Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Herr der Ringe - Die zwei Türme
  4. News
  5. „Der Herr der Ringe“-Patzer beschäftigt Fans seit Jahren: Darsteller gibt Kritik recht

„Der Herr der Ringe“-Patzer beschäftigt Fans seit Jahren: Darsteller gibt Kritik recht

„Der Herr der Ringe“-Patzer beschäftigt Fans seit Jahren: Darsteller gibt Kritik recht
© Warner / IMAGO / Allstar

In „Der Herr der Ringe und die zwei Türme“ sprach ein Ork einen bestimmten Satz, der für viel Verwirrung sorgte. Ein ehemaliger Darsteller hat dazu Stellung bezogen.

Die „Der Herr der Ringe“-Filme (hier könnt ihr euch die Trilogie in der bislang besten Fassung bei Amazon kaufen) haben schon gut 20 Jahre lang Generationen an Fans geprägt. Dialoge und ganze Szenen sind noch immer präsent und werden gerne als Memes im Internet umgewandelt oder rezitiert. Manche Sätze sorgten aber auch für ordentlich Verwirrung. So sagte ein Uruk-hai in „Der Herr der Ringe - Die zwei Türme“ den bekannten Satz: „Looks like meat ’s back on the menu, boys!“ (zu Deutsch: „Ab sofort steht wieder Fleisch auf dem Speiseplan!“), den einige Fans noch gut in Erinnerung haben. Doch woher weiß ein Uruk-hai, was genau ein Menü ist? Gibt es in Isengard Restaurants?

In einem Interview mit Thrillist aus April 2021 widmeten sich die „Der Herr der Ringe“-Darsteller Stephen Ure und Jed Brophy dieser Frage, denn beide Schauspieler verkörperten den jeweiligen Uruk-hai beziehungsweise Ork in der berühmten Szene. Stephen Ure erklärte zunächst einmal die Umstände:

„Es gibt viele Dinge, die nicht wirklich Sinn ergeben. Natürlich würden sie nicht wissen, was ein Menü ist. Du wirst nicht den Text hinterfragen, denn vielleicht werden die Schreiber*innen dann weglaufen und es neu schreiben, und dann sitzt du dort in all dem Zeug. Wirklich, am Ende des Tages willst du nur, dass es vorbei ist und raus aus den Sachen. Ich hatte keine Ahnung, dass diese Szene so berühmt geworden war.“

Die „Der Herr der Ringe“-Serie kommt bald auf uns zu. Der folgende neue Teaser-Trailer stimmt euch darauf ein:

 

„Der Herr der Ringe“-Stars spekulieren über die Bedeutung

Im weiteren Verlauf des Interviews spekulieren die beiden „Der Herr der Ringe“-Darsteller über die mögliche Entstehung des Satzes. Dabei führt Ure ein weiteres Beispiel an, in dem er kurz davor stand, Frodo (Elijah Wood) zu töten und den Satz sagte: „I’m going to bleed you like a stuck pig“ (zu Deutsch: „Ich lass dich bluten wie ein abgestochenes Schwein“).

Brophy vermutet, dass die Sprache womöglich von den Menschen stammt, die letztendlich zu Orks gemacht wurden. Es kann sein, dass sie aus einer bestimmten Gegend von Mittelerde kommen und eben Menüs und verschiedene Nahrungszubereitungsarten von früher kennen könnten. Während der Filme sehen wir Hobbits, die eben bestens über Speisen und verschiedene Gerichte Bescheid wissen, vor allem über zweite Frühstücke.

Dass solche Sätze aus den „Der Herr der Ringe“-Filmen heute in Erinnerungen bleiben und sogar die Darsteller überrascht, spricht für sich. Die Fantasy-Trilogie zählt immer noch zu den berühmtesten sowie erfolgreichsten Werke überhaupt. Ob die „Der Herr der Ringe“-Serie von Amazon daran anknüpfen kann, wird sich bald zeigen: Am 2. September startet „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ exklusiv bei Amazon Prime Video.

Wie gut ihr euch mit Mittelerde auskennt, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

„Herr der Ringe“-Quiz: Wie gut kennt ihr Hobbits, Elben und Orks?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.