Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Justice League
  4. News
  5. Zack Snyder in „Justice League“ versteckt: Hier findet ihr den Regisseur im DC-Film

Zack Snyder in „Justice League“ versteckt: Hier findet ihr den Regisseur im DC-Film

Zack Snyder in „Justice League“ versteckt: Hier findet ihr den Regisseur im DC-Film
© Warner Bros.

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Neben unzähligen Charakteren aus dem DC-Universum hat es auch Zack Snyder in seinen „Justice League“-Film geschafft und wurde in einer Szene entdeckt.

Zack Snyder meldet sich wieder zurück und das mit seinem Synder-Cut von „Justice League“. Sehnsüchtig haben die Fans auf die Version des Regisseurs gewartet, vor allem nach dem enttäuschenden „Justice League“ von Joss Whedon aus dem Jahr 2017. Doch nun ist die vierstündige Fassung endlich da und in dieser großen Zeitspanne tauchen einige Charaktere auf, die wir in der ersten Verfilmung kaum oder gar nicht zu Gesicht bekamen.

Den Snyder-Cut von „Justice League“ könnt ihr euch mit Sky Ticket, Sky Cinema und Sky Q anschauen

Da wäre zum Beispiel Jared Letos Joker, der überraschenderweise auftaucht, aber auch Lex Luthor (Jesse Eisenberg) und Deathstroke sind dieses Mal häufiger zu sehen. Die vierstündige Version macht es möglich und nun wurde sogar Zack Snyder im Film entdeckt. Gerade mal 16 Minuten vergehen in der neuen Fassung, bis wir Snyder sitzend in einem Restaurant sehen können. Währenddessen verlässt Lois Lane (Amy Adams) das besagte Lokal und läuft durch ein verregnetes Metropolis. Auf The Direct könnt ihr euch das Bild mit der entsprechenden Szene genau anschauen.

Welche weiteren DC-Filme auf uns noch zu kommen, erfahrt ihr in diesem Video:

Cameo von Snyder wurde auch entfernt

Cameos sind ein beliebtes Mittel, um Fans eine kleine Freude zu bereiten. Marvel-Fans sind daran schon seit Langem gewöhnt, da beispielsweise Stan Lee in so ziemlich jeder MCU-Verfilmung einen kleinen Auftritt verbuchte. Auch wenn Zack Snyders Cameo nicht mal annähernd so präsent und lang war wie die Auftritte von Stan Lee, ist es umso verblüffender, dass diese Szene letztendlich aus dem ersten „Justice League“ entfernt wurde.

Zack Snyders Auftauchen hätten wir damit früher schon sehen können, aber aus unerklärlichen Gründen wurde sogar dieser kleine Moment entfernt. Möglicherweise hatte es mit seinem vorzeitigen Ausstieg aus „Justice League“  zu tun, doch der genaue Grund ist nicht bekannt. Am Ende konnte aber der Regisseur seine Version auf die Beine stellen und die Verfilmung ist ab sofort auf Sky zu sehen.

Wie gut ihr euch mit Superheld*innen auskennt, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.