Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. „Asbest“ Staffel 2: Bekommt die Gangster-Serie eine Fortsetzung?

„Asbest“ Staffel 2: Bekommt die Gangster-Serie eine Fortsetzung?

„Asbest“ Staffel 2: Bekommt die Gangster-Serie eine Fortsetzung?
© ARD Degeto / Pantaleon Films GmbH / Mirza Odabasi

Die neue Serie von Kida Khodr Ramadan beweist, wie schnell aus einem Traum ein Albtraum wird. Geht das Gangster-Drama mit „Asbest“ Staffel 2 in die nächste Runde?

Eigentlich sollte Momo (Koder Alian alias Xidir) eine Karriere als Fußballprofi bevorstehen. Stattdessen landet der 19-Jährige im Gefängnis – für ein Verbrechen, das ihm seine Familie angehängt hat. Das Ende der fünfteiligen Gangster-Serie lässt das Publikum mit einigen Fragen zurück. Erhalten wir in „Asbest“ Staffel 2 die heiß ersehnten Antworten?

Falls ihr die ARD-Serie noch nicht gesehen habt, liefert euch der offizielle Trailer erste Einblicke:

„Asbest“ Staffel 2: Wird es neue Folgen geben?

Bisher hat sich die ARD nicht dazu geäußert, ob „Asbest“ eine zweite Staffel spendiert bekommt. Laut fernsehserien.de handelt es sich um eine Miniserie in fünf Teilen – damit wäre eine Fortsetzung eher unwahrscheinlich. Das Ende der fünften Episode deutet allerdings darauf hin, dass die Geschichte um Momo und den Clan noch nicht auserzählt ist.

Vermutlich wird die ARD zunächst abwarten, wie „Asbest“ beim Publikum ankommt. Sofern das Gangster-Drama die Zuschauer*innen im TV und im Stream überzeugen und entsprechende Zahlen vorweisen kann, dürfte Staffel 2 eigentlich nichts im Wege stehen. Falls ihr für neue Folgen plädiert, solltet ihr euer Umfeld also am besten dazu animieren, die Serie zu sehen. Einschalten können Interessierte wahlweise am Freitag, den 20. Januar 2023, ab 21:00 Uhr auf One oder alternativ jederzeit auf Abruf in der ARD-Mediathek.

Wann startet „Asbest“ Staffel 2?

Da es noch keine Bestätigung zu einer Fortsetzung gibt, kann aktuell nur über einen möglichen Starttermin neuer Folgen spekuliert werden. Sofern die ARD grünes Licht gibt, könnte uns „Asbest“ Staffel 2 womöglich schon im Verlauf des Jahres 2024 erwarten.

Falls euch „Asbest“ nicht dramatisch genug war, könnt ihr euch diesen Serien widmen:

„Asbest“ Staffel 2: Wie geht es weiter und wer ist dabei?

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „Asbest“ –

Bisher gelang es Momo, sich aus den kriminellen Machenschaften seiner Familie rauszuhalten – doch ein Gefallen bringt ihn hinter Gitter und lässt ihn dort selbst zu einem Verbrecher werden. Die Freiheit (und die Angst um seine Freundin) vor Augen, greift er zu drastischen Maßnahmen. Allerdings erfahren wir nicht, ob ihm der Gefängnisausbruch am Ende der fünften Episode gelingt. Immerhin gelingt es dem schwer verletzten Justiz-Beamten (Anatole Taubman), den Alarmknopf zu betätigen.

In jedem Fall wird Momo Konsequenzen für sein Handeln tragen müssen. Ist er auf freiem Fuß, wird er gejagt werden – ist die Flucht fehlgeschlagen, droht ihm eine weitaus höhere Haftstrafe als bisher… Darüber hinaus wird das Attentat von Volker (Frederick Lau) und Henry (Wotan Wilke Möhring) auf die Kavals ein Nachspiel haben. Sinnt Momo womöglich auf Rache, nachdem sie Jameel (Shadi Eck) auf dem Gewissen haben? Und wie wird Mutter Amira (Jasmin Tabatabai) darauf reagieren?

Sofern die ARD eine zweite Staffel in Auftrag gibt, dürften uns also in jedem Fall Koder Alian alias Xidir, Jasmin Tabatabai („Der Baader Meinhof Komplex“) sowie „4 Blocks“-Star Frederick Lau und Wotan Wilke Möhring („Sløborn“) erhalten bleiben. Zudem ließe sich Kida Khodr („4 Blocks“) Ramadan einen Platz in „Asbest“ Staffel 2 wohl nicht nehmen.

„4 Blocks“ Quiz: Kennst du dich aus? Nur der Babo schafft 11/12 Punkten

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.