Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Asphalt Börning
© TOM TRAMBOW

Asphalt Börning

  

Børning 3: Abschluss der erfolgreichen norwegischen „Børning“-Trilogie. Das große Finale führt auf Deutschlands bekannteste Rennstrecke, den Nürburgring.

Filmhandlung und Hintergrund

Abschluss der erfolgreichen norwegischen „Børning“-Trilogie. Das große Finale führt auf Deutschlands bekannteste Rennstrecke, den Nürburgring.

In einer feucht-fröhlichen Hochzeitsnacht lässt sich der frischgebackene Ehemann Roy (Kostja Ullmann) zu einer folgenschweren Wette hinreißen, Einsatz ist seine Frau Sylvia (Kathrine Thorborg Johansen). Auf die hat nämlich auch Rennfahrerin Robin (Alexandra Maria Lara) ein Auge geworfen, doch Roy gibt sich kämpferisch. Für ihn und die anderen PS-Liebhaber starten ein spektakuläres Rennen von Norwegen über Schweden und Dänemark rauf auf die deutschen Autobahnen. Der große Showdown der getunten Schlitten erwartet die Fahrer auf dem Nürburgring.

Der aberwitzige Roadtrip läuft für Roy nicht ganz ohne Komplikationen ab, sei es sein gestohlenes Gefährt, fiese Widersacher oder die Autobahnpolizei. Kann er seine Braut zurückgewinnen oder wird Robin ihrer Favoritenrolle gerecht und sichert sich den Sieg?

„Asphalt Börning“ – Hintergründe, Netflix-Start

Nach „Børning – The Fast & The Funniest“ und „Burning 2 – On Ice“ bekommt die in Norwegen beliebte und überaus erfolgreiche Trilogie mit „Asphalt Börning“ einen würdigen Abschluss. Dieses Mal wird der Film mit den quietschenden Reifen, getunten Autos und waghalsigen Überholmanövern durch reichlich Starpower aus Deutschland unterstützt.

Regie führt erneut Hallvard Bræin, der in den ersten beiden Filmen bereits allerhand abgedrehte Rennen präsentiert hat, inklusive Eisschollen-Trick – noch bevor Hollywoods „Fast & Furious“ einen ähnlichen Stunt auf die Kinoleinwand brachte. Das Drehbuch kommt von Christopher Bøndahl und Kjetil Indregard.

Zu den hierzulande wenig bekannten skandinavischen Darstellern um Kathrine Thorborg Johansen, Sven Nordin und Björn Kjellmann gesellen sich zahlreiche deutsche Stars aus Film und Musik. Neben Kostja Ullmann („Beat“, „Mein Blind Date mit dem Leben“) und Alexandra Maria Lara („Der Fall Collini“) gesellen sich weiterhin Henning Baum („Der letzte Bulle“), Milan Peschel („Die Hochzeit“) und Peter Kurth („Tatort“, „Herbert“). Außerdem gehen die „Boss Hoss“ Alec Völkel und Sasha Vollmer sowie Rapperin Nura ins Rennen.

Der Kinostart 2020 fiel leider ins Wasser, dafür springt Netflix in die Bresche: „Asphalt Börning“ erscheint am 2. Januar 2021 bei der Streamingplattform.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Asphalt Börning

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,2
31 Bewertungen
5Sterne
 
(13)
4Sterne
 
(3)
3Sterne
 
(3)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(10)

Wie bewertest du den Film?