Filmhandlung und Hintergrund

Starbesetztes Liebesdrama mit Christoph Waltz über einen jungen Maler, der sich in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts in sein Modell verliebt.

Im 17. Jahrhundert befindet sich das heutige Holland in einer Blütezeit - der Handel floriert und dank des großen Reichtums von Kaufleuten und Händlern können auch Künstler wie der junge Maler Jan Van Loos (Dane DeHaan) ihr Auskommen finden. Als der Künstler jedoch vom reichen Tulpenhändler Cornelis Sandvoort (Christoph Waltz) engagiert wird, ein Porträt seiner jungen Ehefrau Sophia (Alicia Vikander) zu malen, verliebt er sich sofort.

Lange kann die tragische Beziehung zwischen dem Maler und seinem Modell nicht verborgen bleiben. Während Sophias Ehemann auf Rache sinnt, plant das heimliche Liebespaar, den starren gesellschaftlichen Regeln seiner Zeit zu entfliehen. Das nötige Geld für ihre Flucht will der Maler Jan Van Loosen auftreiben, indem er in das damals äußerst gewinnträchtige, aber riskante Geschäft mit Tulpenzwiebeln einsteigt.

„Tulpenfieber“ - Hintergründe

Das Liebesdrama von Regisseur Justin Chadwick („Mandela - Der lange Weg zur Freiheit„, „Die Schwester der Königin„) spielt in einer besonderen Phase der niederländischen Geschichte. Nachdem die Tulpe über das Osmanische Reich bis nach Europa vorgedrungen ist, entwickelte sich die Pflanze ab Mitte des 16. Jahrhunderts in Holland zu einem Spekulationsobjekt. Zeitweise war eine einzige Tulpenzwiebel mehr Wert als ein ganzes Haus in der Innenstadt von Amsterdam. Doch die Tulpenblase platzte im Frühjahr 1637, als der Wert von Tulpen innerhalb weniger Tage um 95 Prozent fiel.

Vor dem historischen Hintergrund inszeniert Chadwick ein Liebesdrama, das mit den beiden Oscarpreisträgern Christoph Waltz („Spectre„, „Django Unchained„) und Alicia Vikander („Jason Bourne„, „Ex Machina„) sowie mit „Chronicle„-Star Dane DeHaan absolut hochkarätig besetzt ist. In den Nebenrollen kann „Tulpenfieber“ darüber hinaus mit Auftritten von Schauspiel-Veteranin Judi Dench („Skyfall„, „Philomena„) und Top-Modell Cara Delevigne aufwarten. An der Seite von Dane DeHaan war letztere übrigens bereits in dem Science-Fiction-Spektakel „Valerian - Die Stadt der tausend Planeten“ zu sehen.

Ursprünglich sollte „Tulpenfieber“ von Regisseur John Madden („Die Erfindung der Wahrheit„, „Shakespeare in Love„) verfilmt werden. Die Produktion wurde jedoch in Großbritannien gestoppt, nachdem die britische Regierung Steuererleichterungen gestrichen hat und das Budget des Filmes um 17 Millionen Dollar in die Höhe schoss. In der Folge wurde das Projekt, in dem Keira Knightley („The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben„) und Jude Law („King Arthur: Legend of the Sword„) die Hauptrollen übernehmen sollten, auf Eis gelegt. Erst als The Weinstein Company das Budget auf insgesamt 25 Millionen Dollar herunterschrumpfte, konnte die Verfilmung erneut angegangen werden.

„Tulpenfieber“ - Roman von Deborah Moggach

Die Geschichte hinter dem Blockbuster „Tulpenfieber“ stammt aus dem gleichnamigen Roman der britischen Autorin Deborah Moggach. Für Kinofans dürfte die Autorin kein unbeschriebenes Blatt sein, immerhin wurde ihr Roman „These Foolish Things“ unter dem Titel „Best Exotic Marigold Hotel“ verfilmt. Darüber hinaus zeichnet sich Moggach als Drehbuchautorin für das Script von „Stolz und Vorurteil“ verantwortlich. Der Film aus dem Jahr 2005 basiert auf dem gleichnamigen Klassiker von Jane Austen.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tulpenfieber

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,2
45 Bewertungen
5Sterne
 
(12)
4Sterne
 
(8)
3Sterne
 
(10)
2Sterne
 
(5)
1Stern
 
(10)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

  • Peter Chelsom macht "Tulip Fever"

    „Weil es Dich gibt“-Regisseur Peter Chelsom wird die Produktion der bereits 2002 geplanten Romanverfilmung „Tulip Fever“ nach Deborah Moggach. Das Projekt sollte damals von John Madden („Shakespeare in Love“) mit Jude Law und Keira Knightley inszeniert werden, scheiterte jedoch daran, dass durch die Veränderung des britischen Steuerrechts plötzlich das Budget zu explodieren drohte. Chelsom will die Kosten unter 25 Millionen...

    Kino.de Redaktion  
  • Keira Knightley hat Heimweh

    Keira Knightley hat Heimweh

    Das enge WG-Leben ist nichts für Keira Knightley. Die 19-jährige Newcomerin ist wieder bei ihren Eltern eingezogen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Brad Pitt liebt Keira Knightley

    Brad Pitt liebt Keira Knightley

    Der Superstar soll die männliche Hauptrolle in der geplanten Verfilmung von Jane Austens Roman "Pride and Prejudice" spielen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare