Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bill & Ted Face the Music
  4. News
  5. Volle Kanne, Hoschi: Keanu Reeves im ersten Trailer zu „Bill & Ted Face The Music“

Volle Kanne, Hoschi: Keanu Reeves im ersten Trailer zu „Bill & Ted Face The Music“

Volle Kanne, Hoschi: Keanu Reeves im ersten Trailer zu „Bill & Ted Face The Music“
© Orion Pictures

„Bunt ist das Dasein und granatenstark!“ Und mindestens genauso granatenstark ist der allererste Trailer zur längst überfälligen Fortsetzung „Bill & Ted Face the Music“ mit Keanu Reeves und Alex Winter.

Poster Bill & Ted retten das Universum

Streaming bei:

Alle Streamingangebote
Bill & Ted Face The Music - Trailer 1 englisch

 

Der Zeitraum Ende der 1980er- bis Mitte der 1990er-Jahre war eine Zeit, in der zahlreiche filmische Subgenres geboren wurden und schon nach wenigen Jahren ihr Ende fanden: Buddy-Komödien etwa. Die „Wayne’s World“-Filme gehörten hier genauso dazu wie die „Bill & Ted“-Filme und „Bud & Doyle – Total schädlich“. Letzterer war im Übrigen ursprünglich als „Bill & Ted 3“ geplant. Aber weil seinerzeit weder Keanu Reeves noch Alex Winter Lust darauf hatten, wurde das Ganze umgeschrieben und mit Pauly Shore und Stephen Baldwin in die US-Kinos gebracht.

Es musste erst eine sehr lange Zeit verstreichen, ehe es Reeves und Winter zurück zu ihren Anfängen verschlug. Und es verging noch wesentlich mehr Zeit, bis eine geeignete Idee gefunden wurde, wie man die exzellenten Abenteuer von Bill S. Preston (Winter) und Ted Logan (Reeves) fortführen könnte.

Passend zum inoffiziellen „Bill & Ted“-Tag am 9. Juni, was nach dem US-amerikanischen Datumsformat 6/9 ergibt (Stichwort: „69, Dudes!“), ist nun unter dem Kultlabel Orion Pictures der allererste Trailer zu „Bill & Ted Face The Music“ online gegangen.

 

Keanu Reeves und Alex Winter beherrschen ihre alten Rollen

Und wenn man sich den ansieht, kommt es einem als geneigten Fan tatsächlich so vor, als wären Bill und Ted nie weg gewesen, als wären gar nicht fast 30 Jahre ins Land gezogen bis zum Wiedersehen. Gut, die beiden haben einige Falten mehr bekommen und sehen auch nicht mehr ganz so taufrisch aus, aber verändert haben sie sich vom Wesen her quasi null. Noch immer haben sie es nicht geschafft, diesen einen prophezeiten Song zu schreiben, von dem die Zukunft allen Lebens abhängen soll. Als ein Abgesandter aus der fernen Zukunft auftaucht und sie warnt, keine Zeit mehr zu verlieren, beschließen die beiden, kurzerhand in die Zukunft zu reisen, um ihren zukünftigen Ichs einfach den Song zu klauen. Granatenstarke Idee! Und Hilfe erhalten sie dabei wohl vom Tod (William Sadler) höchstselbst.

Bei aller Euphorie muss man aber etwas auf die Bremse treten – auch oder gerade als Fan. Denn zu viele Filme sind ein Produkt ihrer ganz spezifischen Zeit und werden oft nostalgisch verklärt. Und es bleibt natürlich auch die Frage offen, ob die ganzen neuen Fans, die Reeves als stoischer Superkiller „John Wick“ in den vergangenen Jahren hinzugewonnen hat, ihn überhaupt in einer solchen Blödelrolle sehen wollen.

In den USA soll „Bill & Ted Face The Music“ am 21. August 2020 in den Kinos starten. Und: 21 plus 8 plus 20 plus 20 ergibt wiederum 69: „69, dudes!“

Seid ihr als Filmfans in Sachen Kultfilme bewandert? Wenn ja, dann testet doch hier euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.