Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Bridgerton
  4. News
  5. „Bridgerton“-Drehorte: Die 23 schönsten Kulissen aus der Netflix-Serie und wo ihr sie besuchen könnt

„Bridgerton“-Drehorte: Die 23 schönsten Kulissen aus der Netflix-Serie und wo ihr sie besuchen könnt

„Bridgerton“-Drehorte: Die 23 schönsten Kulissen aus der Netflix-Serie und wo ihr sie besuchen könnt
© Liam Daniel / Netflix

Der Netflix-Hit „Bridgerton“ wurde an vielen realen Schauplätzen gefilmt. Wir zeigen euch die schönsten Drehorte der Serie und wo ihr sie findet.

Die romantische Historienserie „Bridgerton“ sticht nicht nur durch eine mitreißende Handlung, intime Sexszenen sowie eindrucksvolle Kostüme hervor – auch die historischen Originalschauplätze mit imposanten Bauten und romantischen Parkanlagen können sich sehen lassen. Nach den neuen Folgen von Staffel 3, könnt ihr euch an diesen malerischen Orten in Großbritannien erfreuen, entweder gleich hier digital oder direkt vor Ort mit einem persönlichen Besuch. Welche zu den schönsten Drehorten von „Bridgerton“ und dem Spin-off „Queen Charlotte“ gehören und wie ihr diese besuchen könnt, erfahrt ihr hier.

Anzeige

Einen ersten Blick auf die neuen Folgen in Staffel 3 könnt ihr gleich hier im ersten offiziellen Trailer erhaschen:

Bridgerton Staffel 3 Trailer (Deutsch)

Wo wurde „Bridgerton“ gedreht?

Die Serie spielt zu Beginn des 19. Jahrhunderts in der Londoner High Society, wobei viele Ereignisse in „Bridgerton” im Londoner Stadtviertel Mayfair's stattfinden (via Filmtourismus.de). Passenderweise wurden viele Szenen aus „Bridgerton“ an realen historischen Schauplätzen in England gedreht, viele davon liegen tatsächlich in London. Allerdings befinden sich die bedeutendsten Filmkulissen des Kostümdramas hauptsächlich in Bath.

Bridgerton. Der offizielle Guide: Stilvoll Gastgeben wie in der britischen High Society

Bridgerton. Der offizielle Guide: Stilvoll Gastgeben wie in der britischen High Society

Das offizielle Bridgerton-Kochbuch zur Netflix-Serie bietet 40 exquisite Rezepte für Brunch, Tea Time, Dinnerpartys und mehr. Mit Originalfotos, vegetarischen und glutenfreien Optionen sowie Mocktails
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 16.07.2024 15:17 Uhr

Die wichtigsten „Bridgerton“-Drehorte in Bath

Mit ihrer wunderschön erhaltenen georgianischen Architektur bietet die Stadt Bath im Südwesten Englands die perfekte Realkulisse für „Bridgerton“ mit vielen Schauplätzen, die ihr selbst besuchen könnt.

Anzeige

Royal Crescent in Bath

Royal Crescent in Bath
© Getty Images / Alexey_Fedoren

Der historische Gebäudekomplex Royal Crescent in Bath diente mit seiner gut erhaltenen Architektur als eine der Hauptkulissen für Straßenszenen. Die Fassade von No. 1 Royal Crescent ist außerdem Kulisse für das Haus der Featheringtons. Auch dahinter befindet sich in Wirklichkeit ein Museum, in dem ihr für das 18. Jahrhundert typische Inneneinrichtung besichtigen könnt. In Staffel 3 dient übrigens Claydon House (in Buckinghamshire) als Innenkulisse für das Hochzeitsfrühstück von Colin und Penelope.

Bath Street in Bath

Anzeige

Weitere Straßenaufnahmen für Szenen in der gesamten Serie wurden unter anderem in der Bath Street der historischen Stadt, die zum Weltkulturerbe gehört, gedreht. Aufgrund des historischen Schwimmbeckens The Cross Bath sowie des Thermae Bath Spas am Ende der Straße ist die Gegend auch als „Spa Quarter of Bath“ bekannt und somit perfekt für einen Wellnessausflug.

Holburne Museum in Bath

Holburne Museum in Bath, England
© Imago Images/agefotostock

Ein weiterer wichtiger Drehort der Serie ist das Holburne Museum in Bath, das als Filmkulisse für das Anwesen von Lady Danbury diente. Dort findet in Staffel 1 der erste Ball der Saison statt. In Staffel 2 wohnen dort neben der Dame des Hauses auch die Sharmas. Im Museum könnt ihr euch Kunstwerke und andere historische Objekte ansehen.

Assembly Rooms in Bath

Assembly Rooms in Bath, England
© Imago Images/agefotostock
Anzeige

Viele der Ballszenen in „Bridgerton“ wurden im Teesalon und Ballsaal der Assembly Rooms in Bath gedreht. Die Räumlichkeiten sind öffentlich und können besucht werden, aber auch für Veranstaltungen wie Hochzeiten gemietet werden. Zu entsprechenden Feierlichkeiten sind die Räume dann für öffentliche Besuche zwischenzeitlich geschlossen.

The Abbey Deli in Bath

Wenn ihr bei eurer Tour durch Bath eine Kaffeepause braucht, schaut doch mal im The Abbey Deli vorbei. Das diente nämlich als Außenkulisse für das Geschäft der Modistin, Madame Delacroix in der Serie und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Prior Park in Bath

Prior Park in Bath, England
© Imago Images/ agefotostock
Anzeige

Der idyllische Prior Park in Bath diente sowohl in Staffel 1 als auch Staffel 2 als Drehort für viele Außenszenen und ist auch abgesehen von der Serienkulisse einen Besuch wert.

Die wichtigsten „Bridgerton“-Drehorte in London

Die Hauptstadt Englands und Metropole London ist natürlich auch abgesehen von den „Bridgerton“-Drehorten und anderen historischen Bauten sehenswert, doch falls ihr ohnehin einen Städtetrip plant, kommt ihr als Fans der Netflix-Serie auf eure Kosten.

Ranger's House in London

Das Ranger’s House im Londoner Stadtteil Greenwich
© Getty Images/AmandaLewis

Das Ranger’s House im Londoner Stadtteil Greenwich dient als Außenkulisse für den Familiensitz der Bridgertons. Im wahren Leben ist das imposante Herrenhaus heutzutage ein Museum, das ihr gegen Eintritt besuchen könnt. Die private Adelsresidenz beherbergt die sogenannte Wernher Collection, zu der mehr als 700 Werke berühmter Künstler wie Botticelli gehören, und ist somit nicht nur für Fans der Serie, sondern auch Kunst- und Architekturinteressierte sehenswert.

Hampton Court Palace

Hampton Court Palace im Stadtteil Richmond in London
© Imago Images/agefotostock

Der Hampton Court Palace im Stadtteil Richmond war ein Wohnsitz von Henry VIII. und außerdem Drehort für Außenaufnahmen rund um Königin Charlotte in der Serie, wo er in beiden Staffeln als Kulisse für den St. James Palace herhält. Daher dient der Hampton Court Palace auch als Kulisse für „Queen Charlotte“. Unter anderem der Hochzeitsempfang von Anthony und Edwina in Staffel 2 wurde hier gedreht. Der Palast ist ebenfalls für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein Besuch lässt sich gut um einem Spaziergang durch den berühmten Richmond Park ergänzen. Die imposante Außenanlage des Hampton Court Palace gehört übrigens auch zu den Drehorten von „Downton Abbey“.

Lancaster House in London

Die Innenaufnahmen der Residenz von Queen Charlotte wurden im Lancaster House im Londoner Stadtteil Westminster gedreht. Das imposante historische Gebäude ist ein beliebter Drehort für Historiendramen und diente unter anderem auch als Kulisse für den Film „The King's Speech“.

Syon House & Syon Park in London

Das eindrucksvolle Anwesen zusammen mit seinem 80 Hektar großen Park ist auch unabhängig von „Bridgerton“ sehenswert. Das Anwesen ist der Londoner Wohnsitz des Herzogs von Northumberland. Als Kulisse hielt dort das Kupferstichkabinett als Arbeitszimmer von Simons Vater her. Das Abendessen von Königin Charlotte und ihrem Gatten im St. James Palace wurde im Prunksaal gefilmt. In Folge 1 der zweiten Staffel ist der Wintergarten Kulisse für Lady Danburys Ball. Syon House liegt in der Nähe von Kew Gardens und Richmond Park und steht Besucher*innen offen. 

Queen's House in Greenwich

Queen's House in Greenwich, England
© IMAGO / robertharding

Das Queen's House in Greenwich diente als Außenkulisse für das Somerset House der Bridgertons, wo in Folge 3 der ersten Staffel die Kunstausstellung stattfindet und es zwischen Simon und Daphne in der Gemäldegalerie knistert. Die Innenaufnahmen wurden allerdings in der Picture Gallery des Somerley House in Hampshire gedreht. Das Queen's House gehört zu den Royal Museums Greenwich und beherbergt eine internationale Kunstsammlung, die ihr besichtigen könnt. Das Anwesen des Somerley House ist zwar nicht für Besucher geöffnet, aber ihr könnt es für private Veranstaltungen, wie zum Beispiel Hochzeiten, buchen. 

St. James's Church

Das anglikanische Kirchengebäude in Piccadilly aus dem 17. Jahrhundert dient in Staffel 2 als Kulisse für die gescheiterte Hochzeit von Anthony und Edwina. Da die Hochzeit von Königin Charlotte ausgerichtet wird, soll St. James's Church die Buckingham Chapel darstellen. Besucher*innen steht die Kirche montags bis samstags zwischen 10:00 und 16:00 Uhr offen.

Osterley Park

Osterley Park in Folge 2 von Staffel 3
© Liam Daniel / Netflix

Osterley Park in London dient mit seiner imposanten Fassade und sensationellen Prunkräumen als Kulisse für den Vollmondball in Folge 2 von Staffel 3. Der georgianische Landsitz aus dem 18. Jahrhundert kann gegen Eintritt besichtigt werden. 

Old Royal Naval College

Wie News Shopper berichtet, wurde der Bridgerton-Cast für bisher alle Staffeln beim Dreh außerhalb des Old Royal Naval College gesichtet. Als historische Kulisse für den Markplatz in Mayfair halten Penelope und Colin in Staffel 3 hier ihre Kutsche in Folge 5, als die Flugblätter mit Queen Charlottes Aufruf verteilt werden. Falls ihr euch selbst einen Eindruck verschaffen wollt, könnt ihr die Kapelle in Greenwich täglich zwischen 10:00 und 17:00 Uhr besuchen.

Chiswick House

Chiswick House in London
© Liam Daniel / Netflix

Diese Villa in London aus dem 18. Jahrhundert und ihre angrenzenden Gärten halten als Kulisse für verschiedene Szenen her. In Staffel 3 befindet sich dort die Kirche, in der in Folge 6 das Aufgebot der Ehe für Colin und Penelope beim Gottesdienst verkündet wird und Cressida und Eloise eine hitzige Diskussion führen. In Wirklichkeit ist Chiswick House zwar keine Kirche, steht aber Besucher*innen offen und kann tatsächlich als Hochzeitslocation gebucht werden. 

Die Netflix-Serie ist nicht nur aufgrund ihrer Drehorte interessant. Im Video erfahrt ihr zehn kuriose Fakten zu „Bridgerton“, die ihr bestimmt noch nicht kanntet.

„Bridgerton“ und „Queen Charlotte“: Weitere Drehorte aus den Netflix-Serien

Mit einem Besuch in Bath und London deckt ihr bereits die wichtigsten Drehorte ab, allerdings dienten noch weitere interessante Schauplätze als Kulissen für „Bridgerton“ und „Queen Charlotte“, wie zum Beispiel:

Castle Howard in Yorkshire

Castle Howard in Yorkshire, England
© Getty Images/ Ardea

In der Serie ist das Anwesen als Clyvedon Castle bekannt, in Wahrheit handelt es sich dabei um das Castle Howard in der Nähe von York im nördlichen Teil Englands. Das Castle Howard diente als Drehort für die Residenz des Herzogs von Hastings. Eine leidenschaftliche Liebesszene zwischen Simon und Daphne wurde im sogenannten Temple of Four Winds gedreht, der sich ebenfalls auf dem Anwesen befindet. Auch dieses Schloss könnt ihr besichtigen.

Hatfield House in Hertfordshire

Als Drehort für die Londoner Residenz von Simon Basset diente Hatfield House in Hertfordshire. Das Anwesen liegt rund 30 Kilometer nördlich von London und ist mit dem Auto oder auch mit dem Zug gut erreichbar. In der Marble Hall wurde der Ball von Lady Trowbridge gefilmt. Außerdem dienten die Bibliothek sowie der Außenbereich als Kulissen.

Wilton House in Wiltshire

Wilton House in der englischen Grafschaft Wiltshire
© Imago Images/agefotostock

Das Wilton House in Wiltshire könntet ihr auf eurer Bridgerton-Rundreise zwischen Bath und London ansehen. Das Herrenhaus diente als Drehort für verschiedene Szenen der Serie. Unter anderem war es Kulisse für einige Teile der Residenz des Herzogs von Hastings. Der Außenbereich diente als Schauplatz für Gartenpartys und Kulisse für den Hyde Park. Im Single und Double Cube Room wurden ebenfalls Szenen für den Palast der Königin gedreht, wie beispielsweise die Präsentationen der Debütantinnen. Wilton House war übrigens auch Drehort für den Buckingham Palace in der Serie „The Crown“. Das Anwesen ist in der Regel für Besucher zugänglich.

Wrotham Park in Hertfordshire

Drehort für die Sommerresidenz der Bridgertons Aubrey Hall in Staffel 2 war Wrotham Park in South Mimms, Hertfordshire. Das Anwesen ist in Privatbesitz und kann daher nicht einfach so besichtigt werden, allerdings kann man es für Events buchen.

Painshill Park in Surrey

Der im 18. Jahrhundert angelegte Painshill Park in Surrey dient als idealer Schauplatz für Spaziergänge, Picknicks, Bootsfahrten und Plaudereien der "Bridgerton"-Charaktere. Auch in Staffel 3 wird hier erneut flaniert. Die entzückende Grünanlage öffnet ihre Tore für Besucher*innen täglich von 10 bis 16 Uhr.

Blenheim Palace in Oxfordshire

Als Double für Buckingham House, die Residenz von König George und Königin Charlotte, steht Blenheim Palace im Mittelpunkt von „Queen Charlotte“. Der 300 Jahre alte Palast in Oxfordshire ist eine beliebte Filmkulisse, die ihr beispielsweise durch eine Tour besichtigen könnt. Im zugehörigen Restaurant The Orangery könnt ihr selbst königlich dinieren. 

Waddesdon Manor in Buckinghamshire

Die Außenaufnahmen von Kew Palace in „Queen Charlotte“ sind in Wirklichkeit in den blühenden Gärten von Waddesdon Manor in Buckinghamshire gedreht worden, wobei das Schloss auch als Kulisse für Georges Observatorium diente, dessen Design vom originalen Key Observatory inspiriert wurde. Im Veranstaltungskalender von Waddesdon Manor findet ihr unter anderem Kunstausstellungen, Gartenwanderungen und Weinverkostungen.

Kingston Bagpuize House in Oxfordshire 

Das neue Haus der Mondrichs in Staffel 3
© Liam Daniel / Netflix

Diese elegante georgianische Familienanwesen in Oxfordshire dient in Staffel 3 als Kulisse für die neue Residenz von Will und Alice Mondrich, da ihr Sohn durch Erbschaft der neue Lord Kent ist. Der Garten und das Anwesen stehen Besucher*innen zu bestimmten Daten und Zeiten offen.

Reisetipp für Bridgerton-Fans

Wenn ihr also möglichst viele der Drehorte aus „Bridgerton“ besuchen möchtet, solltet ihr auf jeden Fall nach Bath oder London reisen oder gleich mehrere Orte im Süden Englands mit einer Rundreise verbinden. Im Hauptdrehort Bath könnt ihr auch einen geführten Rundgang zu den Drehorten buchen

Wie gut kennt ihr die Netflix-Serie eigentlich? Testet euer „Bridgerton“-Wissen im Quiz:

„Bridgerton“-Quiz: Wie gut kennt ihr die Netflix-Serie?

Anzeige