Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Elvis
  4. „Nur noch geweint“: So emotional hat Lisa Marie Presley auf den Elvis-Film reagiert

„Nur noch geweint“: So emotional hat Lisa Marie Presley auf den Elvis-Film reagiert

„Nur noch geweint“: So emotional hat Lisa Marie Presley auf den Elvis-Film reagiert
© 2022 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved./IMAGO/ZUMA Wire

Ab sofort kann man sich im Kino selbst ein Bild von Austin Butler als Musik-Legende Elvis Presley machen. Die Tochter des King of Rock ’n‘ Roll hat eine ganz klare Meinung zu dem Film.

Nachdem man Freddie Mercury mit „Bohemian Rhapsody“ und Elton John mit „Rocketman“ ein filmisches Denkmal setzte, war es nun auch an der Zeit, dass Elvis Presley, der legendäre King of Rock ’n‘ Roll, sein eigenes Biopic im Kino bekommt. Der australische Regisseur Baz Luhrmann, der sich mit Filmen wie „Moulin Rouge“ und „Der große Gatsby“ in Hollywood einen Namen machte, hat sich nun dieser großen Aufgabe angenommen und mit Shooting-Star Austin Butler („Once Upon a Time in… Hollywood“) in der titelgebenden Hauptrolle die aufregende Lebensgeschichte des Kult-Musikers mit dem Film „Elvis“ auf die große Leinwand gebracht. Ebenfalls mit dabei ist der zweifache Oscarpreisträger Tom Hanks („Forrest Gump“), der hier in der Rolle von Colonel Parker zu sehen ist, der damalige zwielichtige Manager von Elvis Presley, der den Musiker zu Lebzeiten zwar groß gemacht hatte, ihn gleichzeitig aber auch extrem ausgenutzt haben soll.

Sowohl die ersten Zuschauer*innen, zu denen selbstverständlich zahlreiche eingefleischte Elvis-Fans zählen, als auch die internationale Kritik zeigte sich bisher begeistert über den Film. Denn das Biopic porträtiert nicht nur einfach den Werdegang von Elvis Presley, sondern macht vor allem auch dessen Musik und die Emotionen, die seine Songs in der Welt auslösten, auf der großen Leinwand spürbar.

Anzeige

Lisa Marie Presley, die Tochter von Elvis, hat den Film natürlich ebenfalls bereits gesehen und war sichtlich berührt davon, die Lebensgeschichte ihres Vaters als Film auf der großen Leinwand zu erleben. Was sie im Detail über die neue Filmbiografie zu sagen hat, erfahrt ihr im folgenden Video.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige