Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Keine Zeit zu sterben
  4. News
  5. Schlechte Nachrichten für Bond-Fans: „Keine Zeit zu sterben“ könnte erneut verschoben werden

Schlechte Nachrichten für Bond-Fans: „Keine Zeit zu sterben“ könnte erneut verschoben werden

Hy Quan Quach |

© Universal Pictures

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch stark auf 2021 aus: Es heißt, der Kinostart von „Keine Zeit zu sterben“ könnte ein weiteres Mal verschoben werden.

James Bond hat zwar „Keine Zeit zu sterben“, dafür aber offenbar Zeit zu warten. Ursprünglich hätte die Abschiedsvorstellung von Daniel Craig als Agent Ihrer Majestät bereits im November 2019 in die Kinos kommen sollen. Der Kinostart wurde daraufhin zweimal bis auf April 2020 nach hinten gerückt. Dann kam die globale Corona-Pandemie und das Unheil nahm seinen Lauf: Erst hieß es November 2020, dann April 2021. Nun sieht es ganz danach aus, als müssten sich Fans nochmal in Geduld üben.

Ihr wartet schon so lange, dass ihr nicht mehr wisst, worum es im letzten Bond-Film „Spectre“ überhaupt ging? Dann schaut ihn euch über Amazon nochmal im Stream an

Wie etwa Deadline berichtet, denken die Verantwortlichen über eine weitere Verschiebung auf den Herbst 2021 nach. Als Grund wird die momentan überall wieder aufflammende Corona-Pandemie angeführt, die vor allem in den Hauptmärkten im Vereinigten Königreich und in den USA schwer unter Kontrolle zu bekommen ist. Impfungen werden zwar überall bereits ausgeführt, doch bis eine breite Impfung der Bevölkerung Wirkung zeigt und auch die Corona-Mutationen aus England und Südafrika ausreichend untersucht worden sind, werden definitiv noch einige Monate ins Land ziehen. Zu knapp für die Öffnung der Kinos und damit für die dringend benötigten Einnahmen.

In erster Linie dürften Fans wissen wollen, wann „Keine Zeit zu sterben“ denn nun endlich in den Kinos startet. Aber auch diese Details solltet ihr vor dem Film kennen:

Wie steht es um einen möglichen Verkauf an einen Streamingdienst?

Bond 25 von Regisseur Cary Joji Fukunaga ist für MGM ein enorm wichtiger Film. Das Studio, das in der Vergangenheit mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte und auch schon Insolvenz anmelden musste, ist dringend auf die erwarteten Einnahmen im mindestens dreistelligen Millionenbetrag angewiesen. Vor diesem Hintergrund wurde offenbar bereits mit potenziellen Käufern für die US-Rechte verhandelt. Doch weder Apple noch Netflix sollen bereit gewesen sein, die angeblich 800 Millionen US-Dollar dafür auf den Tisch zu legen. Außerhalb der Vereinigten Staaten ist Universal Pictures der Vertrieb.

Derzeit dürfte also ein Streaming-Start eher unwahrscheinlich sein. Auch wenn das Frühjahr 2021 noch als zu unsicher gilt, dürfte der Herbst 2021 schon wesentlich besser aussehen, zumal die Infektionszahlen über den Sommer hinweg mit Sicherheit wieder zurückgehen dürften.

Wann genau „Keine Zeit zu sterben“ im Herbst 2021 – wenn überhaupt – starten wird, ist aktuell noch unklar.

Bis zum Herbst werden noch einige Monate vergehen. Zeit genug, um dieses Bond-Quiz zu lösen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories