Der Papa weiß, wie man Sprüche klopft und nach fünf Staffeln und einem Film gibt es genügend Zitate-Material, um euch überall, wo es euch beliebt, mit immer neuen Unflätigkeiten maximal unbeliebt zu machen. Aber wie wir alle wissen: Das Menschliche muss stimmen! Lirumlarum, Pipapo!

Die „The Office„-Adaption von Ralf Husmann ist eine der wenigen Comedy-Adaptionen, die mindestens genauso, wenn nicht noch lustiger, als das britische Original sind. Das ist auch zu großen Teilen der überzeugenden Leistung des Hauptdarstellers Christoph Maria Herbst, der den Chef Stromberg spielt, geschuldet, wie natürlich aber auch dem gesamten Cast - wann kommt eigentlich das Ernie-Spin-Off mit Bjarne Mädel als Hauptdarsteller?

Wie auch immer - mit Bernd Stromberg kann man eigentlich alles zum Ausdruck bringen, was andere nicht zu sagen wagen und zwar in jedem Lebensbereich: Arbeit, Liebe, Politik - der Papa hat den richtigen Spruch. Alle Staffeln „Stromberg“ könnt ihr euch übrigens kostenlos auf Myspass ansehen, findet sie aber auch komplett & mit „Stromberg-Der Film“ beim Streaming-Anbieter Netflix. Netflix könnt ihr einmalig 30 Tage lang kostenlos testen. Falls ihr euch dem Vergnügen streamend erneut hingeben solltet, denkt an uns und notiert „Stromberg“-Zitate, die hier nicht fehlen dürfen, in den Kommentaren. Humor ist, wenn man trotzdem lacht! Und eine ganze Menge Weisheit steckt natürlich auch in Strombergs Zitaten.

Filmzitate-Quiz: Nur echte Filmfans schaffen mindestens 17/20 Punkten!

Stromberg: Die besten Sprüche aus der Capitol

© ProSieben /Screenshot Staffel 5

Diverse Sprüche aus der Serie, die super lustig sind, funktionieren nicht ohne den Stromberg-Zusammenhang. Wir haben uns bemüht, möglichst Zitate zu sammeln, die ihr tatsächlich im Alltag anwenden könnt, ohne dass eure Umwelt davon ausgehen muss, dass ihr ein totaler Idiot, Rassist, Sexist und Knallcharge seid. Sprüche wie „Ich bin ja ein Typ, der überall schnell Anschluss findet. Weil ich eben sehr gut mit Menschen kann - auch mit Frauen.“ oder „Frauen haben viele hervorragende Eigenschaften. Eine gewisse Weiblichkeit zum Beispiel.“ sind lustig, aber können euch im ungeeigneten Zusammenhang dargeboten, leicht ein blaues Auge einbringen. Auch falls ihr nicht in eurem Büro der Chef seid, solltet ihr diesen Fakt vor euren Äußerungen berücksichtigen - seid im Zweifelsfall lieber mal nett zu den Kollegen!

Stromberg Sprüche: Selbstbewusstes Auftreten in allen Lebenslagen

„Wahrheit hat meistens ganz wenig mit Fakten zu tun. Gefühlte Wahrheit - darum geht`s“

„Frauen im Betrieb sind wie Krebs - das meine ich positiv - das fängt mit einer Zelle an, breitet sich dann aus und dann irgendwann ist alles voll - im positiven Sinne.“

„Wenn man mir die Beine weghaut, kann ich immer noch auf den Arschbacken weiter hopsen.“

„Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt`s in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich.“

„Die besten Jahre kommen doch nach 45! War mit Deutschland ja genauso.“

„Ich mach`s wie die liebe Gott. Der lässt sich auch nicht so oft blicken, hat aber trotzdem ein gutes Image.“

„Firmenfeiern sind wie das letzte Abendmahl: Immer zu wenig Weiber, das Essen ist schlecht und am Ende gibt`s Ärger.“

„Als Chef hast du mehr Leichen im Keller als ein Krematorium.“

„Hier in dem Laden scheißen die dir auf den Kopf und du sagst auch noch ‚Danke für den Hut‘.“

„Mit so einer Musik vertreibt man eigentlich die Junkies vom Hauptbahnhof.“

„Die Firma ist wie eine Ehefrau - sie fickt dich, wenn du gar nicht mehr damit rechnest.“

„Immer diese Gleichberechtigung. Aber wenn das Schiff sinkt, heißt es Frauen und Kinder zuerst.“

„Karriere ist kein Wattepusten!“

„Kollegen sind wie Pickel, die hat man auch, ob man will oder nicht.“

„Gott hat ja auch nicht zu Mose gesagt: ‚Hier, Mose, … wenn du Lust hast,… ich hab da mal`n bisschen was aufgeschrieben, was ich nicht soo gut finde. Vielleicht kannste was damit anfangen, guck doch mal drüber…‘ Nee! Da hieß es: Zack! Zehn Gebote! Wer nicht pariert, kommt in die Hölle! Bumms, aus, Nikolaus! Ja und so mach ich`s auch.“

„Ach Kinder, ich fühl mich wie Jesus am Ostersonntag. Den hatten ja auch schon alle abgeschrieben, und dann … Zack, Bumm, Kreuz weg und so!“

„Jeder hat so seine Fehler. Ich muss auch schauen, wo ich nicht ganz perfekt bin.“

„Als Chef musst du ein Quirl sein. Immer quirlen, quirlen, quirlen. Entweder Kuchen oder Scheiße. Und wenn du aufhörst, dann ist Feierabend. Rubbel die Katz und aus die Maus. Und dann bleibt der Kuchenteig an dir kleben. Oder die Scheiße.“

„Büro ist nicht wie Religion, wo du erst tot sein musst, um zu wissen, ob es den Chef überhaupt gibt.“

„Feiern kann ich vom Seelischen her sowieso nicht“ (Ernie)

„Ulf, hier während der Arbeit lesen, was?! So würden andere gerne Urlaub machen.“

„Man muss den Kunden schmieden, so lange er noch heiß ist.“

„Die Titanic wurde von Profis erbaut. Die Arche Noah aber von einem Amateur.“

„Ja, der Jesus, der war früher auch nicht beliebt, sonst hätten die ihn ja nicht ans Kreuz genagelt!“

„Mein Vater hat immer gesagt, wenn im Wald ein Wolf einem Wolf begegnet, dann denkt der sich erst mal ‚Ahh, ist sicher ein Wolf‘, aber wenn ein Mensch im Wald einem Menschen begegnet, dann denkt der sich ‚Ahh, ist sicher ein Mörder!‘ Und hier ist es genauso.“

„Wenn du dir die Butter vom Brot nehmen lässt, dann hast du irgendwann nicht mal mehr das Brot.“

„Eine Abmahnung ist gar nichts. Mit einem Messer im Rücken gehe ich noch lang nicht ins Grab.“

„Arbeiten ist wie Sex in der Ehe: Am Anfang ist man bis in die Haarspitzen motiviert, doch nach einer Weile ist man froh, wenn es vorbei ist.“

„Büro ist wie unter lauter Haien zu schwimmen. Da brauchst du nur einmal Nasenbluten zu kriegen und schon ist Feierabend.“

„Als Chef musst du gegen Überraschungen imprägniert sein, denn der Teufel ist ein Eichhörnchen.“

„Tauche nie deinen Füller in Firmentinte. Nie im eigenen Haus rumheften, tackern, lochen.“

„Ich bin jetzt vielleicht kein Einstein im theoretischen Versicherungswesen, aber ein Mozart in Improvisation.“

„Chef ist kein Job für Eierlose. Chef ist wie ein Wecker. Keiner will ihn, jeder hasst ihn, aber ohne ihn würden alle immer pennen.“

„Wir sind Kollegen, keine Freunde. Es geht nicht darum, sich gegenseitig die Haare zu machen oder gemeinsam die Tage zu kriegen.“

„Wenn du nix im Fenster hast, musst du schon verdammt viel im Laden haben.“

„Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das acht Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann.“

 Hier seht ihr den Trailer für die Stromberg-DVD-Box

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare