Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Greatest Showman
  4. News
  5. Ein Känguru und ein Einhorn durch Australien: Selten hat man sich so gern einen Werbespot angesehen

Ein Känguru und ein Einhorn durch Australien: Selten hat man sich so gern einen Werbespot angesehen

Ein Känguru und ein Einhorn durch Australien: Selten hat man sich so gern einen Werbespot angesehen
© Tourism Australia

Wer kennt sie nicht, die peinlichen Werbevideos, in denen uns auf vermeintlich niedliche und / oder lustige Art ein bestimmtes Produkt nähergebracht werden soll. Dass das auch anders geht, zeigt der Kurzfilm „G‘Day“ von Tourism Australia.

Der australische Kontinent ist nicht nur bei frischverabschiedeten Schulabgängern vor dem nächsten Schritt der beruflichen Ausbildung beliebt, sondern erfreut sich auch sonst bei jeder Altersklasse großer Beliebtheit. So wirklich für das Land werben, braucht der Tourismusverband vermutlich nicht. Nichtsdestotrotz schadet es ja nicht, das Ganze auch mal wieder ins Gedächtnis zu rufen: Australien ist eine Reise wert.

Warum? Das macht Tourism Australia nun mit einem Kurzfilm klar, der aber nicht nur Sehenswürdigkeiten zeigt und aneinanderreiht, sondern in neun Minuten eine kleine, wunderschöne Geschichte erzählt, die sogar einem Mini-Spannungsbogen folgt und die ihr euch hier anschauen könnt:

Ruby und Louie sagen „G’Day“

Der Kurzfilm „G‘Day“ –  die Begrüßung der Australier*innen, mit der jedes neue Abenteuer startet – stellt uns dabei die neue Heldin des australischen Tourismus vor: Souvenir-Känguru Ruby, die dank Animation und Humor auch locker aus einem Disney-Pixar-Film stammen könnte. Mit Einhorn Louie bekommt sie auch direkt einen passenden Sidekick an die Seite gestellt, die sich gegenseitig in ihrer Unterschiedlichkeit ergänzen und doch wunderbar harmonisch wirken.

Das ganze Projekt hat sich dabei prominente Unterstützung gesichert: So wird Ruby von der Schauspielerin Rose Byrne gesprochen, die ihr vermutlich aus den beiden „Bad Neighbors“-Filmen sowie der „Insidious“-Reihe kennt, während „Arrested Development“-Star Will Arnett, der dank Sprechrollen in „The Lego Movie“ (Batman) und der fantastischen Serie „BoJack Horseman“ bereits ein Mann vom Fach ist, das „zaubernde“ Einhorn Louie vertont. Auch hinter der Kamera steht mit Michael Gracey kein Unbekannter, immerhin inszenierte der als sein Spielfilmdebüt Hugh Jackman in „The Greatest Showman“.

Dank dieser Star-Power, den niedlichen und humorvollen Figuren und der kleinen, feinen Geschichte ist also ein „Werbe“-Film entstanden, der die Messlatte für andere Produktionen ordentlich hochlegen dürfte. Die Kommentare unter dem Video sprechen zumindest schon mal für sich.