Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. DAZN Kosten 2022: Die aktuellen Abo-Preise im Überblick – Monats- und Jahresmitgliedschaft

DAZN Kosten 2022: Die aktuellen Abo-Preise im Überblick – Monats- und Jahresmitgliedschaft

DAZN Kosten 2022: Die aktuellen Abo-Preise im Überblick – Monats- und Jahresmitgliedschaft
© IMAGO / Future Image / C. Hardt

Wer in die Welt des Sport-Streamings eintauchen möchte, kommt um DAZN nicht herum. Aber wie viel kostet das Abo und wie lässt sich sparen?

Mit dem wachsenden Angebot auf DAZN mussten sich viele Sport-Fans bereits im Februar 2022 mit einem Preisanstieg arrangieren, nun trifft es auch die Bestandskund*innen: Seit dem 1. August 2022 müsst ihr für ein DAZN-Abo doppelt so tief in die Tasche greifen wie noch 2021. Trotzdem lässt sich dank verschiedener Abo-Modelle sparen. Wir geben euch einen Überblick über die Kosten bei DAZN.

Mit der DAZN-Jahresmitgliedschaft könnt ihr zukünftig sparen

DAZN Kosten 2022: Die aktuellen Abo-Preise im Überblick

Der Zugang zu DAZN ist nur über ein Abo-Modell möglich. Wer in den Genuss von packenden Sport-Events wie Bundesliga, Champions League, NFL und NBA kommen möchte, hat die Wahl zwischen einem Monatsabo zu 29,99 Euro und einem Jahresabo. Letzteres könnt ihr wahlweise monatlich oder jährlich bezahlen, wobei euch bei der Jahreszahlung ein Rabatt von 24,89 Euro gewährt wird, denn dann zahlt ihr statt 12 Raten à 24,99 Euro einmalig 274,99 Euro (siehe rechte Tabelle).

Monatsabo (monatlich kündbar) 29,99 Euro
Jahresabo als Einmalzahlung 274,99 Euro (entspricht 22,92 Euro/Monat)
Jahresabo in monatlichen Raten 24,99 Euro/Monat (entspricht 299,88 Euro/Jahr)
Modelle Kosten für ein DAZN-Abo seit dem 1. Februar / 1. August 2022

Erst im Sommer 2021 hob DAZN den Preis für ein Monatsabo von 11,99 Euro auf 14,99 Euro an, seit dem 1. Februar 2022 müssen Neukund*innen noch mehr zahlen. Wer bereits vor dem 1. Februar im Besitz eines aktiven DAZN-Abos war, kam kurzfristig um die Preiserhöhung herum. Mit dem 1. August wurden die Kosten für alle Inhaber*innen einer laufenden Mitgliedschaft angepasst. Auch Bestandkund*innen müssen jetzt 29,99 Euro pro Monat oder 274,99 Euro pro Jahr zahlen. Damit verdoppelt der Sport-Streamingdienst seine Kosten.

Jahresabo oder Monatsabo: Wie lässt sich mit DAZN sparen?

Wer nicht auf regelmäßige Live-Sport-Highlights verzichten möchte, kann mit dem Jahresabo bares Geld sparen. Mit der Einmalzahlung von 274,99 Euro kommt ihr immer noch günstiger weg als mit einem Monatsabo, das euch bei einem monatlichen Preis von 29,99 Euro aufs Jahr gerechnet satte 359,88 Euro kosten würde. Mit einem Jahresabo spart ihr also zukünftig 84,89 Euro und sichert euch damit fast drei Monate gratis.

Ihr wollt nicht auf einen Schlag 274,99 Euro zahlen, aber auch nicht auf den Sparpreis verzichten? Dann könnt ihr das Jahresabo buchen und es in Raten abstottern. So zahlt ihr monatlich 24,99 Euro und spart gegenüber dem regulären Monatspreis immer noch 5 Euro pro Monat. Aufs Jahr gerechnet kommt ihr mit dem Ratenmodel auf 299,98 Euro, was nur geringfügig teurer als die Einmalzahlung ist.

Der Haken: Nur das Monatsabo bietet euch die Möglichkeit, die Mitgliedschaft jederzeit zu kündigen oder zu pausieren, denn eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht. Bei einem Jahresabo bindet ihr euch hingegen verpflichtend für mindestens zwölf Monate und könnt auch nicht pausieren.

Falls ihr überlegt, welchen Streamingdienst ihr euch neben DAZN zulegen wollt, könnte euch dieses Video von Nutzen sein:

DAZN-Programm im Überblick: Diese Sportarten und Ligen hat der Streamingdienst im Angebot

Mittlerweile hat DAZN mehr als 8.000 Sport-Events im Angebot und ist damit der führende Streaming-Anbieter, wenn es um Livesport geht. Für Fans des deutschen und internationalen Fußballs ist DAZN ein wahres Paradies. Nicht nur könnt ihr die Freitags- und Sonntagsspiele der 1. Bundesliga verfolgen, auch stehen euch beispielsweise die Matches der italienischen Serie A, der französischen Ligue 1 oder der australischen A-League zur Verfügung.

Noch mehr Fußball: Mit dem Kombi-Deal sichern sich Neukund*innen Sky und DAZN für nur 38,99 Euro pro Monat

Diese Fußball-Ligen hat DAZN je nach Lage der Rechte im Programm:

  • Bundesliga (nur Freitags- und Sonntagsspiele)
  • Champions League (nur in Deutschland und Österreich verfügbar)
  • UEFA Super Cup (in Deutschland und Österreich verfügbar)
  • UEFA Youth League (in Deutschland und Österreich verfügbar)
  • Women’s Champions League
  • LaLiga (in Deutschland und Österreich verfügbar)
  • Serie A (in Deutschland und Österreich verfügbar)
  • Ligue 1 (in Deutschland und Österreich verfügbar)
  • Primeira Liga
  • Eredivisie
  • FA Cup
  • Copa Libertadores
  • Copa Sudamericana
  • Coppa Italia (in Deutschland und Österreich verfügbar)
  • FA Community Shield
  • A-League
  • MLS
  • WM- und EM-Qualifikation
  • UEFA Nations League

Wie die Übertragungsrechte für Fußball unter den Streamingdiensten und TV-Sendern verteilt sind, seht ihr im Video:

Wer gern über das Fußballfeld hinausblickt, kommt mit DAZN ebenfalls nicht zu kurz. Zwar hat der Streamingdienst die Rechte für Eishockey (NHL) und Baseball (MLB) verloren (via DWDL), dafür könnt ihr aber folgende Sportarten genießen:

  • NFL (inklusive Superbowl)
  • Basketball (NBA)
  • WWE
  • UFC
  • PDC Darts
  • Handball (EHF Champions League, European League, European Cup)
  • Golden Boy Boxing
  • Tennis (via Eurosport)
  • Olympische Sommer- und Winterspiele (via Eurosport)
  • Radsport (via Eurosport)

Für Fußball-Fans hat DAZN so einiges im Angebot. Wie gut ihr euch mit der Bundesliga auskennt, könnt ihr im Quiz beweisen:

Bundesliga-Quiz: Bist du ein Fußball-Experte?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.