Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. House of the Dragon
  4. News
  5. Ganz anders als im Buch: Deshalb erlitt eine „House of the Dragon“-Figur einen feurigen Tod

Ganz anders als im Buch: Deshalb erlitt eine „House of the Dragon“-Figur einen feurigen Tod

Ganz anders als im Buch: Deshalb erlitt eine „House of the Dragon“-Figur einen feurigen Tod
© HBO

In der vorletzten Folge von „House of the Dragon“ ereilte eine Figur einen grausamen Tod.

 – Achtung: Es folgen Spoiler zu „House of the Dragon Staffel 1 Folge 6! –

Die sechste Folge von „House of the Dragon“ überraschte die Zuschauer*innen mit einem zehnjährigen Zeitsprung. Etliche Schauspieler*innen, insbesondere Prinzessin Rhaenyra und Königin Alicent wurden ausgewechselt und werden nun respektive von Emma D’Arcy und Olivia Cooke verkörpert. In den zehn Jahren hat sich so einiges geändert: Sowohl Rhaenyra als auch Alicent haben drei Kinder, deren Erstgeborene, um den Eisernen Thron konkurrieren. Außerdem hat Daemon (Matt Smith) Laena Valeryon (Nanna Blondell), die Tochter der Seeschlange (Steve Toussaint), geheiratet.

Anzeige

Obwohl wir Laena nicht lange kennenlernen durften, fand sie in der sechsten Folge schon ihr Ende. Gemeinsam mit Daemon hat sie zwei Kinder, Baela und Rhaena, bekommen und ist mir ihrem dritten Kind schwanger. Am Ende der Folge versucht Laena ihr Kind zu gebären, allerdings gibt es Komplikationen. Daemon wird vor die gleiche Wahl gestellt wie Viserys (Paddy Considine) am Anfang der Serie: Sowohl Mutter als auch Kind verlieren oder mit einem Kaiserschnitt vielleicht das Baby retten. Laena möchte nicht bei der Geburt ihres Kindes sterben und befiehlt stattdessen ihrem Drachen, sie bei lebendigem Leibe zu verbrennen. Wie die ganzen Figuren miteinander verwandt sind, verrät unser Video zum Stammbaum der Targaryens:

House of the Dragon: Der Targaryen-Stammbaum erklärt

So stirbt Laena in der Buchvorlage

Wie ComicBook.com erklärt, ereilt Laena in der Buchvorlage „Feuer und Blut“ von George R.R. Martin ein ganz anderes Schicksal. Dort überlebt sie zwar, hat aber eine Fehlgeburt, die sie geschwächt zurücklässt. Schließlich wird sie von einer Krankheit und der Trauer dahingerafft und stirbt. Warum Laena in „House of the Dragon“ ein ganz anderer Tod ereilt, hat Showrunner Ryan Condal in einem Interview mit Variety erläutert:

„Wir treffen das kleine Mädchen in Episode 2; das kleine Mädchen kann einige Jahre später den größten Drachen der Welt für sich beanspruchen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie so wie in dem Geschichtsbuch abtreten wollte. Leider haben wir mit ihr, auf Grund der Natur der Staffel und des Storytellings, nicht so viel Zeit verbracht wie wir es gerne getan hätten. Die Geschichte musste voran gehen. Also wollten wir ihr einen denkwürdigen Abgang geben, der sich aktiv und ihrem Charakter entsprechend angefühlt hat. Auch wenn wir nur wenig Zeit mit Nanna Blondells Darstellung verbringen, verrät dieser Moment viel darüber, wer Laena ist und war.“

Anzeige

Wie Daemon und seine Kinder mit dem Tod von Laena umgehen werden und welche Folgen er haben wird, erfahren wir sicherlich in den nächsten Folgen von „House of the Dragon“, die immer Montags bei WOW und Sky erscheinen.

Wisst ihr noch, wie diese Figuren aus „Game of Thrones“ gestorben sind? Macht den Test:

„Game of Thrones“-Quiz: Wie sind diese 45 Charaktere gestorben? (Spoiler!)

Hat dir "Ganz anders als im Buch: Deshalb erlitt eine „House of the Dragon“-Figur einen feurigen Tod" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige