Heilstätten

  1. Ø 1.6
   Kinostart: 22.02.2018

Heilstätten: Haunted-House-Horror über eine Gruppe von YouTubern, die den paranormalen Aktivitäten in den Heilstätten in der Nähe von Berlin auf den Grund gehen wollen.

Trailer abspielen
Heilstätten Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Heilstätten

Filmhandlung und Hintergrund

Heilstätten: Haunted-House-Horror über eine Gruppe von YouTubern, die den paranormalen Aktivitäten in den Heilstätten in der Nähe von Berlin auf den Grund gehen wollen.

Nur wenige Kilometer von Berlin entfernt befinden sich die Ruinen einer alten Heilstätte. Früher wurden hier Tuberkulose-Kranke behandelt. Doch die Geschichte der Heilstätten ist düster. Um den Ort ranken sich gespensterhafte Gerüchte. Regelmäßig soll es zu paranormalen Aktivitäten kommen. Eine Gruppe von YouTubern beschließt, den Geschehnissen auf den Grund zu gehen.

Ausgerüstet mit Handys und Nachtsichtkameras dringen die YouTuber (darunter Timmi Trinks, Sonja Gerhardt, Lisa-Marie Koroll, Emilio Sakraya, Tim Oliver Schultz und Nilam Farooq) in die verlassene Anlage vor. Bald wird ihnen klar, dass die Gerüchte wahr sind. Doch jetzt ist es schon zu spät, dem Grauen zu entkommen.

„Heilstätten“ — Hintergründe

Nachdem Regisseur Michael David Pate mit „Kartoffelsalat – Nicht fragen!“ einen Klamauk mit allerlei YouTubern gedreht hat, legt er nun einen Social-Media-Horror-Film vor. Mit dabei ist eine ganze Riege spannender Jungschauspieler wie etwa Sonja Gerhardt („Jack the Ripper – Eine Frau jagt einen Mörder“) oder Timmi Trinks („Allein gegen die Zeit“). Auch Lisa-Marie Koroll und Emilio Sakraya dürften inzwischen bekannt sein, standen die beiden doch in drei Filmen der „Bibi & Tina“-Reihe gemeinsam vor der Kamera. Mit Nilam Farooq („Mein Blind Date mit dem Leben“) hat sich darüber hinaus eine echte YouTuberin unter den Cast gemischt.

Gedreht wurde der Haunted-House-Horror „Heilstätten“ in der ehemaligen Lungenheilstätte Grabowsee bei Oranienburg. Seit 1896 wurden in dem Sanatorium vor allem Tuberkulosepatienten behandelt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Anlage von der Roten Armee als Militärlazarett verwendet.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2469)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

News und Stories

Kommentare