist wohl jedem bewusst. Doch warum wollen sie die Menschheit vernichten? In der 6. Season haben wir erfahren, dass sie von den Kindern des Wandels geschaffen wurden, um der Menschenplage Einhalt zu gebieten, die den Lebensraum der magischen Wesen zerstörte. Doch die Schöpfung hat sich gegen ihre Schöpfer gerichtet. Trotzdem erfüllen die Weißen Wanderer ihren ursprünglichen Zweck.  Vielleicht werden wir ja bald mehr über ihr Endziel erfahren.

Ist Tyrion in Wirklichkeit ein Targaryen?

Diese Theorie kursiert schon lange. Laut Prophezeiung soll ein dreiköpfiger Drache die Bedrohung durch die Weißen Wanderer zurückschlagen. Die tücksischen Eidechsen können in “Game of Thrones” bekanntermaßen nur von Targaryens befehligt werden. Jon und Daenerys kommen aktuell als einzige in Frage. Der letzte im Bunde könnte ausgerechnet Tyrion Lannister sein. Der Theorie nach, hat sein Vater ihn nicht nur verachted, weil er kleinwüchsig ist, sondern weil er aus einer außerehelichen Affäre entstanden ist und gar nicht sein echter Sohn. Man wird sehen, was an der Idee so dran ist.

In der letzten Zeit haben sich immer öfter Schauspieler und Crew zur kommenden Season geäußert. In einem Interview hat der Special-Effects-Supervisor Derek Spears verraten, dass die Effekte immer größer werden. So sollen die Drachen die Größe einer Boing erreichen. Außerdem hat Nikolai Coster-Waldau über seinen Charakter Jamie Lannister gesprochen. Demnach sollen ihn eine tiefe Liebe und Respekt mit Brienne of Tarth verbinden. Doch ihre Gefühle werden wohl platonisch bleiben, da Jamie, trotz allem was Cersei getan hat, seiner Schwester viel zu verfallen ist. Damit widerspricht er auch hartnäckigen Gerüchten, nach denen er die neue Königin von Westeros in der kommenden Season töten soll. Daneben hat sich die künstlerische Leiterin Christina Moore zu Wort gemeldet. Es wurde noch nie so viel in Spanien gedreht wie zuvor. Bedeutet das etwa, dass wir mehr von Dorne und den Sandschlangen sehen?

Weitere Theorien zum Ende von “Game of Thrones” bekommt ihr im verlinkten Artikel.

Episodenlänge bekannt: Staffel 7 hat längste Folge bis dato

HBO hat vor kurzem die Länge der einzelnen Folgen bekannt gegeben:

  • Folge 1: 59 min.
  • Folge 2: 59 min.
  • Folge 3: 63 min.
  • Folge 4: 50 min.
  • Folge 5: 59 min.
  • Folge 6: 71 min.
  • Folge 7: 81 min.

Als bekannt wurde, dass die 7. Season statt zehn nur sieben Folgen haben wird, waren einige Fans enttäuscht. Wenn man sich die reine Laufzeit anschaut, ist die 7. Staffel jedoch gar nicht so kurz. Die letzten beiden Folgen haben mit jeweils 71 und 81 Minuten sogar Rekordlänge. Die längste Episode war bisher das Staffelfinale von Season 6 mit 69 Minuten.

Erste Bilder

HBO hat vor kurzem erste Bilder veröffentlicht. Darauf sind fast alle Charaktere zu sehen und eins verraten die Schnappschüsse schonmal: Die Stimmung in der 7. Season wird düster. Die ernsten Mienen und winterlich triste Kleidung der Charaktere, deuten darauf, dass nicht nur die Temperaturen in Westeros sinken werden. Wir haben eine Auswahl von Fotos kommentiert. Falls ihr alle Bilder sehen wollt, könnt ihr bei HBO und Entertainment Weekly vorbeischauen, die vorab 7 neue Bilder veröffentlicht haben.

In einem kürzlichen Interview haben die Serienmacher verraten, dass die 7. Season mit einem noch höheren Tempo erzählt wird, als wir es bisher von “Game of Thrones” gewohnt sind. Wir dürfen also gespannt sein.

Popstar Ed Sheeran und Metal-Gitarrist Brent Hinds sind dabei

Welche Rolle der britische Sänger Ed Sheeran spielen und ob er seine Sangeskünste gar demonstrieren wird, ist noch ein Geheimnis. Eine wird sich allerdings besonders über seinen Auftritt freuen. Maisie Williams ist ein großer Fan des Sängers.

Sheeran ist nicht der einzige Musiker, der sich in “Game of Thrones” Staffel 7 die Ehre geben wird. Die Metalband Mastodon war bereits in der Folge “Hardhome” in Season 5 als Wildling-Bande mit dabei. Und auch musikalisch haben sie einen Track für das “Game of Thrones”-inspirierte Mixtape “Catch the Throne” beigesteuert. Gitarrist Brent Hinds scheint nicht genug von “Got” zu bekommen und wird auch in der kommenden Season zurückkehren, allerdings als humpelnder Untoter. Wie es mit seinen Bandkollegen aussieht, ist noch nicht bekannt.

 

 

Game of Thrones Staffel 7: Drehorte

Laut Berichten der größten “Game of Thrones”-Fanseite “Watchers on the Wall” soll Irland Drehort für die Drachengrube werden. In den Büchern ist es eine verfallene Ruine, die auf einem Hügel in der Nähe von Königsmund liegt. Lange vor den Ereignissen in der Serie wurden dort die Hausdrachen der Targaryens beherbergt. Gerüchten zufolge soll Daenerys in der 7. Staffel von “Game of Thrones” der geschichtsträchtigen Drachengrube einen Besuch abstatten. Das sind bisher aber nur reine Spekulationen.

“Game of Thrones”-Drehorte: Alte und neue Schauplätze

Neben Nordirland wird Spanien erneut zum Schauplatz. Angekündigt wurden die Städtchen Zumaia, Bermeo, Cáceres  und Malpartida. Außerdem soll an der malerischen Küste von San Juan de Gaztelugatxe gedreht werden. Ein weiterer spektakulärer Schauplatz sind die römischen Ruinen Italica in der Nähe von Sevilla, die Gerüchten zufolge zur Drachengrube werden sollen. Außerdem soll dort Daenerys auf Brienne (Gwendoline Christie) und Sir Davos (Liam Cunningham) treffen. Die beiden gehören bekanntlich zu Haus Stark. Könnten sie eine Allianz zwischen Daenerys und dem Geschwisterpaar Sansa und John Stark (Kit Harington) vorbereiten? Darüber hinaus soll es die Crew wieder nach Kroatien verschlagen. Bisher wurde das noch nicht offiziell bestätigt. Aktuell wird zudem im eisigen Island gedreht.

Hier findet ihr außerdem erste Bilder vom Set:

http://sweetzen.tumblr.com/post/151005800595/kit-harington-on-the-set-of-game-of-thrones

http://tumblrofthrones.tumblr.com/post/151007593993

Game of Thrones Staffel 7: Cast & Casting

In der 6. Season mussten wir Abschied von liebgewonnen Charakteren nehmen. Es wird unter anderem kein Wiedersehen mehr mit Iwan Rheon (Ramsey Bolton), Natalie Dormer (Margaery Tyrell), Jonathan Pryce (Hoher Spatz), Dean-Charles Chapman (Tommen Lannister) und Kristian Nairn (Hodor) geben. Figuren müssen jedoch nicht unbedingt das Zeitliche segnen, um aus der Serie auszuscheiden. Michiel Huisman (Daario Naharis) wird in der 7. Season wahrscheinlich nicht mehr dabei sein, da er von Daenerys in Essos zurückgelassen wurde.

Berichten zufolge haben folgende Hauptdarsteller ihre Verträge bis zur achten Staffel verlängert: Peter Dinklage (Tyrion Lannister), Kit Harington (Jon Snow), Lena Headey (Cersei Lannister), Emilia Clarke (Daenerys Targaryen) und Nikolaj Coster-Waldau (Jaime Lannister). Die Gagen steigen von 300.000 $ auf 500.000 $ pro Folge. Nur weil die Verträge bis zur letzten Season unterzeichnet wurden, heißt das jedoch noch lange nicht, dass alle Figuren bis zum großen Serienfinale überleben. Natalie Dormers Vertrag galt auch bis zur 7. Season und ihr Figur ist bekanntermaßen in der sechsten Staffel gestorben.

Der Winter naht: “Game of Thrones”-Häuser und ihre Mottos

Daneben wird es ein Wiedersehen mit Iain Glen (Ser Jorah) geben, der auf einem Flug nach Nordirland gesichtet wurde. Außerdem wird auch Joseph Dempsie (Gendry) zurückkehren, der Gerüchten zufolge in Belfast unterwegs war. Zur Erinnerung in der 3. Staffel rette er sich aus den Fängen der roten Priesterin Melisandre (Carice van Houten) und gilt seitdem als vermisst. Da er von königlichem Blut ist (Baratheon), könnte er noch eine wichtige Rolle im Kampf um den Thron spielen. Alle Fans der Bad-Ass Lady Mormont können jetzt aufatmen. Die 12-jährige Darstellerin Bella Ramsey wurde am Set gesichtet.

Als Neuzugang ist Oscar-Preisträger Jim Broadbent (“Harry Potter und der Halbblutprinz“) dazugestoßen. Er spielt einen alten weisen Maester. Außerdem castet HBO, Gerüchten zufolge, eine Reihe von neuen Figuren, die sehr vielversprechend klingende Beschreibungen haben: Einen General, der möglicherweise in Königsmund seinen Einsatz hat. Einen jungen attraktiven Lord um die 20 Jahre. Einen Leutnant mit südländischem Aussehen (Dothraki ?). Nachlesen kann man das alles hier. Daneben werden wir wahrscheinlich Rhaegar Targaryen, Jon Snows wirklichen Vater, zu sehen bekommen. Gerüchten zufolge soll der Sänger der Elektro-Band “I See Stars” Devon Oliver im Gespräch sein. Außerdem wurde “Black Sails“-Hottie Tom Hopper auf dem Set gesichtet.

Season 7 ohne Buch 6 von George R.R. Martin

Seit der 6. Staffel von “Game of Thrones” ist es traurige Gewissheit: Die Serie hat die Bücher von George R.R. Martin endgültig überholt. Da Martin sein nächstes “Game of Thrones”-Buch „Winds of Winter“ (Band 11 in Deutschland) noch nicht beendet hat, fragen sich viele Fans, wann es endlich so weit ist. Schafft es der Autor noch vor dem Start der 7. Staffel von “Game of Thrones” das nächste Buch zu veröffentlichen? Wenn man sich die bisherigen Abstände zwischen den einzelnen Bändern anschaut, müsste es eigentlich 2017 so weit sei. Hier die englische Übersicht:

  • A Game of Thrones (1996)
  • A Clash of Kings (1999)
  • A Storm of Swords (2000)
  • A Feast for Crows (2005)
  • A Dance with Dragons (2011)

Der größte Abstand zwischen den Büchern betrug bisher sechs Jahre. Da das letzte Buch 2011 herausgekommen ist, wäre 2017 eine Möglichkeit. Allerdings mehren sich die Anzeichen, dass es vielleicht noch länger dauern könnte. Gerüchten zufolge leidet George R.R. Martin an einer handfesten Schreibblockade. Seine epische Geschichte sei ihm inzwischen über den Kopf gewachsen. Mit den ersten Büchern habe er so viele Charaktere, Zusammenhänge und Handlungsstränge entworfen, dass der Überblick nun schwer falle. Um einen stimmigen Abschluss für die Saga zu finden, brauche er deshalb viel Zeit.

Aktuell tauchen immer wieder Meldungen zu einem möglichen Starttermin auf. Bisher handelte es sich jedoch immer um heiße Luft. Falls es Neuigkeiten zum neuen Buch gibt, werden sie sicher als erstes auf George R.R. Martins persönlichen Blog veröffentlicht.

Doch wie geht die Serie eigentlich ohne Buchvorlage weiter? George R.R. Martin hat die wichtigsten Ereignisse und das Ende der epischen Geschichte bereits ausgearbeitet. Die Showrunner Dan Weiss und David Benioff wissen über jedes Detail Bescheid und können die Serie trotz der fehlenden Buchvorlage beenden. George R.R. Martin betont jedoch, dass die Handlung der Serie und die der Bücher sich in wichtigen Punkten unterscheiden werden. Ein Beispiel ist die kontroverse Entscheidung in Staffel 5, als Sansa Stark in der Show mit Ramsey Bolton verheiratet wurde (im Buch bringt sie sich im grünen Tal bei den Arryns in Sicherheit). Die Showrunner werden mit Sicherheit auch in der 7. Staffel von “Game of Thrones” ihre eigenen Ideen einfließen lassen, um die epische Geschichte fernsehtauglich zu Ende zu führen.

Hier erfahrt ihr noch weitere interessante Fakten zu “Game of Thrones”:

Außerdem haben wir hier noch ein Teaser/Trailer zur 7. Staffel von “Game of Thrones” parat, in dem es um die aktuellen Produktionsarbeiten geht. Wenn ihr was zu Lachen haben wollt, könnt ihr euch darunter die neueste Werbung von “The Mountain” Hafþór Júlíus Björnsson und der lauthalsen Shame-Nonne Hannah Waddingham anschauen.