Der erste offizielle Trailer zur 8. Staffel von „Game of Thrones“ zeigt uns diverse Szenen aus der Schlacht um Winterfell - ein Highlight der heiß erwarteten letzten Staffel. Hier erfahrt ihr, was uns in der Schlacht bevorsteht. Kleiner Spoiler im Voraus: Es wird blutig!

Noch hat HBO nicht verlauten lassen, in welcher Folge die „Schlacht um Winterfell“ stattfindet. Dafür wissen wir, dass Miguel Sapochnik die Folge inszenieren wird. Sapochnik hat schon zwei andere epische Schlachten in „Game of Thrones“ verantwortet: „Hartheim“ (Staffel 5, Folge 8) und „Die Schlacht der Bastarde“ (Staffel 6, Folge 9). Der Regisseur soll in der letzten Staffel die dritte und fünfte Folge übernehmen, wie IMDb.com nachzulesen ist. Die Schlacht um Winterfell wird wahrscheinlich also am 28./29. April oder 12./13. Mai 2019 ausgestrahlt.

Entertainment Weekly hat in einem exklusiven Hintergrundbericht erste Details zur Folge verkündet. Der Auftakt der 8. Staffel soll davon handeln, wie sich die Bewohner von Winterfell auf den Angriff der Weißen Wanderer vorbereiten. Der verantwortliche Regisseur David Nutter nennt es die Ruhe vor dem Sturm: „Es wird viele Premieren in den ersten Folgen geben. Es gibt eine der witzigsten Szenen, die ich je gedreht habe, und eine der emotionalsten. Bei dem Aufeinandertreffen von so vielen wichtigen Charakteren wirkt das wie aus einem Superheldenfilm.“

Der obige Trailer zeigt uns erste Bilder von der großen Schlacht, in der Fan-Favoriten wie Arya, Brienne, Jaime, Jorah und Co. an vorderster Front gegen die Weißen Wanderer kämpfen. Hier findet ihr unsere detaillierte Trailer-Analyse, in der wir erste Theorien zu den Ereignissen aufstellen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
„Game of Thrones“-Trailer-Analyse: Das verrät er uns über die kommende Handlung

Ihr kriegt nicht genug von „Game of Thrones“? Hier findet ihr weitere spannende Themen:

„Die Schlacht um Winterfell“ wird „Herr der Ringe“ schlagen

Laut Produzent Bryan Cogman soll der Kampf um Winterfell in der längsten zusammenhängenden Schlacht der Filmgeschichte münden. Die Schlacht soll sogar länger werden als der bisherige Rekordhalter - die Schlacht von Helms Klamm in „Herr der Ringe: Die zwei Türme“, die etwa 40 Minuten umfasst.

Cogman ergänzte außerdem:

„Die Folge zeigt den Kampf zwischen der Armee der Toten und der Armee der Lebenden. Die Folge wird beispiellos und unerbittlich. Eine Mischung aus verschiedenen Genres, die in den großen Kampf eingebettet sind. Hier wurde Szene auf Szene geschichtet. David und Dan haben ein unglaubliches Puzzle entworfen und Migeul hat alles auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt. Es war anstrengend, aber die Folge wird euch alle umhauen.“

„Die Schlacht um Winterfell“ vereint einen Großteil des Hauptcasts, darunter Jon Snow (Kit Harington), Daenerys Targaryen (Emilia Clarke), Tyrion Lannister (Peter Dinklage), Arya Stark (Maisie Williams), Sansa Stark (Sophie Turner) und Brienne von Tarth (Gwendoline Christie). Die Dreharbeiten dauerten 11 Wochen und stellten aufgrund den eisigen Wetterbedingungen einen enormen Kraftakt dar. An Rekordtagen sollen fast 750 Menschen am Set Platz gefunden haben. Arya-Darstellerin Maisie Williams musste sich ein Jahr im Voraus auf ihre Kampfszenen vorbereiten. Wir hoffen, dass sich der Aufwand gelohnt hat und die Schlacht so spektakulär wird, wie versprochen.

Wer stirbt in der Schlacht?

Laut Trailer befinden sich folgende Figuren zu dieser Zeit in Winterfell:

  • Jon Snow (Kit Harington)
  • Daenerys Targaryen (Emilia Clarke)
  • Tyrion Lannister (Peter Dinklage)
  • Arya Stark (Maisie Williams)
  • Sansa Stark (Sophie Turner)
  • Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright)
  • Brienne von Tarth (Gwendoline Christie)
  • Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau)
  • Jorah Mormont (Iain Glen)
  • Gendry (Joe Dempsie)
  • Ser Davos (Liam Cunningham)
  • Varys (Conleth Hill)
  • Samwell Tarly (John Bradley-West)
  • „Der Hund“ (Rory McCann)
  • Missandei (Nathalie Emmanuel)
  • Grauer Wurm (Jacob Anderson)
  • Podrick (Daniel Portman)
  • Tormund (Kristofer Hivju) vielleicht
  • Beric Dondarrion (David Michael Scott) vielleicht 
  • Eddison Tollett (Ben Crompton) vielleicht

Alle oben genannten Figuren könnten potenziell sterben. Wir vermuten, dass es sich bei den meisten Opfern um Nebencharaktere handelt. Ganz oben auf der Abschussliste stehen zum Beispiel Grauer Wurm, Jorah oder Podrick, da sie ganz vorne mitkämpfen. Der Trailer suggeriert zudem, dass Arya und Jaime in Bedrängnis geraten. Da die Serie immer für eine Überraschung gut ist, könnte uns HBO damit absichtlich aufs Glatteis führen und ganz andere Hauptfiguren sterben lassen.

Was passiert im Serienfinale?

Neben der „Schlacht um Winterfell“ steht noch das große Finale der Serie an. Details zur letzten Folge werden im Vorfeld streng unter Verschluss gehalten. Da Miguel Sapochnik gleich zwei Folgen inszeniert - die dritte und fünfte - könnte es sogar zwei größere Schlachten geben. Wir vermuten, dass die „Schlacht um Winterfell“ in der 3. Folge stattfindet und die Überlebenden in der 5. Episode nach Königsmund reisen. Dort folgt der finale Kampf um den Eisernen Thron. In der letzten Folge könnte es etwas ruhiger zugehen, damit die Geschichte gebührend abgeschlossen werden kann.

Zum Abschluss führen die Showrunner David Benioff und D.B. Weiss Regie, die bisher nur zwei Folgen inszeniert haben: „Der Weg der Züchtigung“ (Staffel 3, Folge 3), in der Jaime seine Schwerthand verliert, und die erste Folge der 4. Staffel „Zwei Schwerter“, in der Oberyn Martell in Königsmund ankommt. Laut GoT-Autor George R.R. Martin erwartet uns ein „bittersüßes“ Ende. Wie die Vision der Serienmacher aussieht, werden wir allerdings erst im Mai 2019 erfahren.

„Game of Thrones“-Quiz: Wie sind diese 45 Charaktere gestorben? (Spoiler!)

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare