The Sinner Poster

„The Sinner“ Staffel 2: Start auf Netflix und neuer Trailer erschienen!

Kristina Kielblock  

In Staffel 2 von „The Sinner“ muss Harry Ambrose erneut einen höchst erschreckenden Fall in Angriff nehmen. Netflix-Start ist im November 2018.

In Staffel 1 spielte Jessica Biel Cora Tannetti, eine Mittelstandsmutti, die in dem Psycho-Drama „The Sinner“ plötzlich einen grausamen Mord begeht. In der zweiten Staffel ist sie nur noch hinter der Kamera als Produzentin dabei. Die Anthologie-Serie kommt mit einem neuen Fall für Harry Ambrose. Ein kurzer Einblick worum es dabei geht, gibt euch der Trailer, der auch den Netflix-Starttermin verrät:

„The Sinner“ Staffel 2 ab November 2018 auf Netflix im Stream

Ab dem 9. November 2018 sind die neuen Folgen bei Netflix im Stream abrufbar. Das ist nahezu ein Jahr nach dem Start der ersten Staffel. Wer sich also eine dritte Staffel wünscht, könnte hoffen, dass diese pünktlich wie die Maurer im November 2019 erscheint.

Was passiert in Staffel 2?

Harry Ambrose (Bill Pullman) muss sich mit einer grausamen Tat befassen: Ein elfjähriger Junge hat seine Eltern umgebracht. Das Motiv ist nicht sofort klar zu sehen. Schnell deutlich wird allerdings, dass in dem kleinen Städtchen im Bundesstaat New York die Dinge insgesamt nicht ganz normal sind. Vera (Carrie Coon) stellt sich ganz besonders den Ermittlungen des Ermittlers entgegen. Sie will aus irgendwelchen Gründen verhindern, dass tiefer gehende Ermittlungen der Polizei stattfinden.

Filme auf Netflix zum Fürchten: 15 schräge und schaurige Streaming-Tipps

„The Sinner“: In den USA sehr erfolgreich gestartet

Die Thriller-Serie „The Sinner“ von Derek Simonds und Antonio Campos ist mit der ersten Staffel in den USA  voll eingeschlagen und erzielte auf Rotten Tomatoes satte 93 Prozent.

Bis zum Finale blieben die Quoten hoch und für USA Network war die Produktion der Sommerhit des Jahres. Durchschnittlich folgten über 3 Millionen Zuschauer den Episoden. Spannend ist, dass selbst eingefleischte Horror-Fans der Produktion einen einprägsamen Grusel bescheinigen. Bereits die erste Folge ließ die Menschen schwer erschaudern, wie die Kommentare in den Sozialen Medien verraten.

Auch die schauspielerische Leistung von Jessica Biel wurde lobend hervorgehoben, ihre Darstellung der sonderbar verwirrten Cora ist überaus eindringlich.

Darum ging es in Staffel 1

Sie lebt augenscheinlich ein ganz normales mittelständisches Leben mit ihrem Ehemann Mason (Christopher Abbott) und ihrem Sohn. Cora Tannetti (Jessica Biel) hat unter dieser Oberfläche jedoch tiefe Konflikte vergraben. Bei einem gemeinsamen Ausflug zum See versucht sie, sich selbst zu ertränken, nimmt dann aber von der Idee Abstand. Als sie ein verliebtes Pärchen am Strand erblickt, brennt etwas in ihr durch und sie geht mit einem Gemüsemesser auf den Mann los.

Sie sticht diverse Male auf ihn ein, er stirbt an seinen Verletzungen. Die Detectives Harry Ambrose (Bill Pullman) und Danny Leroy (Dohn Norwood) sind mit dem Fall betraut, der zunächst recht einfach erscheint, denn es gab Zeugen und Cora zeigt sich geständig. Allerdings ist auch ihr das Motiv für ihre Tat nicht klar. Harry kann die Sache nicht auf sich beruhen lassen, denn er kann nicht glauben, dass diese junge Frau völlig grundlos ein solches Attentat an einem scheinbar völlig Fremden verübt. Er geht der Sache und damit Coras Vergangenheit auf den Grund. Was er herausfindet, ist erschütternd. Das Finale klärt auf und lässt niemanden mit Cliffhangern und Fragen zurück.

Die Geschichte basiert auf einer deutschen Vorlage

Petra Hammesfahr hat sich diese Geschichte erdacht und als Roman unter dem Titel „“ im Jahre 1999 erstmals veröffentlicht. Die US-amerikanische Adaption folgt, bis auf kleinere Anpassungen, getreu dieser literarischen Vorlage.

Netflix-Quiz: Was sollst du im November sehen?

 

Hat dir "„The Sinner“ Staffel 2: Start auf Netflix und neuer Trailer erschienen!" von Kristina Kielblock gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare