Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Auslöschung
  4. News
  5. Neuer Horrorfilm vom „28 Days Later“-Schöpfer: „Men“-Trailer hält fiesen Trick bereit

Neuer Horrorfilm vom „28 Days Later“-Schöpfer: „Men“-Trailer hält fiesen Trick bereit

Neuer Horrorfilm vom „28 Days Later“-Schöpfer: „Men“-Trailer hält fiesen Trick bereit
© A24

Alex Garland fordert einmal mehr das Publikum heraus mit seinem kommenden Horrorfilm „Men“. Der Trailer ist beängstigend und verwirrend zugleich.

Alex Garland ist kein Filmemacher, der sich auf seinen Lorbeeren ausruht. Nach seinem erfolgreichen Debütroman „Der Strand“, den Danny Boyle im Jahr 2000 mit Leonardo DiCaprio und Tilda Swinton als „The Beach“ verfilmte, folgten weitere, ehe er für Boyle das Drehbuch zu „28 Days Later“ verfasste. Der Film sollte gemeinsam mit Zack Snyders „Dawn of the Dead“ für das Revival des Zombie-Genres sorgen, das bis heute anhält.

„Ex Machina“ steht Prime-Abonnent*innen aktuell ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung

Garland wollte aber mehr, als nur für die Geschichten zu sorgen. Er wollte seine Ideen selbst verwirklichen. Mit den beiden experimentellen Sci-Fi-Filmen „Ex Machina“ und „Auslöschung“ bewies der 51-Jährige seine visionäre Herangehensweise an das Thema Film auch als Regisseur. Seither gilt er als einer der interessantesten Filmemacher*innen überhaupt. Wer nun glaubt, zu wissen, wie er tickt, wird mit seinem neuen Film „Men“ eines Besseren belehrt, wie der Trailer zeigt:

Men - Trailer Englisch

„Men“: „James Bond“-Star brilliert in unzähligen Rollen

In „Men“ will sich Harper (Jessie Buckley) auf dem Land in einem idyllischen Örtchen von einem Trauma erholen. Die Gegend scheint zunächst wie geschaffen für die seelische Erholung zu sein. Bei einem ihrer Spaziergänge durch die Natur entdeckt sie einen Tunnel. Zunächst ist sie fasziniert, doch dann erspäht sie eine Gestalt, die ihr durch den Tunnel folgt. Doch niemand, mit dem sie darüber spricht, nimmt sie ernst.

Aber wesentlich beängstigender ist doch die Tatsache, dass es im Ort nur Männer zu geben scheint. Und sie haben alle das gleiche Gesicht – und zwar das von Rory Kinnear („James Bond: Keine Zeit zu sterben“). Wird Harper von irgendetwas heimgesucht oder manifestiert sich ihr Trauma auf diese Weise? Entweder ist es also ein stilistischer Kniff von Regisseur und Drehbuchautor Alex Garland oder aber das Ganze wird in der Handlung noch aufgelöst. Mit Sicherheit mit erschreckendem Effekt, so viel steht fest.

Und da fast jeder Charakter von Kinnear verkörpert wird, werden auch nur er, Buckley, Paapa Essiedu und Gayle Rankin als Darsteller*innen genannt. Für Genre-Fans dürfte zudem interessant zu wissen sein, dass hier A24 in den USA den Film in die Kinos bringt. Das ist quasi ein Gütesiegel, siehe „Ex Machina“, „Hereditary – Das Vermächtnis“ und auch „Der schwarze Diamant“. Man darf also absolut gespannt sein, zumal Buckley und Kinnear wahrlich gute Schauspieler*innen sind.

In Großbritannien kommt „Men“ am 20. Mai 2022 in die Kinos. Wann der Film hierzulande startet, steht noch aus.

Einige Horrorklassiker waren in Deutschland zeitweise verboten. Wisst ihr, um welche es sich dabei handelt? Testet euer Wissen:

Index-Quiz: Welcher Horrorfilm war in Deutschland verboten?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.