Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Game of Thrones
  4. News
  5. „Game of Thrones“-Namen: Beliebte Charaktere der Kultserie

„Game of Thrones“-Namen: Beliebte Charaktere der Kultserie

Pia Brown |

© HBO / Warner

In „Game of Thrones“ dreht sich alles um die Eroberung des Eisernen Throns. Lest hier, welche Bedeutung die begehrten Namen des Fantasy-Epos haben.

Im Jahr 2011 schufen die Serienmacher David Benioff und D.B. Weiss mit der HBO-Produktion „Game of Thrones“ eine der spannendsten und meist diskutierten Serien aller Zeiten. Sie ist an „Das Lied von Eis und Feuer“George R.R. Martins 10-teiliger Fantasy-Saga, angelehnt. Dem Publikum werden aufwendig produzierte Schlachten, hochwertige Spezialeffekte und ein verstricktes Netz aus Macht, Liebe, Korruption und Intrigen geboten. Dies inspirierte einige Fans so sehr, dass sie sogar ihre Kinder nach den Charakteren benannten. Wir haben uns acht der beliebtesten Serienfiguren herausgesucht und verraten euch ihre Namen und was die Hintergründe dazu sind.

News zu „Game of Thrones“ gibt's in unserem Video:

„Game of Thrones“-Charaktere und ihre Namen

Daenerys Targaryen

Die einzige Tochter des Königs Aerys II. Targaryen ist die rechtmäßige Erbin des Eisernen Throns. Sie hat hellblondes, langes Haar und eisblaue Augen. Sie und ihr Bruder Viserys Targaryan (Harry Lloyd) fliehen während der Rebellion ins Exil. Dort wird die junge Frau an den Dothraki-König Khal Drogo (Jason Momoa) verkauft und wird seine Khaleesi, Königin. Im Laufe der Serie kann sich Daenerys jedoch eine Vielzahl an weiteren Titel aneignen, unter anderem „Mutter der Drachen“. Man kann ihren Namen von dem hebräischen Jungennamen Daniel ableiten. Dieser bedeutet: „Gott sei mein Richter“. Der Vorname Daenerys liegt bei den beliebtesten „Game of Thrones“-Babynamen ganz weit vorn. Ihr Charakter steht für Selbstbewusstsein, Zielstrebigkeit und Emanzipation. Sie wird von der britischen Schauspielerin Emilia Clarke verkörpert.

Tyrion Lennister

Der Sohn von Tywin Lennister (Charles Dance) ist kleinwüchsig, blond und grünäugig. Er ist der jüngste der Lennister-Geschwister und wegen seiner Kleinwüchsigkeit als „Gnom“ oder „kleiner Löwe“ bekannt. Tyrion hat kein gutes Verhältnis zu seinem Vater, der ihn für den Tod seiner Frau verantwortlich macht und ihn auch wegen seiner Behinderung verabscheut. Der Vorname Tyrion liegt voll im Trend. Als Variante des altirischen Namens Tyron kann er mit „Überbringer des Glücks“ übersetzt werden. Perfekt, denn er strotzt nur so vor Intellekt, Wortwitz und Verhandlungsgeschick. Der US-amerikanische Schauspieler Peter Dinklage trifft mit seiner Verkörperung des Tyrion Lennister voll ins Schwarze.

Cersei Lennister

Cersei Lennister ist die erste und einzige Tochter von Tywin Lennister. Sie ist, ebenso wie ihre beiden Brüder, blond und grünäugig. Mit ihrem Zwillingsbruder Jaime führt sie eine inzestuöse Beziehung. Diese muss sie vor ihrem Mann und König Robert Baratheon (Mark Addy) und der gesamten Welt geheim halten. Ihr Name hat mehrere Bedeutungen, unter anderem Herrscherin, Licht des Westens, Schönheit und Macht. Cersei ist nichts wichtiger als ihre Kinder Joffrey (Jack Gleeson), Tommen (Dean-Charles Chapman) und Myrcella (Nell Tiger Free). Um sie in Sicherheit zu wiegen, ist Cersei jedes Mittel recht. Gespielt wird die hinterhältige Königin von der britischen Schauspielerin Lena Headey.

Jaime Lennister

Jaime Lennister ist der Zwillingsbruder und Liebhaber Cerseis. Er ist der geborene Krieger und einer der besten Kämpfer in Westeros. Seinen Spitznamen „Königsmörder“ hat er erhalten, als er den Irren König Aerys II. Targaryan tötete. Die Bedeutung seines Namens kann man vom hebräischen Namen Jakob ableiten. Dieser setzt sich zusammen aus jahwe (Gott) und akab (betrügen, verdrängen). Dies spiegelt Jaimes zweiseitige Persönlichkeit sehr gut wider. Einerseits ist der ein stolzer und loyaler Ritter, andererseits schreckt er auch vor amoralischen Taten nicht zurück. Jaime wird vom dänischen Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau verkörpert.

Seid ihr „Game of Thrones“-Expert*innen? Erfahrt es in der Bilderstrecke:

Jon Schnee

Der Bastardsohn von Lord Eddard Stark, gespielt von Sean Bean, wurde als Nordmann aufgezogen. Er hat dunkelbraunes, welliges Haar und braune Augen. Im Verlauf der Serie steigt er zum „König des Nordens“ auf. Der Vorname Jon ist eine Kurzform von Jonathan und hat seinen Ursprung im Hebräischen. Er kann mit „Geschenk Gottes“ übersetzt werden. Jon ist hochgradig loyal, verantwortungsbewusst und vor allem gerecht. Jon Schnee wird in „Game of Thrones“ von dem britischen Schauspieler Kit Harington gespielt.

Arya Stark

Die jüngste Tochter von Eddard Stark ist brünett, blauäugig und vor allem bekannt für ihren jungenhaften Bob. Sie will sich für schwere Verluste der Vergangenheit rächen. Sie ist rebellisch, jungenhaft und lässt sich von niemandem etwas vorschreiben. Der Vorname Arya ist eine Variante des persischen Vornamens Aria und bedeutet „edel“ oder „ehrenhaft“. Aryas Name ist heiß begehrt, denn er steht für Furchtlosigkeit, Risikobereitschaft und Wandlungsfähigkeit. Die Rolle der Arya Stark übernahm die britische Schauspielerin Maisie Williams.

Sansa Stark

Sie ist die älteste Tochter der Starks und ähnelt mit ihren roten langen Haaren ihrer Mutter Catelyn Stark (Michelle Fairley). Sansa hat, im Gegensatz zu ihrer kleinen Schwester Arya, eher mädchenhafte Interessen und wünscht sich nichts sehnlicher, als eines Tages einen Prinzen zu heiraten. Ihr Name kommt aus dem Rumänischen und bedeutet „Chance“. Das ist sehr passend, denn das zu Beginn eher naive Mädchen entwickelt sich im Laufe der Serie zu einer starken, selbstbewussten Frau, die ihre Chancen mit Geschick und Bedacht zu nutzen weiß. Sansa Stark wird gespielt von der britischen Schauspielerin Sophie Turner.

Brandon Stark

Brandon Stark, kurz Bran, ist nach Robb (Richard Madden) der zweitälteste Sohn der Starks. Bran ist nach dem ältesten Bruder von Eddard Stark benannt und träumt davon, eines Tages ein Ritter der Königsgarde zu sein. Doch seit seinem Sturz aus einem Turm in seiner Heimat Winterfell kann er nicht mehr laufen. Die Umstände, wie dieser vermeintliche Unfall zustande kam, ist der Anstoß für die gesamte Handlung von „Game of Thrones“. Auch gewinnt der junge Stark im Laufe der Serie zunehmend an Bedeutung, denn er hat Visionen und kann als sogenannter Warg jedes beliebige Wesen kontrollieren. Der Name Bran bedeutet „Rabe“, ein Tier, das in „Game of Thrones“ sowie in der keltischen Mythologie eine große Rolle spielt. Gespielt wird Bran Stark von Isaac Hempstead Wright.

Im Quiz findet ihr heraus, welcher „Game of Thrones“-Charakter zu euch passt:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories