Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Strangers
  4. News
  5. Nach 14 Jahren: Horror-Hit erhält eine ganze Remake-Trilogie

Nach 14 Jahren: Horror-Hit erhält eine ganze Remake-Trilogie

Nach 14 Jahren: Horror-Hit erhält eine ganze Remake-Trilogie
© IMAGO / Allstar

Der Horrorfilm „The Strangers“ bekommt neue Filme spendiert - und Fans müssen gar nicht so lange warten.

Poster The Strangers

The Strangers

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Als 2008 „The Strangers“ in den Kinos anlief, konnte der Horrorfilm ein Vielfaches seines Budgets wieder einspielen. Gerade einmal 9 Millionen US-Dollar hat der Film in der Produktion gekostet, während er weltweit 82 Millionen US-Dollar an Gewinn verbuchen konnte (via BoxOfficeMojo). Denn unter Fans entwickelte sich der Home-Invasion-Film schnell zu einem Kult-Hit.

Nur 14 Jahre und eine Fortsetzung später soll „The Strangers“ neu aufgelegt werden, wie Bloody Disgusting im August berichtete. Nun hat Deadline nähere Details zu dem Remake enthüllt, das nicht nur einen Film umfasst, sondern gleich eine ganze Trilogie. Regisseur wird Renny Harlin sein, der mit Filmen wie „Nightmare on Elm Street 4“, „Deep Blue Sea“ und „Devil’s Pass“ schon reichlich Erfahrung im Horrorgenre gesammelt hat. Die wichtigsten Stars für die Neuauflage sind auch schon gefunden: Mit dabei sind Madelaine Petsch, die man als Cheryl aus „Riverdale“ kennt, Froy Gutierrez („Leicht wie eine Feder“) und Gabriel Basso („Hillbilly-Elegie“). Lange müssen wir vermutlich nicht auf das Remake von „The Strangers“ warten, denn die Produktion hat bereits begonnen.

Noch mehr Gruselunterhaltung gibt es im Video:

Das erwartet uns in dem Remake zu „The Strangers“

„The Strangers“ handelt von Kristen (Liv Tyler) und ihrem Freund Scott (Scott Speedman), die in einem abgeschiedenen Haus Urlaub machen und dort von drei maskierten Einbrecher*innen terrorisiert werden. Im neuen Film wird es um Madelaine Petschs Figur gehen, die mit ihrem Freund (Froy Gutierrez) durchs Land fährt, um sich ein neues Leben aufzubauen. Als in Oregon, USA ihr Auto eine Panne hat, müssen sie die Nacht in einem AirBnb verbringen, wo sie ebenfalls von drei Eindringlingen belästigt werden.

Produzent Courtney Solomon („After“-Reihe) hat in einem Statement erklärt, warum die Geschichte von „The Strangers“ gleich als Trilogie verfilmt werden soll:

„Als wir uns dazu entschlossen haben, ‚The Strangers‘ zu remaken, hatten wir das Gefühl, dass es eine größere Geschichte zu erzählen gibt, die genauso beeindruckend, unheimlich und angsteinflößend wie das Original ist und wirklich diese Welt erweitern könnte. Diese Geschichte als Trilogie umzusetzen erlaubt uns, eine hyperreale und erschreckende Charakterstudie zu entwickeln. Wir haben Glück mit Madelaine Petsch zusammenzuarbeiten, einem unglaublichen Talent, deren Charakter die treibende Kraft dieser Geschichte ist.“

2018 erschien mit „The Strangers: Opfernacht“ eine Fortsetzung von dem Home-Invasion-Film, der Fans allerdings enttäuschte. Es bleibt abzuwarten, ob das Remake die Zuschauer*innen wieder für sich gewinnen kann. Wenn ihr die beiden Filme noch nicht kennt, könnt ihr sie ganz bequem bei Amazon leihen.

Das große Todesquiz: Wie sterben diese Figuren in Horrorfilmen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.