Die Gerüchteküche brodelt. Ist die dritte Staffel doch die letzte? Derzeit konkurrieren verschiedene Aussagen miteinander, doch wir hoffen das Beste.

22 neue Folgen bringt die dritte Staffel, die von einer Midseason-Pause unterbrochen wurden. Bald ist der Spaß schon wieder vorbei, aber die vierte Staffel kommt, dies hat zumindest der Regisseur bei einem Konzert bestätigt.

Wer der Übersetzung nicht traut, müsste den Original-Post auf Japanisch vergleichen, bei Reddit haben dies aber schon fähige Menschen getan und wir hoffen, dass Araki, der zwischen 2013 und 2018 54 Episoden inszenierte, trotz allem, was dagegen spricht, Recht behält mit seiner Aussage. Was spricht dagegen?

Gerüchte über das Ende von „Attack on Titan“ bei WIT-Studio

Beunruhigen könnten in dieser Hinsicht Gerüchte, die von einem Animator der Firma Zhenglei, der auch für das japanische Animationsstudio arbeitet, ausgelöst wurden. Dieser postete über Weibo, dass die Arbeiten an der letzten Episode von „Attack on Titan“ begonnen hätten. Unklar blieb dabei zunächst, ob er seine Arbeit meinte oder die Arbeiten an der Serie generell. Auch auf die Nachfrage eines Users, ob es sich bei Staffel Drei um die letzte Staffel handeln würde, bestätigte der Animator 苍白的复活 mit einem „Ja, die letzte Staffel“. Branchenkenner haben inzwischen bestätigt, dass WIT-Studio mit der dritten Staffel das letzte Mal an „Attack on Titan“ gearbeitet hat und keine weitere Staffel produzieren wird.

WIT hat sich selbst aber noch nicht abschließend dazu geäußert, daher kann trotz aller Bestätigungen von anderen noch nicht sicher davon ausgegangen werden, dass wir es wirklich mit der letzten Staffel des Studios zu tun haben. Unwahrscheinlich ist es aber nicht, dass sich das Studio von den Verpflichtungen befreit, denn es wurde schon öfter thematisiert, dass sie mit der Produktion latent überfordert sind. Zu wenige Mitarbeiter, die unter straffen Zeitplänen produzieren und stark unter Stress stehen.

Falls der WIT-Rückzug stimmt, kommt trotzdem eine vierte Staffel?

Sollten die Gerüchte also der Wahrheit entsprechen, bleibt die Frage, ob ein anderes Studio die Arbeit übernehmen kann. Wie bei Anime2you zu lesen ist, könnte dies tatsächlich passieren. Eine gute Voraussetzung dafür wäre, wenn die Serie bei einem Studiowechsel unter der Führung von Production I.G. (IG-Port) verbleibt. Dann könnte WIT, das auch diesem Konzern angehört, Mitarbeiter, die die Serie schon kennen, ausleihen und so eine vierte Staffel retten.

Der Autor der Comic-Bücher ist Hajime Isayama, der in seinem Blog 2017 versprach, er wolle die Geschichte so schnell wie möglich beenden. Eigentlich hatte er die Serie auf ungefähr 20 Bände angelegt. In Japan erscheint der 29. Band im April und in Deutschland wird der erscheinen, derzeit ist der 25. Band der aktuellste (). Staffel 3 soll die Geschichte bis zum 22. Band erzählen.

Wann könnte die vierte Staffel starten?

Vor einigen Monaten waren wir an dieser Stelle sehr optimistisch und spekulierten über einen Start im Sommer 2019. Danach sieht es nun nicht mehr aus und wir können froh sein, wenn demnächst offiziell Arbeiten an einer vierten Staffel angekündigt werden.

Ist die vierte Staffel die letzte?

Auch dazu gibt es keine offiziellen Nachrichten. Sollte es Hajime Isayama gelingen, den Manga zeitnah abzuschließen, könnte dies auch das Ende des Anime nach der vierten Staffel bedeuten.

Nostalgie-Quiz: Kennt ihr noch diese Anime von RTL 2?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare