1. Kino.de
  2. Serien
  3. Gute Zeiten, schlechte Zeiten
  4. News
  5. Letzter Ausweg bei GZSZ: Nach Drohmail greift John zur Waffe

Letzter Ausweg bei GZSZ: Nach Drohmail greift John zur Waffe

Author: Susan EngelsSusan Engels |

© TVNOW / Rolf Baumgartner

Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ könnte es in den kommenden Wochen ganz schön brenzlig werden. Nach dem schrecklichen Überfall im Mauerwerk haben John und Shirin die Erlebnisse immer noch nicht verarbeitet. In seinem Frust weiß sich John nicht mehr anders zu helfen und greift zu drastischen Mitteln.

Nachdem Shirin und John im Mauerwerk brutal überfallen und misshandelt worden sind, erholen sie sich nur schwer von den traumatischen Erlebnissen. Vor allem John hat mit der Tatsache zu kämpfen, dass er Shirin vor Lars und den anderen Maskierten nicht beschützen konnte. Seine Wut darüber, dass Lars immer noch auf freiem Fuß ist, kanalisiert er schließlich in einem Social-Media-Posting.

Während der aussagekräftige Weihnachtsgruß bei den Bewohnern des Kolle-Kiezes gut ankommt, erntet John nicht nur Lob für seine treffenden Worte. Als er zu Hause seine Mails checkt, findet er im Posteingang eine Droh-Email eines anonymen Absenders, in der von einem Wiedersehen gesprochen wird und der außerdem ein Video des Überfalls angehängt ist. In seiner Verzweiflung weiß sich John nicht mehr anders zu helfen und greift nach dem letzten Strohhalm. Im Stream bei TVNOW Premium! * kannst du dir die entsprechenden Episoden bereits vor ihrer regulären TV-Ausstrahlung ansehen.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gibt es mittlerweile seit 27 Jahren. Wie sehr sich die Darsteller in dieser Zeit verändert haben, zeigen wir euch im Video:

Letzter Ausweg: John greift zur Waffe

Heimlich fährt John zu einer Schießanlage und besorgt sich dort eine Schusswaffe für über 1000 Euro. Er ist sichtlich nervös und weiß sich offensichtlich nicht mehr anders zu helfen. Als er nach Hause kommt und dort auf Shirin trifft, konfrontiert ihn diese mit der Droh-Mail. Während sie an John appelliert, sich davon nicht einschüchtern zu lassen, kann der sich mit dem Gedanken, einfach wie bisher weiterzumachen, wenig anfreunden. Dass er mittlerweile im Besitz einer Waffe ist, verschweigt er seiner Freundin. Und trotzdem deutet er an, dass Lars derjenige sein sollte, der Angst verspürt. Auch wenn Shirin seinen Kommentar nicht deuten kann, bitten sie ihn inständig, sich von der Mail nicht provozieren zu lassen. Die beiden beschließen, als erste Maßnahme Pfefferspray im Mauerwerk und Vereinsheim zu deponieren.

Wird John von der Waffe Gebrauch machen? Kann er sein Geheimnis vor Shirin bewahren? Ob es in der nächsten Zeit zu einem weiteren Zusammentreffen zwischen John und Lars kommen wird, erfahren wir in den nächsten Wochen. GZSZ läuft montags bis freitags, ab 19:40 Uhr auf RTL.

Kennst du noch diese „GZSZ“-Figuren?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare