Liebe zu Besuch (2017)

Originaltitel: Home Again
Liebe zu Besuch: Romantische Komödie um eine 40-jährige Mutter, die nach einer harten Trennung zurück in die Heimat zieht und gleich drei neue Liebeskandidaten kennenlernt.
Kinostart: 23.11.2017
Kino Tickets
Liebe zu Besuch Poster

Kinotickets in

Kinotickets in

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Liebe zu Besuch: Romantische Komödie um eine 40-jährige Mutter, die nach einer harten Trennung zurück in die Heimat zieht und gleich drei neue Liebeskandidaten kennenlernt.

Nach der Trennung von Ehemann Austen (Michael Sheen) ist Alice Kinney (Reese Witherspoon) am Boden zerstört. Irgendwie scheint sie den Alltag und ihre Rolle als alleinerziehende Mutter für die beiden Töchter Isabel (Lola Flanery) und Rosie (Eden Grace Redfield) nicht unter einen Hut zu bekommen. Vielleicht braucht sie bloß einen Neuanfang. Auf den Rat ihrer Mutter (Candice Bergen) zieht Alice zurück in die alte Heimat: Los Angeles. Als sie dort ihren 40. Geburtstag feiert, macht sie eine schicksalhafte Begegnung – eigentlich drei sogar.

Auf der Party lernt Alice drei junge, hoffnungsvolle Filmemacher (Nat Wolff, Jon Rudnitsky und Pico Alexander) kennen. Weil die drei dringend eine Bleibe brauchen, lässt Alice sie einfach bei sich einziehen. Die jungen Filmemacher sorgen nicht nur für einen gewollten Tapetenwechsel. Bald funkt es auch zwischen Alice und dem süßen Harry (Pico Alexander). Aber ist Harry nicht viel zu jung für Alice? Und wie soll sie darauf reagieren, dass plötzlich wieder ihr Ex-Mann vor der Tür steht? Hals über Kopf stürzt sie in ein romantisches Chaos.

“Liebe zu Besuch” – Hintergründe

Nach dem Erfolg von “Der große Trip – Wild” meldet sich Hollywoods Darling Reese Witherspoon mit einer romantischen Komödie zurück. An ihrer Seite stehen dabei Michael Sheen (“Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“) sowie die drei Nachwuchsstars Nat Wolff (“Death Note“), Jon Rudnitsky und Pico Alexander (“Empörung“) – ganz zu schweigen von der großartigen Candice Bergen (“Regeln spielen keine Rolle“) als Mutter von Alice.

Verantwortlich für Drehbuch und Regie ist die Newcomerin Hallie Meyers-Shyer, Tochter der Regisseurin Nancy Meyers (“Wenn Liebe so einfach wäre“). Als Produzentin war Nancy Meyers auch an dem Erstling ihrer Tochter beteiligt und hat etwa Reese Withersoon an Bord geholt. Die Rolle der Alice Kinney sollte zuerst Witherspoons Schauspielkollegin Rose Byrne (“Bad Neighbors 2“) übernehmen.

Videos und Bilder

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

Kommentare