1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. „The Walking Dead“: Rick-Star verabschiedet Michonne mit rührendem Video

„The Walking Dead“: Rick-Star verabschiedet Michonne mit rührendem Video

Beatrice Osuji |

© AMC / eOne Entertainment

Zum Abschied von Michonne lässt RIck-Darsteller Andrew Lincoln deren erste Begegnung nochmal Revue passieren.

In der letzten Folge von „The Walking Dead“ mussten sich Zuschauer*innen von Michonne (Danai Gurira) verabschieden. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird ihre Figur allerdings für die „The Walking Dead“-Kinofilme zurückkommen. Nichtsdestotrotz haben sich neben zahlreichen Fans auch einige ihrer Kollegen die Zeit genommen, sich von der Figur und ihrer Schauspielerin Danai Gurira zu verabschieden. Neben Schauspielern die noch immer Teil der Serie sind, wie Daryl-Darsteller Norman Reedus, verabschiedet sich auch ein ehemaliger Star der Show. Um genau zu sein, DER Star der Show.

Zu Michonnes Abschied filmt sich Rick-Darsteller Andrew Lincoln dabei, wie er ein Ständchen für sie singt. Zwischendurch erzählt er von ihrem ersten gemeinsamen Dreh. In ihrer ersten Szene rettet Rick Michonne vor einer Zombie-Horde. Laut Regieanweisung sollte Lincoln auf die am Boden liegende Gurira zulaufen und lediglich andeuten, sie hochzuheben. Bevor er sie hochhebt, wäre die Szene bereits beenden gewesen. Lincoln erzählt, dass er in diesem Moment jedoch einen Helden spielen wollte und sie tatsächlich hochgehoben hatte. Die heldenhafte Szene wurde jedoch schnell unterbrochen. Nach nur wenigen Schritten lies er die damals noch neue Schauspielerin fallen, stürzte und fiel auf sie herab. Laut Lincoln ist ihm dieser Moment so peinlich, dass er sich jedes Mal, wenn er sie sieht, dafür entschuldigt.

So habt ihr „Live and Let Die“ noch nie gehört:

Diese Figuren haben die Serie auf schockierende Weise verlassen:

Andrew Lincoln brach Negan-Star die Nase

Andrew Lincolns verpatzter Heldenauftritt in Staffel 3 ist jedoch kein Einzelfall. In seiner Zeit bei „The Walking Dead“ tendierte der Schauspieler wohl öfter dazu, übers Ziel hinauszuschießen. Zu Gast bei „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“ hat Norman Reedus bereits 2018 davon erzählt. „Andy besitzt überhaupt keine Koordination.“ Laut Reedus mussten er und Kollege Jeffrey Dean Morgan (Negan) oft unter der nicht vorhandenen Koordination des Rick-Darstellers leiden. Es ging schon so weit, dass sie sich vor Kampfszenen mit Andrew Lincoln gefürchtet haben.

Eigentlich werden bei solchen Kampfszenen die Schläge und Tritte nur angetäuscht, Lincoln scheint diese Technik jedoch nicht so richtig zu beherrschen. Neben seiner fehlenden Koordination war sein Eifer womöglich auch ein Problem. Im Clip erzählt Reedus, wie sein Kollege vier Stunden vor Arbeitsbeginn zum Set auftauchte. Während er sich bereits auf eine Kampfszene mit Jeffrey Dean Morgan freute, schien der Negan-Darsteller überhaupt nicht erpicht zu sein. Zurecht: Morgans Drehtag endete mit Eis im Gesicht und einer gebrochenen Nase.

Ihr kennt die Zombie-Serie in und auswendig? Macht jetzt den Test:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare