Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Army of the Dead: Lost Vegas
  4. Zack Snyder verrät: Dieses angekündigte Netflix-Projekt von ihm wurde gestrichen

Zack Snyder verrät: Dieses angekündigte Netflix-Projekt von ihm wurde gestrichen

Zack Snyder verrät: Dieses angekündigte Netflix-Projekt von ihm wurde gestrichen
© Clay Enos / Netflix

Zack Snyder hat sich in jüngster Vergangenheit mit seinen Projekten Netflix verschrieben. Doch der Streaminggigant hat eine seiner Produktionen nun leider offiziell gestrichen.

Army of the Dead: Lost Vegas

Mit „Army of the Dead“ hat Zack Snyder 2021 erstmals gemeinsame Sache mit Netflix gemacht. Auf den Zombie-Heist-Film folgte noch im selben Jahr das Prequel „Army of Thieves“ von Matthias Schweighöfer, bei dem Zack Snyder als Produzent fungierte. Ein weiteres Projekt, das dieses Universum erweitern sollte, wurde nun jedoch verworfen, wie der 57-jährige Filmschaffende im Gespräch mit Total Film verriet.

In „Army of the Dead“ haben wir den Ex-Soldaten Scott Ward (Dave Bautista) kennengelernt, der ein Team für die Bergung einer enormen Geldsumme aus einem Casino im mit Zombies überlaufenen Las Vegas zusammengestellt hat. In der Animationsserie „Army of the Dead: Lost Vegas“ sollten wir den draufgängerischen Haudegen im Rahmen eines weiteren Auftrags wiedersehen, ebenso wie Marianne Peters (Tig Notaro) und Kate Ward (Ella Purnell). Doch die Serie wurde nun trotz fortgeschrittenem Entwicklungsstadium eingestampft. Zack Snyder würde die bislang getane Arbeit an der Prequel-Serie deshalb am liebsten auch in der nicht finalisierten Form für die Fans zur Verfügung stellen, wie er erklärte:

Anzeige

„Wir haben alle Drehbücher geschrieben und Animationen erstellt und alle Stimmen wurden aufgenommen. Man kann sich also die ganze Serie ansehen, sogar in ihrer verrückten animierten Form – ihr könnt euch das ganze Ding ansehen.“

„Army of the Dead: Lost Vegas“ wurde leider eingestampft. Doch dafür haben es dieses Jahr folgende elf Produktionen in das Angebot von Netflix geschafft:

Netflix Serien-Highlights 2024

Was ist der Grund für das verworfene Projekt?

Ein klarer Grund, warum „Army of the Dead: Lost Vegas“ verworfen wurde, wurde nicht genannt. Zack Snyder hatte sich allerdings bereits im März dieses Jahres zu dem Projekt geäußert und dabei erklärt, dass die Arbeit aufgrund von technischen Problemen ins Stocken geraten ist:

Anzeige

„Ich würde sagen, dass es einen kleinen Stillstand bei der ‚Lost Vegas‘-Animationssache gegeben hat. Aus technischen Gründen ist es ein wenig aus dem Ruder gelaufen.“

Womöglich erwies sich „Army of the Dead: Lost Vegas“ unter anderem aufgrund jener technischen Schwierigkeiten als zu teuer für Netflix, sodass der Streamingdienst das Projekt als nicht besonders lukrativ eingestuft und demnach gestrichen hat.

Mit „Götterdämmerung“ (im Original „Twilight of the Gods“) arbeitet Zack Snyder allerdings an einer weiteren Animationsserie für Netflix. In seinem im vergangenen März abgegebenen Statement führte er an, dass dieses Projekt hingegen Fortschritte macht. Die die nordische Mythologie thematisierende Produktion hat bislang noch keinen Releasetermin erhalten, könnte womöglich aber schon nächstes Jahr erscheinen. Zuvor erwartet euch mit „Rebel Moon: Kind des Feuers“ der erste Teil von Zack Snyders neuem Sci-Fi-Epos bei Netflix. Die intergalaktische Odyssee beginnt dabei am 22. Dezember 2023.

Wenn ihr euch „Army of the Dead“, „Army of Thieves“ oder bald auch „Rebel Moon“ bei Netflix anschauen wollt, empfehlen wie euch das Kombi-Paket von Sky Q. Damit habt ihr neben dem Netflix-Angebot auch Zugriff auf zahlreiche weitere Film- und Serien-Highlights wie etwa „The Last of Us“ und „House of the Dragon“.

Wie gut kennt ihr euch in den Netflix-Gefilden aus? Testet euer Wissen jetzt in unserem Quiz:

Netflix-Forever-Quiz: Nur Netflix-Experten schaffen 18/20 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige