Dragonball

  

Filmhandlung und Hintergrund

Anime-Serie nach der legendären japanischen Manga-Reihe um Son-Goku und seine Suche nach den magischen Dragon Balls.

Im Anime „Dragonball“ ist der kleine Junge Son Goku (dt. Stimme von Corinna Dorenkamp, später Frank Schaff) mit einer ungewöhnlich hohen Kampfkraft gesegnet. Gemeinsam mit seinem Großvater Son Gohan lebt er abgeschieden von der Gesellschaft. Als eines Tages die junge Erfinderin Bulma (Katja Liebing) anreist und nach einem von sieben mysteriösen Dragonballs sucht, beginnt für Son Goku ein großes Abenteuer. Wer die sieben mächtigen Dragonballs vereint, kann sich vom sagenumwobenen Drachen Shenlong (Karlheinz Tafel) einen Wunsch erfüllen lassen.

Auf ihrer Suche nach den sieben Dragonballs machen sie Bekanntschaft mit neuen Freunden wie Yamchu (Andreas Meese) und Krillin (Norman Matt), die ebenfalls als Kämpfer durch das Land ziehen. Lehrmeister von Son Goku wird der weise wie frivole Herr der Schildkröten, namens Muten Roshi (Heinz Ostermann). Doch auch Gegner haben es auf die Dragonballs abgesehen. Während Prinz Pilaw (Heinz Baumeister) und seine Untertanen eher abstruse Wünsche hegen, muss Son Goku alles daran setzen, um sich gegen die Red Ribbon Armee unter Oberst Red (Peter Harting) und den Oberteufel Piccolo (Jürg Löw) durchzusetzen. Und dann gibt es noch das große Kampfsportturnier, wo die besten Krieger aus aller Welt um dem Titel kämpfen.

„Dragonball“ Hintergründe

Der Kult-Anime von Akira Toriyama feierte seinen Siegeszug seit der Veröffentlichung des Manga im November 1984 im Weekly Shonen Jump Magazin. Von 1986-1989 wurde der gleichnamige Anime in Japan in 153 Episoden ausgestrahlt. In Deutschland wurden die drei Erzählstränge der Pilaw-Saga, der Red-Ribbon-Saga und der abschließenden Piccolo-Saga erstmals von 1999-2000 auf RTL 2 gesendet.

Aufgrund der hohen Beliebtheit wurde die Reihe anschließend dank „Dragonball Z“, zahlreichen Filmen, und seit 2015 durch „Dragon Ball Super“ fortgesetzt. In der inoffiziellen dritten Fortführung „Dragonball GT“ hat Akira Toriyama nicht an den Drehbüchern mitgewirkt.

Dragonball im Stream

Dragonball ist leider derzeit nicht bei den größten Streaming-Anbietern in Deutschland verfügbar. Das Programm der Plattformen wie Netflix, Amazon Prime Video oder Sky Ticket wird mehrmals monatlich aktualisiert. Auf Kino.de findest Du weitere Infos und Hintergründe zu Dragonball.

Dragonball bei Netflix
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Dragonball bei Amazon Instant Video
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Dragonball bei MaxdomeStore
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Dragonball bei Sky Ticket
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Dragonball bei iTunes
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *
Dragonball bei Google Play
- Derzeit kein Angebot -
Zum Angebot *

Darsteller und Crew

  • Daisuke Nishio
    Daisuke Nishio
  • Shunsuke Kikuchi
    Shunsuke Kikuchi
  • Gérard Salesses
    Gérard Salesses

Auf DVD & Blu-ray

Dragonball - Box 1 (5 Discs) Poster

Dragonball - Box 1 (5 Discs)

Bei Amazon
Dragonball - Box 2 (5 Discs) Poster

Dragonball - Box 2 (5 Discs)

Bei Amazon
Dragonball - Box 3 (5 Discs) Poster

Dragonball - Box 3 (5 Discs)

Bei Amazon
Dragonball - Box 4 (4 Discs) Poster

Dragonball - Box 4 (4 Discs)

Bei Amazon
Dragonball - Box 5 (4 Discs) Poster

Dragonball - Box 5 (4 Discs)

Bei Amazon
Dragonball - Box 6 (6 Discs) Poster

Dragonball - Box 6 (6 Discs)

Bei Amazon
 

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Die besten Serien
  3. Dragonball