1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Crown
  4. News
  5. Unerwartetes Ende: Eine der besten Netflix-Serien hört früher auf als gedacht

Unerwartetes Ende: Eine der besten Netflix-Serien hört früher auf als gedacht

Sarah Börner |

© Netflix

Für „The Crown“ wurde nun ein baldiges Ende verkündet. Aber eine neue Hauptdarstellerin bringt die Serie zu einem würdigen Abschluss.

The Crown“ ist sowohl eine der teuersten aber auch eine der beliebtesten Netflix-Serien. Das sieht man auch an den mehrfachen Emmy- und Golden-Globe-Auszeichnungen unter anderem in den Kategorien „Beste Hauptdarstellerin“ und „Beste Serie“ innerhalb der letzten Jahre. Doch anders als erwartet, bekommt die Serie, die das Leben von Queen Elizabeth II. darstellt, doch keine sechste Staffel mehr.

Laut Variety verkündete der Serien-Schöpfer Peter Morgan:

„[J]etzt, da wir begonnen haben, an den Geschichten der fünften Staffel zu arbeiten, wurde mir klar, dass das der perfekte Zeitpunkt ist, einen Schlussstrich zu ziehen. Ich danke Netflix und Sony, dass sie mich in dieser Entscheidung unterstützen.“

Morgans Entscheidung über das Ende der Serie trifft die Fans wahrscheinlich sehr, aber sie scheint wiederum wohl überlegt zu sein. Das muss sie auch, denn „The Crown“ behandelt mit der teils biographischen, teils fiktionalen Geschichte über Queen Elizabeth II. und das englische Königshaus ein sehr sensibles Thema, das schnell in ein falsches Licht gerückt werden kann.

Ihr interessiert euch für die historischen Personen der Serie? Dann schaut euch gern dieses Video an:

Der Grund, weswegen bisher davon ausgegangen wurde, dass „The Crown“ sechs Staffeln bekommt, liegt darin, dass bisher jede Schauspielerin in der Rolle von Queen Elizabeth II. zwei Staffeln lang zu sehen war beziehungsweise ist. Jede Staffel zeigt ungefähr zehn Jahre aus dem Leben der Königin, beginnend in Staffel 1 mit einer 25-jährigen Thronerbin (Claire Foy), die 1947 Prinz Philip (Matt Smith) geheiratet hat. Nachdem Claire Foy als britische Königin in der zweiten Staffel unter anderem auf die Kennedys traf, wurde sie schließlich in der dritten Staffel von Olivia Colman abgelöst. Seit dem 17. November 2019 können wir das Leben der Queen in der Zeit von 1964 bis 1976 auf Netflix nachverfolgen und dürfen davon ausgehen, dass Colman diese Rolle auch noch in der vierten Staffel, also bis in die Mitte der 80er-Jahre, einnehmen wird.

Die dritte und letzte Darstellerin für die Rolle der Queen wurde gefunden

Das heißt, in der fünften Staffel werden wir also ein letztes Mal eine neue Darstellerin für Queen Elizabeth II. sehen, was Peter Morgan auch bestätigte:

Ich freue mich sehr, Imelda Staunton für die fünfte und letzte Staffel als Ihre Majestät die Königin zu bestätigen und The Crown‘ ins 21. Jahrhundert zu führen. Imelda ist ein erstaunliches Talent und wird eine fantastische Nachfolgerin von Claire Foy und Olivia Colman sein.“

Imelda Staunton kennen wir als die zwielichtige Ministeriumssekretärin und Lehrerin Dolores Umbridge aus „Harry Potter und der Orden des Phönix“. Außerdem hatte sie auch die Rolle der Lady Maud Bagshaw in dem Film „Downton Abbey“ inne, weswegen man sie sich gut in dem Kontext des britischen Königshauses vorstellen kann. Ende 2019 gab es schon Vermutungen, dass sie in die Fußstapfen von Colman treten wird und Staunton selbst gab auch zu, Fan der Serie zu sein:

Ich habe es von Anfang an geliebt ‚The Crown‘ anzuschauen. Als Schauspielerin war es eine Freude zu sehen, wie Claire Foy und Olivia Colman Peter Morgans Drehbüchern etwas Besonderes und Einzigartiges verliehen haben. Es ist mir eine große Ehre, einem solch außergewöhnlichen kreativen Team beizutreten und ‚The Crown‘ zu einem Abschluss zu bringen.“

Nach der obigen Aussage Morgans könnte es sein, dass in der fünften Staffel zwei Jahrzehnte im Leben der Queen gezeigt werden, da er den Schlussstrich im 21. Jahrhundert ziehen will. Ob es dadurch zu Überschneidungen mit dem 2006 erschienenen Film „Die Queen“, für den Morgan das Drehbuch schrieb, kommt, bleibt abzuwarten. Wann die letzte Staffel erscheinen wird, steht noch nicht fest, aber dass die Hauptdarstellerin schon gefunden wurde, deutet eventuell darauf hin, dass das Ende nicht mehr so fern ist.

Imelda Staunton ist und bleibt für euch immer Dolores Umbridge? Dann testet euer „Harry Potter“-Wissen mit diesem Quiz:

„Harry Potter“-Quiz: Nur Muggel kennen diese Zaubersprüche nicht

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare