Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Morbius
  4. News
  5. Trotz enttäuschendem Marvel-Start: „Morbius“-Star will eigenes, düsteres MCU aufbauen

Trotz enttäuschendem Marvel-Start: „Morbius“-Star will eigenes, düsteres MCU aufbauen

Trotz enttäuschendem Marvel-Start: „Morbius“-Star will eigenes, düsteres MCU aufbauen
© Sony Pictures

Der neue Marvel-Film „Morbius“ enttäuscht an den Kinokassen. Trotzdem wünscht sich Hauptdarsteller Jared Leto ein düsteres Universum voller Schurken.

Während „Spider-Man: No Way Home“ Marvel-Fans auf der ganzen Welt begeistern konnte und trotz Coronapandemie für einen phänomenalen Erfolg an den Kinokassen sorgte, kam der neue Marvel-Film „Morbius“ bei den Kritiker*innen gar nicht gut an. Nach den ersten beiden „Venom“-Filmen schraubt Sony kräftig weiter an seinem eigenen Spider-Man-Universum, konnte aber diesmal an den Kinokassen nicht überzeugen.

Disney+ ist die Heimat von Marvel: Dort findet ihr fast alle Filme aus dem MCU

„Morbius“ hat am Startwochenende in den USA 39 Millionen US-Dollar eingespielt, bei einem Budget von 75 Millionen US-Dollar (via BoxOfficeMojo). Zum Vergleich: „Spider-Man: No Way Home“ hat rund 260 Millionen US-Dollar zum Start umsetzen können. In den USA konnte der neuste Marvel-Film zwar trotzdem auf Platz 1 der Kino-Charts rücken, wurde in Deutschland aber wiederum von „Sonic the Hedgehog 2“ überholt, wie Blickpunkt:Film berichtet. Die Videospielverfilmung spielte 1,8 Millionen Euro ein, „Morbius“ dagegen 1,65 Millionen Euro. Diese Zahlen sind sicherlich ein herber Schlag für das Unternehmen Sony, das eine Konkurrenz zum Marvel Cinematic Universe (MCU) etablieren wollte. Wie das Multiversum funktioniert, das das MCU mit dem Spider-Man-Universum verbindet, verrät unser Video:

Jared Leto wünscht sich ein düsteres Multiversum

Doch von dem enttäuschenden Startwochenende lässt sich „Morbius“-Star Jared Leto, der den vampirartigen Wissenschaftler Dr. Michael Morbius spielt, wohl nicht unterkriegen. Gegenüber The Hollywood Reporter hat der Schauspieler sein Interesse an einem eigenen düsteren Universum geäußert:

„Ich meine, ich würde da sehr gerne dabei sein. Ich würde das gerne sehen und wir schauen, was die Zukunft bringt. Aber ich denke, dass ein finsterer Ansatz von diesem Marvel-Multiversum eine Menge Spaß machen würde. Und was für unglaubliche Talente sie mit einigen dieser ikonischen Figuren verbunden haben. Einfach großartig.“

Ein „Sinister Six“-Film, der einige der bekanntesten Spider-Man-Schurken in einem Team vereint, könnte tatsächlich in Sonys Spider-Man Universe kommen. Nach Venom und Morbius, die schon etabliert worden sind, steht als nächstes ein Film zu dem Bösewicht „Kraven the Hunter“ an. Da der Start von „Morbius“ aber nicht die Erwartungen der Verantwortlichen erfüllt hat, bleibt abzuwarten, was das für Sonys Pläne bedeutet.

Wisst ihr, welche*r Superheld*in unter diesem Kostümen steckt?

MCU-Quiz: Kannst du alle Charaktere an ihren Kostümen erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.