Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Aus traurigem Anlass: Umfangreiche Programmänderung in TV und Mediathek

Aus traurigem Anlass: Umfangreiche Programmänderung in TV und Mediathek

Aus traurigem Anlass: Umfangreiche Programmänderung in TV und Mediathek
© IMAGO / teutopress

Mit Ursula Cantieni verstarb eine besonders im süddeutschen Raum beliebte Schauspielerin, die viele vor allem als Hauptdarstellerin aus der „Schwarzwaldserie“ „Die Fallers“ kennen dürften. Ihr zu Ehren ändert der SWR mehrfach sein Programm.

Als Johanna Faller begeisterte Ursula Cantieni über 28 Jahre ihr Publikum, nun ist der Star aus „Die Fallers – Die SWR Schwarzwaldserie“ im Alter von 75 Jahren verstorben. Der Südwestrundfunk ändert sein Programm deswegen gleich an zwei Tagen, wie DWDL berichtet. Bereits am Mittwoch, dem 16. August 2023 läuft beim SWR um 20:15 Uhr die Dokumentation „Ursula Cantieni – Die Frau hinter Johanna Faller“, bevor im Anschluss eine Ausgabe der Quizshow „Sag die Wahrheit“ ausgestrahlt wird, in der die Schauspielerin 20 Jahre lang zum Rateteam gehörte.

Anzeige

Die Dokumentation über Ursula Cantieni ist darüber hinaus in der ARD MEDIATHEK kostenlos abrufbar, ebenso wie ein kurzer Nachruf des SWR.

Am Sonntag, dem 20. August 2023 strahlt der SWR ab 22:50 Uhr einige ausgewählte Folgen von „Die Fallers – Die SWR Schwarzwaldserie“ aus, in denen Ursula Cantienis Schauspielkunst besonders zur Geltung kommt.

Von wem wir uns im vergangenen Jahr verabschieden mussten, erfahrt ihr im Video.

Diese Stars sind 2022 verstorben

Zum Tod von Ursula Cantieni: Wie eine Schweizerin die Herzen im Südwesten Deutschlands eroberte

Es kommt nicht von ungefähr, dass SWR-Programmdirektor Clemens Bratzler in einem Statement hervorhebt, dass Ursula Cantieni von vielen geliebt und verehrt wurde. Durch ihre langjährige Rolle als Bäuerin Johanna Faller hat sie sich in die Herzen einer ganzen Region gespielt, was auch der SWR-Intendant und ARD-Vorsitzende Kai Gniffke würdigte. Die Schauspielerin habe den Menschen im Südwesten „Gesicht und Stimme gegeben“.

Anzeige

Dabei stammte Ursula Cantieni gar nicht aus dem Schwarzwald, sondern wurde 1947 in Zürich geboren und wuchs zunächst im Schweizer Kanton Graubünden auf. Erst als Gymnasiastin zog sie nach Stuttgart, wo sie später ihre Schauspielausbildung absolvierte. Nachdem sie hinter den Kulissen arbeitete, unter anderem als Professorin für Sprechausbildung an der Folkwangschule in Essen, zog es sie 1987 selbst auf die Bühne. 1994 schließlich nahm sie die Rolle der Johanna Faller an und prägte damit eine ganze Ära. 2022 verabschiedete sie sich von ihrem Publikum, nur ein Jahr später müssen wir nun Abschied von Ursula Cantieni nehmen. Möge sie in Frieden ruhen.

Wie gut ihr euch mit aktuellen Kinofilmen auskennt, erfahrt ihr im Quiz.

Das große Kino-Quiz 2023: Erkennt ihr die Filme anhand eines Bildes?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.