Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Saint - Der Mann ohne Namen
  4. Verspielt der James-Bond-Favorit hier seine Chance? Netflix-Star sagt anderem Film zu

Verspielt der James-Bond-Favorit hier seine Chance? Netflix-Star sagt anderem Film zu

Verspielt der James-Bond-Favorit hier seine Chance? Netflix-Star sagt anderem Film zu
© Netflix/Liam Daniel

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Es könnte nicht besser laufen für Regé-Jean Page. Nun hat er einen neuen Coup gelandet und wird der neue Simon Templar im „The Saint“-Reboot.

Poster The Saint - Der Mann ohne Namen

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Seit 2005 ist Regé-Jean Page im Filmgeschäft, weltweite Beachtung und Popularität erlangte er aber erst 2020 mit seiner Rolle als Simon Basset in der Netflix-Serie „Bridgerton“. Seither häufen sich die Filmangebote für den 31-jährigen Briten. So wird man ihn im teuersten Netflix-Film überhaupt sehen können – in „The Gray Man“ von den „Avengers“-Regisseuren Joe und Anthony Russo. Außerdem spielt Page in „Dungeons & Dragons“ einen Paladin.

Seine nächste Rolle hat der Schönling auch schon gefunden: Wie The Hollywood Reporter berichtet, schlüpft er für Paramount Pictures in die Rolle von Simon Templar, seines Zeichens Meisterdieb und gelegentlicher Privatdetektiv, in einer Neuverfilmung von „The Saint“. Page wird dabei neben Lorenzo di Bonaventura, Brad Krevoy und Mark Vahradian auch als Produzent fungieren. Das Drehbuch verfasst Kwame Kwei-Armah.

„The Saint – Der Mann ohne Namen“ könnt ihr über Amazon streamen

Basierend auf Leslie Charteris‘ Romanreihe gab es zahlreiche Verfilmungen; unter anderem eine TV-Serie in den 1960er-Jahren mit Roger Moore als Simon Templar sowie einen Kinofilm mit Val Kilmer von 1997. 2017 veröffentlichte Netflix ebenfalls eine „The Saint“-Verfilmung mit Adam Rayner. Dabei handelte es sich eigentlich um den Pilotfilm zu einer geplanten Serie, die allerdings nicht mehr produziert wurde.

Die Neuverfilmung mit Regé-Jean Page soll sich Insidern zufolge sowohl an die Romane als auch an die TV-Serie mit Moore anlehnen. Vielleicht wird Page also auch direkt zum Publikum sprechen? Charmant wäre es allemal.

Alle wollen Regé-Jean Page sehen. Diese Hollywoodstars in diesem Video dagegen kaum jemand mehr. Wobei einige von ihnen jüngst kleinere Comebacks feiern durften:

Was wird aus der potenziellen James-Bond-Nachfolge?

Interessant wird diese Rolle in Hinblick darauf, dass Page bei britischen Wettbüros mittlerweile den ersten Platz unter den potenziellen Bond-Nachfolgern einnimmt. Daniel Craig wird nach fünf Filmen und 15 Jahren als Agent Ihrer Majestät mit „Keine Zeit zu sterben“ (deutscher Kinostart am 30. September 2021) seine Abschiedsvorstellung geben.

Unter den potenziellen Darstellern für die Nachfolge befinden sich neben Page noch etwa Tom Hardy, James Norton, Luke Evans und Idris Elba. Ebenfalls an anderer Stelle genannt wurden auch Henry Cavill, Damian Lewis, Tom Hiddleston, Jamie Bell sowie Cillian Murphy und Richard Madden.

Die Wettrangliste mag zwar eine nette Belustigung sein und den Herren durchaus ein gewisses Potenzial attestieren, es spielen aber noch wesentlich mehr Faktoren rein. Da wäre zum einen das Alter. Dadurch dürften bereits Schauspieler wie Tom Hardy (43 Jahre alt) oder Cillian Murphy (45 Jahre alt) rausfallen. Dann spielt die Popularität eine Rolle: Stars wie Henry Cavill und Tom Hiddleston assoziiert man schon zu stark mit ihren jeweiligen Rollen wie Geralt von Riva bei Cavill und Loki bei Hiddleston.

Sollte Page mit „The Saint“ einen Hit landen und eine eigene Filmreihe auf die Beine stellen, wäre diese Rolle der des James Bond zu ähnlich, um eine Daseinsberechtigung in beiden Filmuniversen zu rechtfertigen. Klar, Roger Moore hat auch Simon Templar und James Bond gespielt, aber nacheinander, nicht nebeneinander. Für die Bond-Macher ist es immerhin von enormer Bedeutung, dass ihr Star zumindest während seiner Bond-Laufbahn einzig und allein mit dieser Rolle in den Köpfen der Menschen bleibt. Sonst wäre er ja „austauschbar“.

Wenn wir grad schon beim Thema James Bond sind: Wie gut kennt ihr euch mit dem Superagenten aus? Testet euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.