Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding
  4. „Bang Boom Bang 2“: Ist eine Fortsetzung denkbar?

„Bang Boom Bang 2“: Ist eine Fortsetzung denkbar?

Stefan Schunck |

© Universum Film

In „Bang Boom Bang“ geben sich deutsche Stars die Klinke in die Hand. Wie es um eine Fortsetzung steht, verraten wir euch hier.

Auf diese 50 Fortsetzungen könnt ihr euch in den kommenden Jahren freuen:

Zu Beginn von „Bang Boom Bang“ ist für Gangster Keek (Oliver Korittke) die Welt mehr oder weniger noch in Ordnung. Das Geld aus dem letzten Bankraub ist zwar fast aufgebraucht, doch sein Partner Kalle (Ralf Richter) sitzt noch im Knast und kann seinen Anteil nicht einfordern. Als der unwirsche und wenig zimperliche Kumpane aber flieht, kommt Keek in Bedrängnis. Glücklicherweise kann der gewiefte Kriminelle seinen cholerischen Sozius besänftigen – denn er hat einen vermeintlich aussichtsreichen und gewinnbringenden Coup an Land gezogen. 

„Bang Boom Bang 2“: Gangsterposse mit Star-Besetzung

Regisseur Peter Thorwarth („Was nicht passt, wird passend gemacht“) hat für seine amüsante und spannende Gangsterposse ein wahres Star-Ensemble des deutschen Kinos verpflichten können. Neben Oliver Korritke und Ralf Richter, die als ungleiches Bankräuber-Duo brillieren, geben sich Schauspielgrößen wie Diether Krebs, Martin Semmelrogge und Alexandra Neldel nicht minder überzeugend. Vor allem ist es aber Ralf Richter zu verdanken, dass sich „Bang Boom Bang“ zum Kultfilm entwickelt hat. Als unberechenbarer Choleriker und mit viel Ruhrpott-Charme treibt der Darsteller die Story voran und sorgt immer wieder für derbe Lacher. 

Bisweilen erinnern die schrulligen Charaktere aus Peter Thorwarths Komödie an die Figuren, die Kult-Regisseur Quentin Tarantino in seinen Filmen in absurde Situationen steckt. Mit seinem Kinodebüt „Bang Boom Bang“ begeisterte der deutsche Standeskollege aber nicht nur Fans, sondern auch Kritiker. Mit viel Lokalkolorit schaffte es die Kleingangster-Posse gar, von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden mit dem Prädikat „wertvoll“ ausgezeichnet zu werden.

Wir haben die deutschen Film-Highlights 2020 hier für euch im Überblick:

„Bang Boom Bang 2“: Wie wahrscheinlich ist eine Fortsetzung?

Sicherlich würden sich die eingefleischten Fans der Gangster-Klamotte über ein Sequel freuen, um die Ruhrpott-Originale noch mal wiederzusehen. Das UCI-Kino in Bochum spielte den Film seit seinem Erscheinen sogar regelmäßig und feierte 2019 mit den begeisterten Fans das 20-jährige Jubiläum – und räumte dafür alle Säle. Über eine Fortsetzung ist allerdings nichts bekannt. Zusammen mit „Was nicht passt, wird passend gemacht“ und dem weniger erfolgreichen „Goldene Zeiten“ bildet „Bang Boom Bang“ die Unna-Trilogie – eine Erweiterung zur Quadrologie gilt als unwahrscheinlich.

„Bang Boom Bang 2“: Die Unna-Trilogie komplettieren

Wer „Bang Boom Bang“ mochte, dem sei ans Herz gelegt, die anderen beiden Teile der Unna-Trilogie auch noch zu schauen. In „Was nicht passt, wird passend gemacht“ kämpfen sich die Bauarbeiter Horst (Willy Thomczyk), Kalle (Ralf Richter) und Kümmel (Hilmi Sözer) nicht nur an einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ab, sondern auch an der deutschen Bürokratie. Und in „Goldene Zeiten“ treibt Wotan Wilke Möhring für eine Spendengala „A-Team"-Star Dirk Benedict auf, der als vermeintlicher Profigolfer Douglas Burnett die Kasse klingeln lassen soll.

Könnt ihr diese Kultfilme an nur einem Bild erkennen? Testet euer Wissen bei unserem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories