Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Heilstätten
  4. „Heilstätten 2“: Kommt eine Fortsetzung?

„Heilstätten 2“: Kommt eine Fortsetzung?

„Heilstätten 2“: Kommt eine Fortsetzung?
© Twentieth Century Fox of Germany

Am 27. Januar 2023 erscheint der deutsche Found-Footage-Horrorfilm „Heilstätten“ bei Disney+ im Stream. Wird es eine Fortsetzung geben?

Nach dem zweideutigen Ende werden sich einige fragen, ob es noch einen 2. Teil von „Heilstätten“ geben wird. Wir haben die entsprechenden Infos für euch zusammengefasst.

In „Heilstätten“ geht es um eine Gruppe von übermütigen YouTuber*innen, die in eine verlassene Heilanstalt einbrechen, in der es spuken soll. Von dem Stunt versprechen sie sich spektakuläre Bilder, mit denen sie neue Follower*innen auf ihre Channels locken wollen. Doch der harmlose Spaß wird bald zum Ernst, als die Gruppe das Gebäude auf einmal nicht mehr verlassen kann.

Anzeige

Das Ende von Heilstätten erinnert stark an „Paranormal Activity“. Im „Home of Horror“-Channel bei Amazon könnt ihr den modernen Genre-Klassiker in der Flatrate streamen:

Jetzt „Paranormal Activity“ im „Home of Horror“-Channel bei Amazon streamen

„Heilstätten 2“: Wird es eine Fortsetzung geben?

Regisseur Michael David Pate hat noch nicht den Wunsch geäußert, eine Fortsetzung zu drehen. Wenn man sich seine Filmographie anschaut, dann findet man dort eher kleinere Nischen-Produktionen als fortsetzungsverdächtige Horrorhits.

Die Einspielergebnisse von „Heilstätten“ beliefen sich 2018 auf etwa 200.000 verkaufte Kino-Tickets in Deutschland. Die Kritiken waren durchwachsen, auf dem Filmbewertungsportal IMDb erreicht der Schocker aktuell nur 4,1 von 10 Punkten. Erstaunlicherweise war der Film weltweit ein moderater Erfolg, vor allem in Lateinamerika. Ob das aber reicht, um einen zweiten Teil zu drehen, bleibt fraglich.

„Heilstätten 2“: So könnte die Fortsetzung aussehen (Achtung, Spoiler!)

Der große Showdown lässt einige Fragen offen. War alles nur eine Fake-Inszenierung für YouTube oder ist all das wirklich passiert? Das Schicksal der Hauptfiguren bleibt am Ende offen. Nun gibt es zwei Möglichkeiten, wie die Geschichte weitergehen könnte.

Anzeige

Nicht nur „Heilstätten“ beruht lose auf einer wahren Geschichte – auch bei den Titeln aus unserem Video macht der Realitätsbezug einen großen Teil des Grusels aus:

Horrorfilme, die auf wahren Begebenheiten beruhen

Falls „Heilstätten“ einen 2. Teil bekommt, könnte die Geschichte von Marnie und Co. weitererzählt werden. In einer anderen Variante ließe sich das Found-Footage-Motiv im Stile von „Paranormal Activity“ weiterspinnen. Dort dreht sich jeder Teil um neue Orte und Charaktere. „Heilstätten 2“ könnte dann beispielsweise eine neue Spuk-Location zeigen – wobei der Spielraum hier durch den Titel aber deutlich begrenzt sein dürfte.

Doch ob der Social-Media-Gimmick auch in einem potenziellen zweiten Teil funktionieren würde? Bisher sind halbgare Fortsetzungen von Found-Footage-Filmen wie „Blair Witch Project 2“ oder „Rec 2“ eher gefloppt – „Paranormal Activity“ ist da eine löbliche Ausnahme.

Das große Klischee-Quiz: Würdest du in einem Horrorfilm überleben?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige