Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Fauda
  4. News
  5. „Fauda“ Staffel 4 ab jetzt alle Folgen auf Netflix im Stream

„Fauda“ Staffel 4 ab jetzt alle Folgen auf Netflix im Stream

„Fauda“ Staffel 4 ab jetzt alle Folgen auf Netflix im Stream
© Netflix

„Fauda“ ist eine überaus spannende israelische TV-Produktion, die dank Netflix zu weltweitem Ruhm kommen konnte. Glücklicherweise ist sie noch nicht zu Ende und auch in Deutschland ist die vierte Staffel jetzt gestartet.

Fauda

Poster Fauda Staffel 1

Streaming bei:

Poster Fauda Staffel 2

Streaming bei:

Poster Fauda

Streaming bei:

Auch Avi Issacharoff, der die Serie gemeinsam mit Hauptdarsteller Lior Raz erfunden hat, konnte im Dezember 2019 noch nicht wissen, dass die Welt im April 2020 nahezu völlig von einem Virus stillgelegt werden sollte. Eigentlich gab es keine Film- oder Serienproduktion, die nicht durch die Maßnahmen eingeschränkt wurde, zu all dem kam der Krieg in der Ukraine. Am Ende landete die vierte Staffel verspätet auf dem israelischen TV-Sender YES im Jahre 2022. Auf Netflix Deutschland sind die zehn neuen Folgen seit dem 20. Januar 2023 zu sehen. Hier könnt ihr den Trailer anschauen:

Ihr findet auf Netflix zwölf neue Folgen, in denen sich Dorons Team an zwei Fronten beweisen muss: Militante Palästinenser im Westjordanland und die Hisbollah im Libanon.

„Fauda“ ist das „Baby“ für Raz und Issacharoff

Die dritte Staffel war die bitterste bisher und man ist überrascht, dass sich Schmerz in dieser Serie noch steigern lässt. Issacharoff hat noch weitere Projekte am Laufen, ebenso wie Lior Raz (Doron), der in Israel ein überaus beliebter Schauspieler ist und gerne auch für wilde Werbeclips gebucht wird. Aber für beide ist „Fauda“ das „Baby“, um das sie sich besonders sorgen und kümmern.

Beiden ist der lokale Aspekt an der Serie sehr wichtig, auch wenn sie inzwischen zu internationaler Bekanntheit gekommen ist und bei der New York Times als eine der 30 besten internationalen TV-Shows der Dekade firmiert. Und das, obschon die ersten zwei Staffeln von „Fauda“, laut Aussage von Issacharoff, nur ungefähr so viel gekostet haben wie eine Episode einer durchschnittlichen US-Serie.

Aber genau diese persönliche und lokale Geschichte über den Israel-Palästina-Konflikt, die beide Serienschöpfer aufgrund eigener Erfahrungen sehr authentisch ausgestalten können, fasziniert weltweit und begeistert sogar einige Hardliner unter den Palästinenser*innen.

Nicht verpassen: Der Fauda-Theme-Song:

Da die Produktion zur Ausstrahlung in Israel keineswegs mit Fan-Ermüdungserscheinungen zu kämpfen hatte, können also alle, die Doron und sein Team weiterverfolgen wollen, davon ausgehen, dass es weitergeht. Im oben erwähnten Interview spricht Issacharoff auch sehr aufmunternde Worte:

„Wir haben eine Menge Appetit und wir sind Geschichtenerzähler am Ende des Tages. Wir haben noch eine Menge zu erzählen, aus Israel, aber auch außerhalb Israels und wir werden versuchen, das auf die Mattscheibe zu bringen.“

Trotzdem gibt es bisher noch keine Neuigkeiten über eine fünfte Staffel.

Netflix-Forever-Quiz: Nur Netflix-Experten schaffen 18/20 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.