Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Klare Absage an „Star Wars“: Darum will Nicolas Cage niemals in der Filmreihe mitspielen

Klare Absage an „Star Wars“: Darum will Nicolas Cage niemals in der Filmreihe mitspielen

Klare Absage an „Star Wars“: Darum will Nicolas Cage niemals in der Filmreihe mitspielen
© IMAGO / Everett Collection / Mary Evans

Nicolas Cage wird vermutlich niemals im „Star Wars“-Universum zu sehen sein. In einem jüngst stattgefundenen Interview verriet er, was der Grund dafür ist.

Nicolas Cage ist bekanntlich ein großer Fan, wenn es um Superheld*innen geht. Doch neben seinem Faible für übermenschliche Gerechtigkeitskämpfer*innen bezeichnet sich der 59-jährige Hollywood-Star auch als Fan eines weiteren großen Franchise.

Nicolas Cage im „Star Wars“-Universum? So sehr sich manch ein Science-Fiction-Fan dieses Szenario herbeisehnt, so unwahrscheinlich ist, dass es zustande kommt. Zumindest, sofern man der Aussage des Darstellers selbst Glauben schenkt. Denn im Gespräch mit Yahoo Entertainment teilte er sein Desinteresse an der weit, weit entfernten Galaxie mit und sprach sich stattdessen für eine andere Film- und Serienreihe aus:

„Ich bin nicht wirklich dafür zu haben. Ich bin ein Trekkie. Ich bin bei ‚Star Trek‘. Ich bin auf der Enterprise. Das ist mein Ding. […] Ich bin mit [William] Shatner aufgewachsen, ich finde [Chris] Pine war grandios in den Filmen. Ich finde die Filme herausragend. Ich mag das Politische und das Soziologische. Worauf es für mich bei Science-Fiction ankommt und warum es so ein wichtiges Genre darstellt, ist, dass du sagen kannst, was du willst, wie auch immer du dich fühlst … Du packst es auf einen anderen Planeten, du packst es in eine andere Zeit in der Zukunft und das kannst du tun, ohne das Leute dazwischengrätschen. Du kannst wirklich deine Gedanken zum Ausdruck bringen, wie [George] Orwell oder wer auch immer und ‚Star Trek‘ hat sich das wirklich zu eigen gemacht.

Zu Ende des Interviews stellte Nicolas Cage noch einmal klar:

„Ich gehöre nicht zur ‚Star Wars‘-Familie. Ich gehöre zur ‚Star Trek‘-Familie.“

Wusstet ihr, dass Nicolas Cage neben „Star Wars“ einst einer weiteren großen Filmreihe eine Absage erteilte? Um welche Reihe es sich dabei handelt, erfahrt ihr in unserem Video:

Die bevorstehenden Projekte von Nicolas Cage

Das Interview mit Yahoo Entertainment fand im Rahmen der Promotour zu „The Old Way“ statt. In der Vereinigten Staaten von Amerika startete der Western mit Nicolas Cage bereits am 6. Januar 2023. Wann beziehungsweise ob der Film hierzulande in den Kinos erscheinen wird, ist noch unklar. Ab dem 20. April 2023 werden wir Nicolas Cage allerdings als Dracula in der Horror-Komödie „Renfield“ zu Gesicht bekommen.

Im Jahr 2024 erwarten uns gleich drei Produktionen mit Nicolas Cage: die sich momentan in der Postproduktion befindende Horror-Komödie „Dream Scenario“ des norwegischen Regisseurs Kristoffer Borgli („Sick of Myself“), der Survival-Thriller „Sand and Stones“ von Benjamin Brewer sowie der Horror-Thriller „Longlegs“ von Oz Perkins („The Twilight Zone“). Ein konkreter Filmstart steht für alle drei Projekte noch aus.

Nicolas Cage hatte seine Hollywood-Hochphase in den 1990er-Jahren. Erfahrt jetzt in unserem Quiz, wie gut ihr euch mit der Dekade auskennt:  

Das große 90er-Jahre Quiz: Erkennt ihr alle 90 Filme anhand eines Bildes?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.