Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Chadwick Boseman
  4. News
  5. Letzter Film von MCU-Star Chadwick Boseman: Netflix enthüllt ersten Blick

Letzter Film von MCU-Star Chadwick Boseman: Netflix enthüllt ersten Blick

Author: Beatrice OsujiBeatrice Osuji |

© imago images / Cinema Publishers Collection

Für seinen letzten Film zeigt sich MCU-Star Chadwick Boseman nochmal von seiner dramatischen Seite. Die ersten vielversprechenden Bilder gibt es hier.

Am 28. August 2020 starb Schauspieler Chadwick Boseman an den Folgen einer Krebserkrankung. Der 43-Jährige war neben seiner Rolle als T’Challa in „Black Panther“ vor allem für charakterstarke Dramen bekannt. Für seinen letzten Film wagt er sich ebenfalls an eine solche Rolle. In „Ma Rainey’s Black Bottom“ spielt er Levee. Den Trompeten-Spieler einer beliebten Blues Sängerin (Viola Davis).

Chicago 1927: Die afroamerikanische Sängerin Ma Rainey (Davis), auch die Mutter des Blues genannt, braucht einen neuen Hit. So sehen es zumindest die Weißen Chefs der Musikindustrie. Trompeten-Spieler Levee möchte diesen Hit mit zeitgenössischen Klängen liefern und gleichzeitig seine eigene Karriere ankurbeln. Für Ma Rainey scheint das alles jedoch nicht so wichtig zu sein. Bosewicks letzten Film können Netflix-Nutzer*innen ab dem 18. Dezember 2020 streamen (via The New York Times).

Mit Waipu.tv Netflix abonnieren und sparen

Von der Bühne auf die Bildschirme

Das Musik-Drama „Ma Rainey’s Black Bottom“ war ursprünglich ein Theaterstück des bekannten Autors August Wilson („Fences“). Zuletzt ging das Stück 2016 am Londoner Westend über die Bühne. In der englischen Aufführung verkörperte „Black Widow“-Star OT Fagbenle die Rolle des Levee. Wilsons Geschichte ist von der echten Blues Sängerin Ma Rainey inspiriert. Rainey wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als eine der ersten großen Blues-Stimmen berühmt (via Biography).

Die besten dramatischen Serien bei Netflix:

Für die Netflix-Produktion übernimmt George C. Wolfe die Regie. Wolfe war bislang hauptsächlich für seine TV-Projekte bekannt. Ma-Darstellerin Viola Davis kennt er bereits durch ihren gemeinsamen Film „Das Lachen der Sterne“. Das Drehbuch, basierend auf August Wilsons Theaterstück übernahm Schauspieler und Autor Ruben Santiago-Hudson. Ob die Besetzung Wilson alle Ehre machen, erfahren wir ab dem 18. Dezember 2020.

Kennen wir eure Sternzeichen? Erfahrt es in unserem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories