Es scheint, als habe Woodys Geschichte ein würdiges und charmantes Ende gefunden. Das hätten wir aber auch nach dem dritten Teil schon gesagt. Ist vielleicht doch noch eine Fortsetzung möglich?

In den USA ist der Film ein gigantischer Erfolg am Box-Office und Fans und Kritiker, auch in Deutschland, sind begeistert. Nach den üblichen Gesetzen der Filmwirtschaft müsste eine Fortsetzung des beliebten Franchise schon in Planung sein. Aber Pixar verfolgt eine strenge Qualitätskontrolle und unterstützt Folgeprojekte nur, wenn sie eine neue und sinnvolle Geschichte erzählen.

Auch der vierte Teil, der aktuell in den deutschen Kinos zu sehen ist, war eigentlich von den Studios nicht beabsichtigt und auch das gesamte Team ging davon aus, Woodys Erzählung zu einem guten Ende gebracht zu haben. Aber damals hatte Autor Andrew Stanton, der von Anfang an bei „A Toy Story“ involviert war, schon vor der Veröffentlichung des dritten Teils einen Entwurf für die Fortsetzung auf dem Schreibtisch. Er hatte diese Arbeit lange geheim gehalten und das Team um Regisseur Josh Cooley völlig mit seiner Idee überrascht.

Obschon Pixar zunächst eine weitere Fortsetzung in Frage stellte, setzte sich die überzeugende Geschichte am Ende doch durch und feiert jetzt Erfolge im Kino.

„A Toy Story 5“ bisher nicht geplant

Pixar hat bereits verkündet, dass nach der Veröffentlichung von „Toy Story 4“ in der absehbaren Zukunft nur Originalfilme geplant sind. Und das sind auch sehr gute Nachrichten für Animationsfilmfans, denn an Fortsetzungen, Reboots und Prequels für erfolgreiche Franchises hat es die letzten Jahre nicht gemangelt, aber tolle neue Ideen sind doch seltener geworden. Umso schöner, dass Toy-Story-4-Produzent Mark Nielsen bestätigte, dass nach dem Kinostart von „Toy Story 4“ sämtliche Energie in die neuen Projekte fließt, wie Screenrant berichtet. Als nächstes steht „Onward“ auf dem Programm, bei dem es um zwei Elfen auf der Suche nach Magie geht. In den Hauptrollen sprechen im Original die MCU-Stars Tom Holland und Chris Pratt. Danach sind vier weitere neue Produktionen zwischen 2020 und 2022 geplant.

Natürlich möchte in diesem Moment niemand völlig ausschließen, dass sich im Laufe der Zeit oder bereits genau jetzt vielleicht doch noch etwas wunderbar Toy-Story-artiges auf dem Schreibtisch von Andrew Stanton entwickelt. In jedem Fall dürfte es noch ein ganzes Weilchen dauern.

Dass viele neue Welten und Charaktere aus den Pixar-Studios in den nächsten drei Jahren auf uns warten, ist aber doch die beste Aufmunterung für alle, die sich nicht von Woody, Buzz, Forky und der ganzen Spielzeug-Crew verabschieden wollen.

Das große Pixar-Quiz: Wie gut kennst du die Animationshits?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare