Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Scream
  4. News
  5. „Scream 6“ bestätigt: Ghostface kehrt zurück

„Scream 6“ bestätigt: Ghostface kehrt zurück

„Scream 6“ bestätigt: Ghostface kehrt zurück
© Paramount Pictures

Ghostface macht erneut Jagd auf ahnungslose Teenager: „Scream 6“ wird offiziell produziert. Was passieren könnte und wer dabei ist, lest ihr hier.

Slasher-Fans dürfen sich endlich wieder gruseln. Zehn Jahre nach dem letzten „Scream“-Film kehrte der mörderische Ghostface in „Scream“ zurück. Für die nächste Fortsetzung müssen Fans womöglich kein ganzes Jahrzehnt warten: „Scream 6“ wurde nur wenige Wochen nach dem Kinostart des Vorgängers bestätigt (via Deadline). Fragt sich nur, wann Fans den Film erwarten dürfen.

Könntet ihr der*die nächste Ghostface werden oder steckt in euch vielleicht Pennywise? Im Video erhaltet ihr die Antwort:

„Scream 6“: Start schon bekannt?

Fans des Slasher-Genres können es womöglich kaum erwarten, bis Ghostface erneut zuschlägt und sich in „Scream 6“ auf seine nächsten Opfer stürzt. Vorerst ist jedoch Geduld gefragt. Teil 6 feiert am 31. März 2023 in den USA Premiere (via Deadline). Hierzulande können wir uns höchstwahrscheinlich auf den 30. März einstellen. Bis das Datum von offizieller Seite bestätigt wurde und Fans die Fortsetzung im Kino sehen können, solltet ihr den ersten Film noch mal anschauen:

Paramount Home Entertainment Scream

Paramount Home Entertainment Scream

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.06.2024 12:40 Uhr

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „Scream“ (2022) –

Original-Cast kehrt für „Scream 6“ zurück

Courtney Cox ist als Reporterin Gale Weathers genauso mit dem Horror-Franchise verbunden wie der gefährliche Ghostface selbst. Der „Friends“-Star ist seit Teil 1 der Reihe dabei und wird auch für den sechsten Film zurückkehren. So verriet sie es im Podcast „Just for Variety with Marc Malkin“ (via Collider). Auf eine Rückkehr von „Scream“-Ikone Neve Campbell sollten Fans nicht weiter hoffen, die Schauspielerin wird im nächsten Film nicht mitspielen. Da es zu keiner Einigung wegen des Gehalts kam, schlug sie das Angebot aus (via The Hollywood Reporter):

Anzeige

„Leider werde ich den nächsten ‚Scream‘-Film nicht drehen. Als Frau musste ich in meiner Karriere extrem hart arbeiten, um meinen Wert zu beweisen, vor allem, wenn es um ‚Scream‘ geht. Ich hatte das Gefühl, dass das Angebot, das mir unterbreitet wurde, nicht dem Wert entspricht, den ich der Reihe eingebracht habe.“

Anzeige

Auch wer hinter den Kulissen die Fäden zieht, ist mittlerweile bekannt (via The Hollywood Reporter). Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett, die sich bereits im fünften Teil den Regiestuhl teilten, werden erneut als Duo „Radio Silence“ hinter der Kamera stehen. Auch James Vanderbilt und Guy Busick setzten sich mal wieder als Autoren an das Drehbuch zum Film. Beim Produktionsteam setzt man auch auf Bekanntes: Spyglass und Paramount lassen James Vanderbilt, Paul Neinstein und William Sherak walten, Ausführender Produzent ist Kevin Williamson, der mit dem Drehbuch zum allerersten Film den Stein vor 25 Jahren ins Rollen brachte.

Weitere Cast-Ankündigungen

Obwohl in „Scream“ einige der neuen Charaktere auf brutale Weise ums Leben kommen, haben am Ende doch noch ein paar der Jugendlichen überlebt und haben anscheinend noch nicht genug. Laut Deadline werden vier der Stars aus dem letzten Teil für „Scream 6“ zurückkehren. Wer mehr vom Schwestern-Duo Sam und Tara sehen wollte, darf sich freuen, denn Melissa Barrera und Jenna Ortega kehren beide zurück, ebenso Mason Gooding und Jasmin Savoy Brown, die die Zwillinge Chad und Mindy verkörperten.

Neben den Originalstars und den Schauspieler*innen aus dem fünften Teil hat ein weiteres bekanntes Gesicht Mitte Mai zur Fortsetzung zugesagt. Hayden Panettiere, die in „Scream 4“ Kirby Reed spielte, wird für Teil 6 der Slasher-Reihe zurückkehren (via Screenrant). Was sie erwartet, bleibt noch geheim. Ebenso wurden „Spider-Man: No Way Home“-Star Tony Revolori und Scream-Queen Samara Weaving gecastet (via Bloody Disgusting).

Anzeige

„Scream 6“ Handlung: Was könnte passieren?

Am Ende von „Scream“ verspricht Gale (Cox) kein Buch über die jüngsten Ereignisse von Woodsboro zu schreiben. Anstatt Richie (Jack Quaid) und Amber (Mickey Madison) den posthumen Ruhm zu liefern, will sie dass die beiden Ghostface-Nachfolger*innen in Vergessenheit geraten. Ihr nächstes Buch soll lieber von Deweys (David Arquette) Heldentaten erzählen.

Dass Gale kein Buch über die beiden Nachahmer*innen und ihren Amoklauf schreibt, bedeutet jedoch noch lange nicht, dass sich nicht andere Psychopathen von den Morden in Woodsboro inspirieren lassen. Bevor der Abspann in „Scream“ läuft, ist ein weiterer Ghostface-Killer zu sehen. Haben die Macher*innen hier lediglich einen kleinen Jump-Scare eingebaut oder haben Richie und Amanda nicht allein gearbeitet?

Stus Haus sorgt bei euch für Gänsehaut? Dann solltet ihr diese Immobilien nicht verpassen:

Ein*e dritte Ghosface würde einige Szenen des Films logischer erscheinen lassen. Amanda hatte zwar gegenüber Gale geprahlt, dass sie Dewey tötete, anhand ihrer Statur scheint es jedoch unwahrscheinlich, dass die Teenagerin im Nahkampf gegen einen ausgewachsenen Mann gewinnen würde. Auch dass sie die Kraft hat, einen Erwachsenen an zwei Messern hochzuheben und aufzuschlitzen, scheint fragwürdig. Da Richie zum Zeitpunkt der ersten Tat mit Sam in Modesto war, würde es auch erklären, wer Ambers Handy kopierte und sie durch ein Fenster aus filmte.

Anzeige

Falls Sam (Melissa Barrera) und Tara Carpenter (Jenna Ortega) im sechsten Film zurückkehren sollten, könnte der oder die mögliche dritte noch unbekannte Ghostface erneut Jagd auf sie machen. Sidney und Gale würden sicherlich nicht lange zögern und den Schwestern zur Hilfe eilen. Es wäre aber auch wahrscheinlich, dass „Scream 6“ Sams größte Angst wahr werden lässt und sie zu ihrem Vater Billy macht.

Nachdem sie Richie abgestochen hatte, hat sie Blut geleckt und sorgt nun selbst als Serienmörderin unter der Ghostface-Maske für Angst und Schrecken. Es gibt also nicht nur eine Idee, wie das Franchise fortgesetzt werden könnte. Für welchen Weg sich Radio Silence entscheidet werden wir hoffentlich spätestens erfahren, wenn „Scream 6“ in den Kinos startet.

Traut ihr euch in unserem Quiz herauszufinden, in welchem Slasher ihr das Zeitliche segnen würdet?

Quiz: In welchem Horror-Slasher würdest du sterben?

Hat dir "„Scream 6“ bestätigt: Ghostface kehrt zurück" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige